PK50 fährt mit Alkohol+Rizinusöl

Nun war es soweit…10 l reines Ethanol und Rizinusöl wurde in einem Auktionshaus bestellt.
Mit E85 (85% Ethanol 15% Benzin) hatte ich schon gute 3500 km Erfahrung und es funzt prächtig.
Für einen Test habe ich dann mal puren Alkohol getestet. Das Starten geht bei den jetzigen Temperaturen gar nicht mehr. Eine Starteinrichtung habe ich mir mit Butangas aus der Kartusche gebaut. Sobald der Motor läuft und warm ist, wird das Gas abgeschaltet.
Solange der Motor nicht ganz heiß ist, geht er mit reinem Alkohol denkbar schlecht. Wenn er dann warm ist, geht er nochmal ein paar km/h schneller und mit mehr Durchzug. Die Abgase riechen phänomenal nach Suff und Rizinus. Einfach göttlich.
Nur mal so nebenbei: Ist Rizinusöl im Straßenverkehr zugelassen? Vielleicht hat ja noch einer Böcke mit Ethanol oder Ethanolanteilen zu experimentieren und zu fahren.
Die derzeitige Oktanzahl meines Sprits liegt so bei 114!!! Leider kann mein Fuffisatz mit ca. 1:10 Kompression wenig Leistung rausholen.

danke dir brian,aber das problem ist,dass ich im osten der republik wohne und hier keine oil-tankstellen sind. an anderen tankestellen hab ich das zeug leider noch nich gesehen.trotzdem danke

mfg. vesparacing

hi wie machst du das mit dem benzin hast du dir eien zweiten klein tank eingebaut um mit benzin starten zu können und nen zweiten benzinhan um das um zu stellen ?

Und warum diesen Aufwand betreiben mit dem "Spezialgemisch" ?

Stinkt nur, ist teuer und mit was für einem Erfolg?

 

Unnötig, dann nehme ich lieber einen 75ér Satz und alles ist gut

 

Sven

Klar immer mit Alk
oder kennst nen Vespasepp,der nix schluckt?

ciao, da bist mir zuvor gekommen weil die in brasilien fahren auch mit sowas ähnlichem, bitte info von genauer bezeichnung, möchte das am pin 177 testen, hauptsache fährt weniger absgase etc

Hallo!

Ausgereift ist die Technik bei der Vespa natürlich nicht. Auf Garantie darf man da natürlich auch nicht pochen. Hier ist Experimentierwille gefragt. Wird wohl bei der Technik nie in Serie gehen.
Was die Abgase betrifft, sind die Vespafahrer den Ökos sicherlich ein Dorn im Auge. Was da so hinten rauskommt muß gigantisch giftig sein, bei beiden Kraftstoffen.
Ich hoffe doch, daß die Additive im 2 Takt Öl auch ein wenig saure Bestandteile abpuffern können. Inwiefern sich „Salzauswaschungen“ bemerkbar machen, kann ich wohl erst nach vielen 10.000en km sagen und werde natürlich darüber berichten.

Übrigens kann ich jetzt riechen, wann der Vergaser (halbwegs) korrekt eingestellt ist. Ist das Gemisch zu mager hat man nur die Ölkomponente, ist es zu fett überwiegt ganz stark der Alk.Geruch. Das korreliert tatsächlich mit Zünkerzenbild und Leistung. Ist schon eine lustige Sache. Ich fahre bewußt etwas zu mager, um auszuloten, ob man sich etwas kaputt machen könnte…bis jetzt aber alles bestens und es geht weiter mit E85!

Hallo!

Tja im Raum Dresden sieht es mit E85 dünn aus. Am Wochenende bin ich auch mal wieder in Dresden und nehme mir 50 l E85 im Kofferraum mit…Es werden aber immer mehr Alk. Tanken und sie kommen auch im Osten. Für die Tankstellenbetreiber ist es leider sehr kostspielig den Alk.Stoff anzubieten. Kommt aber alles noch…

Die Oktanzahl von E85 wird mit mind. 106 angegeben, in US Foren habe ich auch schon was von 110 gelesen.
Wenn man die Vorteile (aus)nutzt, dann lassen sich sicherlich noch ein paar PS mobilisieren. Ist ein ganz neues „Tuninggebiet“ bei den Vespen…

Ja, es sind eher 20% Mehrverbrauch, weil ich keinerlei Optimierungen vorgenommen habe. Wenn ich die Kompression von 1:10 auf 1:12 oder mehr hochschrauben würde, dann könnte ich deutlich mehr Effizienz rausholen. Genau das ist das Potential beim Fahren mit Alk. Ich schätze daß man locker auf 1:16 hochgehen könnte, bis Frühzündungen auftreten. Das ist auch der Grund, weshalb in der Formel1 mit Ethanol gefahren wird, weil man da mehr Leistung als bei Benzin rausholen kann.
Thermische Probleme habe ich absolut keine. Bin auch in diesem Hammersommer bei 35° C im Schatten endlos lange Vollgasorgien durchgefahren. Um Ethanol zu verdampfen, ist etwa die 4fache Energie notwendig als bei Benzin. Das Gemisch kommt als deutlich kälter in die Brennräume. Allerdings verbrennt es auch etwas heißer, aber keine Probleme wie schon gesagt.
Den Zündzeitpunkt könnte man auch deutlich auf früher stelllen. Etwas leiser ist die Vespa auch geworden, etwas dynamischer über das ganze Drehzahlband ebenfalls.
Irgendwoher kommt dieses Gerücht, Ethanol wäre aggressiv, dabei ist Benzin ein viel besseres Lösungsmittel. Man muß nur auf Neoprene und PVC achten. Meine Dichtungen und Schläuche sind nun ein Jahr im ständigen Kontakt mit Alkohol und sie haben keine Veränderungen gezeigt.
Nur eine Sache ist schwieriger geworden: Der Kaltstart! Muß bei E85 unter 20° C Außentemp. immer mit ein paar ml Benzin starten und dann auf Alk. umstellen.

Servus,

es ist spät und die Drogen wirken noch nicht, also qälle ich meine PC.

 Ethanol verbrennt sauberer , allerdings entstehen da Aldehyde die beim A3 in den KAT gehen beim Roller nicht .(Gruß an die Raucher: krebseregend)

Bei der Verbennung entsteht zu einem gewissen Maß Essigsäure die Dein A3 mit dem Motorenöl-Additiven abpuffert, die Vespa nicht.

Alu wird durch die Säure zu einem Salz, also Auswaschung. Sind die Zylinderlaufbahnen beim A3 schon aus ALUSIL( Alu-Silicat)?

Wie schon erwähnt die Idee ist nicht schlecht und der Sprit ist billig.

Aber es dürfte , beim Roller ohne KAT und Klopfsensor, nicht viel sauberer sein als 1:50 zu fahren.

Da "die Vespen eher fett eingestellt sind" dürften sich die die nitrossen Gase NO, NOx, und Co erhöhen.

Benzinschläuche asu Gummi quellen übrigens auf und das Motorenöl geht durch die Säure früher "kaputt", also bei Longlife-Garantie lieber wieder umstellen:-)

mfg

d.

Guckst du hier:
http://www.e85.biz/pdf/ethanol-tankstellen-d.pdf
da sind auch ein paar im Osten!

jo, ich hoffe doch stark das der trend irgendwann auch im osten an kommt.
bremer bekannte wollen bald mal vorbei schauen und da frag ich die halt mal ,ob die mir ein bissl e85 mitbringen können,denn bei denen gibt´s ja e85-tanken.

Teuer ist es keineswegs, im Gegenteil. Der Liter E85 (also 85% Alk. der Rest ist Benzin) kostet etwa 82 Cent. Bei purem Alkohol (natürlich unversteuert) sollten so etwa 55 Cent pro Liter zusammenkommen. Leider gibt es da keine Tankstellenstruktur dafür.
Anders sieht es mit dem E85 Stoff aus. Die Tanken werden ständig mehr. Ab 2007 wird Benzin nochmals teurer, E85 dagegen kaum.
Riechen tut es geil, keine versifften Auspuffe mehr, saubere Zündkerzen, Auslässe und Brennräume, kein Öldreck am Hinterrad. 106 Oktan hat der Stoff auch noch, da müßte jedem Tuner das Herz höher schlagen, Mehrleistung garantiert.
Bei E85 kann man auch gerade noch so vollsynth. Öl zum mischen nehmen.
Und für die, die einen auf Öko machen wollen: Klimaneutraler Kraftstoff…der Alk. wird aus Biomasse gewonnen.

Kurz bevor ich meine Fahrt auf der Vespa beende, drehe ich den Benzinhahn zu. D.h. der „Restalkohol“ im Vergaser wird leergefahren. Direkt am Kraftstoffilter am Vergaser habe ich einen zweiten Stutzen eingearbeitet. Es kann also wahlweise Ethanol (oder besser gesagt E85) oder Benzin gefahren werden. Beide Krafstoffe passieren den Filter im Vergaser. Es existiert ein kleiner Zweittank (ca. 200 ccm) mit Benzin. Als Alternative kann auch mit Startspray einfach gestartet werden.
Beim jedem Kaltstart werden ca. 5 ml Benzin benötigt. Im Sommer kann man sich das auch sparen, dann geht auch der direkte Start mit E85 (Bioalkohol).
Je höher die Kompression, desto leichter wird der Kaltstart. Mein Audi A3 FSI verdichtet ca. 1:12 und der geht auch bei -2° C an, ohne Benzin.

Viel Spaß beim Experimentieren - rn07061978

Hallo Doc,

eine kurze frage: bist Du Chemiestudent oder wie kommt man darauf ein gar solch scharfes Zeug zu mischen?

hallo DocHoliday,
das thema mit dem ethanol klingt sehr viel versprechend, in hinsicht auf tuningmaßnahmen.meine frage nun,wo kriegt man ethanol her? würde dies nämlich auch gerne in meiner pk50 ausprobieren.

mfg. vesparacing

Ist ein Polini 50 ccm, Hauptdüse auf 0,8 mm erweitert, sonst alles original…

Sehr easy der Umbau!

HM, Ich sag mal 15 % Mehrverbrauch. minimum.

Die großen Auto schaffen das nur wg dem Klopfregler, glüht Dein Zylinder nicht nach ein paar Kilometern, keine Zündaussetzter?

Ausserdem dürfte das (agressive)  Ethanol im Kraftstoff bald Deine Kraftstoffschläuche und Vergaserdichtungen durch haben.

Die Idee finde ich schon toll, noch mehr Respekt für die 2 Takter:-)

mfg

d.

 

Das E85 wird glaub ich im Moment bei vielen Oil-Tankstellen verkauft.
Dort heisst es CropPower85. Die Tankstellen, die es führen findest du
hier

leider alles immer noch zu weit entfernt.
ich wohne in der nähe von dresden.

mfg. vesparacing