pk 50 xl einlass zu klein?

Auch wenn das Thema wahrscheinlich schon 1000 mal irgendwo dran war:
ich versuche seit geraumer Zeit, die Pk 50 XL (1) meiner Kleinen schneller zu machen. Bei meinen beiden Kisten (V50 spezial und PK 50S) war das auch kein Problem, aber an diesem Mistding verzweifle ich.
Zuerst Original-Zylinder: 45 km/h
DR 50 50-55 km/h. Immer noch nicht zufrieden, klar. Angeblich „bremste“ Motor beim bergabfahren; ich fand schlichtweg, dass er nicht mit voller Kraft durchzog. Vergaser getauscht, alle möglichen Düsen und Zündeinstellungen ausprobiert, Black Box getauscht usw. Das ganze Standardprogramm eben.
Dann hatte ich die Schnauze voll und habe einen 102er DR drauf. Ergebnis: zieht nicht richtig, bei gut 50 (!) ist Schluss. Nun meine ich mich erinnert zu haben, dass irgendwo mal stand, dass die PK XL über einen verengten Einlass im Motorgehäuse gedrosselt ist. Hat jemand schon mal was davon gehört bzw. die gleiche Problematik gehabt? Wie gasagt, die üblichen Sachen habe ich bereits alle durch, auch Zylinderfußdichtung etc. schon getauscht.
Über Tipps wäre ich sehr dankbar.
Martin
P.S. Im übrigen flog auch der alte Originalauspuff mit der Umrüstung auf den DR raus und wurde durch einen nagelneuen Sito ersetzt. Das kann es also auch nicht sein.

cool Wessy … ich wusste nicht mehr wie das geht

let it roll
DD

Es gibt auch eine einfachere Überprüfung ob die Simmerringe defekt sind. So brauchst du erst dann den Motor aufmachen, wenn du Gewissheit hast.

Und nun zu Sache !

Du nimmst einen Schlauch und montierst Ihn auf deinen Auspuff am Endstück fest.

Dann drehst du den Kolben in UT Stellung

Nun öffnest du die Getriebeeinfüllschraube

Und nun blase mit einem Kompressor oder dem Mund in den Schlauch und halte an der Getriebeeinfüllschraube ein Feuerzeug.

Fackelt die Flamme ist der Kulu Simmerring beschädigt
hörst du ein Zischen aus der Zündung ist dieser ebenfall verschlissen.

Überprüfe auch mal das Lüftfiltersieb, fahre gegebenfalls mal Ohne ob sie dann schneller ist, ( bei mir saß das Sieb zu ohne das man es sah und es machte gleich 5 km/h aus bei einem kleine Satz ).[:dance1:]

Hab die beiden Links heute schon in einem anderen Thema gepostet.

Sehr hilfreich wenn man das noch nie gemacht hat.

Spalten:
http://forum.vespa-lambretta.org/viewtopic.php?t=1071

Zusammenbauen:
http://forum.vespa-lambretta.org/viewtopic.php?t=2058

Sag ich doch! Das Ding ächzt mit dem 102er und hat Mühe, die 50 km/h zu erreichen! Von daher muss es ja an irgendwas liegen ,was ich noch nicht gefunden habe. Ich habe ja sogar in den Ansaugstutzen reingeglotzt, um zu sehen, ob da irgendwo eine Verengung ist - auch Fehlanzeige!
Martin
Ach ja, um auf Deine Hinweise einzugehen:

  • Zündung 17 Grad ist eingestellt.
  • Primär ändere ich erst, wenn ich sehe, dass das Ding läuft.
  • Vergaser habe ich den von meiner Spezial genommen, der mit dem gleichen Zylinder läuft: 16/16er mit einer 82er Düse (lacht nicht, das Ding läuft wirklich!Tausche ich aber demnächst aus.)
  • Bei einem ersten Blick meinte ich festzustellen, dass die Öffnung am Motor der Größe des Ansaugstutzen entspricht. Das ist aber ein Punkt, den ich nochmal kontrollieren werde (Dichtung angucken bzw. drauflegen)

Die habe ich gerage schon durchgeschaut und das kann mir irgendwie bekann vor !!

Wie bei der letzten Motorzerlegung von einer PK 50 S

Nur das Kugellager auf der Zündung ( Bild Walzenlager ) und beo mir war es ein Rillenlager. Vielleicht ist das Lager aber für größere
Belastungen ausgelegt. Erhöhtes lagerspiel und so

:stuck_out_tongue:

Ich mußte auch erst in meinen Clubunterlagen nachschauen.
Habe mich dann aber daran erinnert das ich das schon mal an einem Sachs Motor in meinem Fuhrpark gemacht habe[:bounce:]

@docdevil

kann sein dass die Simerringe an der Kurbelwelle durch sind … so kann das Gemisch nicht richtig „hochgeströmt“ werden … es entweicht zum Teil ins Getriebe und wo wenig Gemisch/Füllgrad da weniger Puff und weniger Kraft … und der 16er liefert ja sowieso schon weniger

Kann allerdings auch sein, dass die Dichtfläche am Drehschieber nicht mehr dichtet und das Gemisch in den Ansaugstutzen zurück gedrückt wird.

Mein Tipp:

Motor spalten … Simerringe und Dichtfläche innen im Kuwe-Gehäuse checken (ist die abgeschlagen oder hat sie Riefen musst du auf Membran umrüsten)

unbedingt Primär wechseln (> 2.86) sonst läuft sie nur ca. 65 und du färst die ganze Zeit im Wheelie an … kannst quasi den ersten Gang vergessen.

die Kupplungsbeläge und die Feder würde ich bei der Gelegenheit auch tauschen > nimm die verstärkte Mallossi oder polini

neue Motor-Dichtungen mit Dichtpaste einschmieren, neue Simerringe (Achtung den inneren richtigrum einbauen!)

den Kolben mit Pfeil in Richtung Auslass montieren

Zylinderfuß und vor allem den Kopf schön gleichmäßig über Kreuz und entsprechendem Drehmoment anziehen … sonst verziehst du ihn

Wenn du weitere Hilfe brauchst einfach Fragen.

Besten Dank! ich dachte bis jetzt immer, ich wäre schrauber-erfahren und mich könnte nichts erschüttern. Aber der Trick ist gut, den probiere ich aus. Wobei wahrscheinlich, so wie ich das jetzt sehe, an einer großen Motorüberholung mit Dichtungsaustausch und natürlich zugehörigem Motorspalten kein Weg vorbeiführen wird. seufz
Danke soweit,
Martin

wie ein 102DR und sie läuft nur 50 … sollte aber ca. 90 hinkriegen.

Vergaser am besten 19er mit 92er HD (mit polini Schnecke 94er HD)
Einlass so groß wie Ansaugstutzen
2.86 er Primär
Zündung auf 17° abblitzen (ganz wichtig)