Problem beim Kupplungsausbau

Ich habe ein Problem mit dem Ausbau meiner Kupplung.

Habe den Motor schon zerlegt und wollte die außerdem noch die Kupplung ausbauen. Kronenmutter entfernt und nun gehts los!!
wollte die Kupplung einfach abziehen aber Pustekuchen sie hakt. Habe es auch schon mit einem Schraubenzieher versucht aber nichts zu machen.

Habt ihr Tipps und Tricks wie man die Kupplung raus bekommt??

SChonmal Danke im voraus!!

wenn du nicht alles aufschrauben willst nimm 2 große schrauben zieher und setzt sie gegenüber an der kupplung ziemlich weit unten an und dann drück mit beiden gleichzeit die kupplung raus (also schraubenzeiher nach unten drücken–> hebelwirkung und kupplung musste iegtnlich relativ leicht rausgehen)!!!

aber mach es wenn nur mir 2 schraubenziehern, weil wenn dur nur einen niimmst verkeilt sie logischerweise!!!
bye tom

habe sie jetzt raus bekommen!!!

Danke für eure hilfe!!!

als tipp fürs lösen der kupplung von der welle
nimm einen schlagdorn durchschlag usw (nimm nen abgebrochen oder ähnliches )
spitze ihn leicht an so das eine kleine stumpfe spitze entsteht
setze ihn auf der kurbelwelle an die hat ne vertiefung mitte welle ein zwei kräftige schläge mit dem hammer und sie müsste sich lösen

Vergiss den Abzieher. Mit nem Bremstrommelabzieher kommst du nicht ran. Den musst du entweder nachbearbeiten oder ich hab noch nicht den richtigen gefunden. Ausserdem hast du mit dem Teil kein Gefühl und wenn du Pech hast verbiegst du die Trennscheiben zwischen den Korkplatten.

Abzieher? Baumarkt?

Schraubenzieher sind dafür genz sicher nicht geeignet!

Und dabei schön Vorsichtig sein, dass du nix abbrichst oder die Dichtfläche versaust!

Versuch mal mit nem Heissluftgebläse an den Stumpf zu gehn oder das sonstwie zu erhitzen, hilft auch oft.

Biete:
2x PK 50 Getriebe 40,- einmal XL einmal XLII
1x Cosa 200 Motorhälfte groß 25,-
1x PX Lusso Tacho 10,-
1x PSP 2000 R für PX 200 120,-
1x Lenker V50 Spezial 25,-
1x GFK Sitzbank TSS mit Gutachten 25,-

Alles losschrauben, Hälften auseinanderziehen und dann die Kurbelwelle vorsichtig mit nem Gummihammer rausschlagen. Dabei aber die Kronenmutter 2-3 Gänge aufgeschraubt lassen, für den Fall, daß du das Gewinde verdrückst.