Problem mir Hp4

Also, ich habe heute mein HP4 bekommen, habe das alte runter gemacht und das Hp4 drauf hab sie angekickt und jetz läuft sie nicht mehr richtig. Sie stottert usw. Was kann das sein oder was habe ich falsch gemacht?

an was is es denn jetzt gelegen?

choke nicht reingemacht?

Mit hp4 Lüfterrad dreht die Vespa schneller hoch, aber auch schneller wieder runter = [:O]

Also ich würd sagen vergaser anders einstellen weng fetter des gemisch weil wenn se von unten her recht gut geht und erst im oberen drehzahlberich rumstotter würd ich eher sagen das des gemisch bei hoher drehzahl zu dünn is

Für manche ist Black Metal Spaß,
für manche eine Epoche in ihrem Leben.
Für manche aber vieleicht auch nur Zeitvertreib,

Für mich ist es HAß,
für mich ist es BLUT.
BLACK METAL IST KRIEG !!!

hp4 mit großem oder kleinem konus? verkaufst?

also wenn sie vorher mit dem abgedrehten lüra gelaufen ist, kann nur was an der zündung sein, das das hp4 anders eingestellt ist.
tipp baue noch mal das alte drauf und teste mal.

ansonsten mußt du den zündzeitp. verstellen.

gruß

kann das sein das, das lüra zwei nuten hat wie da Zündung

beschrieben und noch was zu hp4:

Beispiel HP4:
Durch ein HP4 Lüfterrad wird die Belastung für die Welle natürlich geringer. Aber eine Schwungmasse ist für uns auch von Vorteil. Diese masse ist nämlich dafür gut um die Bremspunkte des Kolbens bei UT ( unterer Totpunkt ) und OT (oberer Totpunkt) sanft abzufangen. Sie dient also als Akku, der die Energie des Motors während eines Kolbenhubes speichert, und diese dafür zu verwenden den Kolben über den jeweiligen Totpunkt zu befördern.
Ist diese Masse nun so gering, wie beispielsweise beim HP4, wird die Kapazität einer solchen Masse aber auch negativ beeinflusst. Es ergibt sich somit, dass die Lager eine wesentlich höhere Belastung aufnehmen müssen als vorher. Die Bremspunkte werden nicht mehr sanft abgefangen und der Leerlauf muß höher eingestellt werden, damit der Motor überhaupt noch am laufen bleibt.
FAZIT:
Ein HP4 ist meiner Meinung nach nur bedingt empfehlenswert. Die kleineren Schaufeln des Lüfterrades befördern obendrein auch weniger Luft zum Rennzylinder ( der normalerweise aus Grauguss ist ), der es aber „ schön kühl“ bevorzugen würde. Ausnahme ist hier ein Zylinder aus Aluminium der würde durch seine besseren thermischen Eigenschaften dieses Lüfterrad wohl nicht so schnell verübeln….

Deshalb möchte ich meins abdrehen lassen.

GRuß

Beispiel PK oder PK ETS:

Dieses Rad hat original blos ca. 1700g ( zu 3000g bei der original V oder PV ). Es verfügt aber über die gewohnt großen Schaufeln, und deshalb gibt’s mit der Kühlung kein Problem! Ihr könnt bei Rädern mit Zahnkranz (für den E-Starter), diesen zusätzlich noch entfernen, und außerdem das Rad von hinten her noch ausdrehen. Anschließend muss es allerdings neu ausgewuchtet werden. Es ist also durchaus möglich diesen Schwung auf ca. 1300g zu erleichtern, ohne die Schaufeln zu verkleinern!!! Das ist nicht ganz so leicht wie das HP4 (knapp unter 1kg), aber ein guter Kompromiss.

hat sicher erledigt

Keine Ahnung an was es gelegen hat, hab alles probiert Düsen , Gemischeinstellschraube… Hab mein altes jetz wieder drauf und sie läuft super

kann das sein das, das lüra zwei nuten hat wie da Zündung

beschrieben und noch was zu hp4:

Beispiel HP4:
Durch ein HP4 Lüfterrad wird die Belastung für die Welle natürlich geringer. Aber eine Schwungmasse ist für uns auch von Vorteil. Diese masse ist nämlich dafür gut um die Bremspunkte des Kolbens bei UT ( unterer Totpunkt ) und OT (oberer Totpunkt) sanft abzufangen. Sie dient also als Akku, der die Energie des Motors während eines Kolbenhubes speichert, und diese dafür zu verwenden den Kolben über den jeweiligen Totpunkt zu befördern.
Ist diese Masse nun so gering, wie beispielsweise beim HP4, wird die Kapazität einer solchen Masse aber auch negativ beeinflusst. Es ergibt sich somit, dass die Lager eine wesentlich höhere Belastung aufnehmen müssen als vorher. Die Bremspunkte werden nicht mehr sanft abgefangen und der Leerlauf muß höher eingestellt werden, damit der Motor überhaupt noch am laufen bleibt.
FAZIT:
Ein HP4 ist meiner Meinung nach nur bedingt empfehlenswert. Die kleineren Schaufeln des Lüfterrades befördern obendrein auch weniger Luft zum Rennzylinder ( der normalerweise aus Grauguss ist ), der es aber „ schön kühl“ bevorzugen würde. Ausnahme ist hier ein Zylinder aus Aluminium der würde durch seine besseren thermischen Eigenschaften dieses Lüfterrad wohl nicht so schnell verübeln….

Deshalb möchte ich meins abdrehen lassen.

GRuß

Beispiel PK oder PK ETS:

Dieses Rad hat original blos ca. 1700g ( zu 3000g bei der original V oder PV ). Es verfügt aber über die gewohnt großen Schaufeln, und deshalb gibt’s mit der Kühlung kein Problem! Ihr könnt bei Rädern mit Zahnkranz (für den E-Starter), diesen zusätzlich noch entfernen, und außerdem das Rad von hinten her noch ausdrehen. Anschließend muss es allerdings neu ausgewuchtet werden. Es ist also durchaus möglich diesen Schwung auf ca. 1300g zu erleichtern, ohne die Schaufeln zu verkleinern!!! Das ist nicht ganz so leicht wie das HP4 (knapp unter 1kg), aber ein guter Kompromiss.

Ne sie hat nur eine.

mitn kleinem als 19/20 ger. Ja verkaufe ich ist zur Zeit bei eBay drin.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=8076204437&rd=1&sspagename=STRK%3AMESE%3AIT&rd=1