Pleullager schwimmt auf Kolbenbolzen

Als ich meinen Motor (PK XL2, Polini 75, Rennkurbelwelle) neu zusammengestrickt habe, hab ich gemerkt, dass das Pleullager ca 3 mm auf dem Kolbenbolzen aus dem Pleulauge herauswandern kann. - Ist das normal???

Falls ja: Das kann doch irgendwie nicht im Sinne des Erfinders sein, denn dann läuft das Lager ja nicht immer auf der vollen Fläche des Pleulauges!?

Original von Gitano: Als ich meinen Motor (PK XL2, Polini 75, Rennkurbelwelle) neu zusammengestrickt habe, hab ich gemerkt, dass das Pleullager ca 3 mm auf dem Kolbenbolzen aus dem Pleulauge herauswandern kann. - Ist das normal???

Falls ja: Das kann doch irgendwie nicht im Sinne des Erfinders sein, denn dann läuft das Lager ja nicht immer auf der vollen Fläche des Pleulauges!?

Wenn Du das Achsialspiel meinst

das macht schon Sinn

das ist schon OK[:drink:]


SIP Scootershop MOD-Team

Mhh, also ich meine, dass das Pleullager nicht zwingend exakt im Pleulauge läuft, sondern bis zu ca. 3 mm herauswandern kann, sodass es dann nur noch ungefähr zur Hälfte im Pleul drinsteckt. So läuft es also nicht auf der gesamten Breite.

Ich dachte, das ist eher schädlich für Lager und auch den Pleul… wieso macht das Sinn?

Um den Achsialversatz der KW. auszugleichen,der
A - bei Erwärmung
und
B - durch die Schrägverzahnung des Primär beim Lastwechsel
entsteht