Polini oder Quattrini

So, also, der Winter naht - heuer kommt er glaub ich schon Mitte September... die dunklen Stunden verlangen nach Beschäftigung ...

 

Die Frage:

Was bringt auf Dauer mehr Freude:

1) ein höher gesetzter und gut bearbeiteter Polini 133ccm oder

2) ein Quattrini M1L

 

Beiden sagt man ja eine gewisse Haltbarkeit nach ...

 

Liege ich richtig damit, dass der Polini in diesem Vergleich mit noch besserer Haltbarkeit punktet und der Quattrini im Gegenzug mit mehr Leistung?

 

Interessant wäre dabei dann zu wissen, wie groß die Unterschiede in Leistung und Haltbarkeit sind, denn wenn zB ein Quattrini auch so seine paar Tausend Kilometer hält und mehr Schub hat ... oder ist der Quattrini ein schlechter Touren-Zylinder der ähnlich wie der Mallossi eher so der Sprinter ist?

 

Im Prinzip möchte ich einfach ordentlich Bums und aber dennoch recht zuverlässig zumindest über die Sommersaison düsen.

LG

Andi

Wär der Polini EVO 135 vielleicht auch eine Alternative?

also ich bin früher den polini 133 doppelsauger gefahren. der ist perfekt für die stadt. in verbindung mit einem früh dicht machenden auspuff wie eine banane oder die polini schnecke hat der von unten raus richtig viel druck und ist ewig haltbar.

 

zur zeit fahr ich den m1l von quattrini. in verbindung allerdings mit einem mittelklasse auspuff, dem polini evolution. ich weiß, dass ich jetzt viele dran stoßen, da der quattrini eine drehzahlsau ist. aber in verbindung mit dem zirri auspuff hatter er untertourig sehr sehr wenig kraft und wollte immer drehzahl für power (dann aber so richtig wild).

in verbindung mit dem polini evo ist das leistungsband sehr sehr angenehm und vor allem fahrbar. vor allem auf landstraßen mit kleinen steigungen macht das enorm spaß

 

musst du wissen was du willst. hab den quattrini jetzt schon die 2. saison drauf und der ist absolut wartungsfrei gewesen.