Probleme nach Umbau V50 auf Polini 133 race

Hallo, ich habe meinen V50 Roller auf einen Polini Race 133 umgebaut.
Habe jetzt meinen zweiten Zylinderblockierer, obwohl ich die HD 108 und ND 55 schon vergrößert habe. Alle gefundenen Vergaservorgaben haben niedrigere Düsen.
Nach der Zündkerze läuft der Motor immer noch zu mager, da die Kerze sehr hellbraun ist.
Meine jetzigen Steuerzeiten habe ich mal beigelegt.
Was würdet ihr jetzt noch ändern?
Ich werde die HD auf 112 erhöhen um einen weiteren Blockierer zu vermeiden. Weiter habe ich die Nadel auf die 3te Stelle gesteckt um auch im mittleren Gasbereich noch mehr Sprit zu bekommen.

Anbauten:

  • Polini 133 race
  • Stömungsübergänge für Zylinder und neuen Vergaser angepasst
  • Drehschieber nicht abgeändert, obwohl Polini beidseitig 4 mm fordert!
  • Kurbelwelle BGM PRO Racing
  • Primäre Untersetzung OEM 24/61 (2.54)
  • 24mm Dellorto PHBL mit geänderten Düsen 108/55
  • Exhaust bgm PRO Banane TOURING
  • Zündung SIP PERFORMANCE variabl Zündpkt
  • ZZP Polini 16°v OT bei 7800/min; da variabel Zündung muss 22,5°bei 2274/min eingestellt werden.
  • Leerlaufdrehzahl lag nach Messung bei ca. 11000/min.
  • Max. Drehzahl 7800/min bei 2tem und 3tem Gang
  • Vmax. ca. 100km/h

Hallo,
hast du dein System mal abgedrückt wegen Falschluft, deswegen so große Düsen !

Wenn dein Drehschieber zu klein ist kommt auch zu wenig Füllung ins Kurbelgeäuse,
jeh nach Auspuff kann es sich leer Saugen. Keine Schmierung.

Wie mache ich eine Druckprüfung? Bitte beschreibe das mal.
Die Simmerdichtungen im Motorraum an den Lagern sind alle neu.
Der Drehschieber kann nicht zu klein sein, da ich einen 24er Vergaser habe. Der sollte passen.

Druckprüfung :
Auspuff und Vergaser ab. Kolben nach unten, einige machen dann einen Fahrradschlauch über beide Stutzen und pumpen mit einem Blutdruck Manometer (bei ebay)
ca 0,6-0,8 bar drauf und warten ob der Druck hält oder fällt.
Drehschieber:
Die Kurbelwelle steuert deine Einlasszeit und wenn das Loch zu Klein ist kommt nicht genügend Rein. Und wenn du 5mm nach vorne und hinten fräst verlängert dies deine Einlasszeit für Sprit.

Also den Druck hab ich geprüft. 0,3 bar aufgepumpt und es gab keinen Druckabfall. Höhere Drücke mit der Blutdruckanzeige nicht möglich.
Den Schieber hab ich absichtlich noch nicht bearbeitet, da ich eine Pro Racing Kurbelwelle eingebaut habe. Der Schieberhalbkreis ist hier sowieso schon geändert.
Alle aktuellen Steuerzeiten auch beim Schieber sind in der Gradscheibe eingetragen.
Die Auslass-, Überströmer- und Vorauslasszeiten kann ich nur durch Unterlegscheiben und durch die Bearbeitung Kopf abändern. Das möchte ich vermeiden. Es gibt eine „Polini-133-Racing-Zylinder-PI357.pdf“ hier sind Beschreibungen enthalten. Ich meine ich habe alles gemacht was gefordert ist. Hier werden auf unterschiedliche Motorgrößen unterschiedliche Arbeiten aufgezeigt. Die abgebildete Kurbelwellenbearbeitung muss ich noch mit meiner Race-Kurbelwelle prüfen. Gibts eigentlich Anhaltswerte wo der Schieberöffnungswinkel liegen muss? Das Langloch im Gehäuse gibt sowieso nicht viel Spielraum.
Beim Auffräsen bin ich vorsichtig, da ein Abtrag nicht mehr rückgängig ist.
Wenn ich beidseitig was ausfräse wird sich der Auslass mit dem geöffneten Schieber überschneiden.
Wäre das ein Problem?

Hallo,
da mein Motor immer bei Vollgas einen Blockierer bekommt, bin ich immer noch auf der Suche nach dem/n Fehler/n. Ich habe mal meine Strömungsquerschnitte verglichen. Was ist eure Meinung zu meinen Werten und zu meinen Standard Steuerzeiten.

Zylinder Polini 133 ccm
Vergaser 24er PHBL HD 108 ND55 D22
Vergaser Auslassfläche 452mm²
Schieberquerschnittsöffnung 351mm². Zu wenig? :face_with_hand_over_mouth:
Auslassfläche am Zylinder 1,6 x 452mm² = 723mm³ hat der Pollini
Auspuffrohr 27,5mm -->569mm²
Seht ihr an den Steuerzeiten vielleicht noch Verbesserungen?
steuerzeiten
Ich würde mich auf Antworten freuen.