PK 50 XL 1 Original macht Probleme

Hallo allerseits.

 

Habe zur Zeit wieder seltsame Probleme mit meiner V5X3T. Erst eben eine Runde gedreht:

 

1. Lauf alles ok. Leicht bergab musste ich bei Tacho 65 abbremsen weil der Weg zu kurz war. Gleicher Weg wieder hoch Tacho 55 also alles im grünen Bereich.

 

2. Lauf. Erstmal muss ich sagen das ich als ich gedreht hab stehen geblieben bin und der Motor dann sofort aus ist obwohl die Leerlaufdrehzahl definitiv nicht zu niedrig eingestellt ist. Naja bergab kam ich nicht mehr über Tacho 45 weil der Motor zwischendurch ausgegangen ist und somit immer wieder gebremst hat. Bergauf kam sie dann untenrum garnicht auf Touren. Hat keine 30 mehr geschafft.

 

Drehzahl blieb nach Vollgas im Stand kurze Zeit oben. Erster Gedanken natürlich Falschluft: tritt aber nicht immer auf! Ich weiß im Moment echt nicht wonach ich noch schauen soll. Sie kommt wie gesagt manchmal untenrum garnicht vom Fleck. Sieht ziemlich nach Vergaserproblemen aus denn das verbessert und verschlechtert sich wenn ich mit dem Choke spiele (oder Falschluft was ich aber nicht wirklich glauben kann/will)

 

Da die Vespa gerade neu aufgebaut wurde kann ich sagen das alle Dichtungen gewechselt wurden. Und alle Schrauben fest sitzen. Vielleicht mal Zündkerze wechseln?

 

Gruß

Als die Vespa noch nicht ganz fertig war hatte ich das Problem. Wegen Rost im Tank. Hab den Tank aber inzwischen entrostet und natürlich Filter im Tank sowie am Vergaser komplett gereinigt. Mit dem Benzinhahn war ich nie wirklich zufrieden weil der komplett mit Rost und Gummiteilchen zu war und der ja relativ schwer zu säubern ist. Auch den Benzinschlauch hatte ich dann gekürzt weil der viel zu lang war.

 

Daran sollte es eigentlich nicht mehr liegen (können). Wobei ich mir sowieso überlegt hatten diesen Fastflow-Benzinhahn zu kaufen.

 

Ja die Reihenfolge sollte ich wirklich nochmal überdenken [:D]

normal ist ,nur zum starten einmal den hebel ziehen ,sobald ich 2-3 mal gasgegeben habe kann ich den choke wieder reinmachen

haste vielleicht eine zu kleine düse ? oder ist die verstopft ?

auf jedenfall versuchen den fehler zu finden,da es wohl irgendwo einen wackler gibt

ob das jetzt ein loser stecker oder loses kabel ist sollte man erst schauen

und bevor du den kabelbaum ausbaust kannste erst durchmessen[:D]

haste schon mal nen flackernden blinker gesehen[:D] ??

Bekommst du vielleicht teilweise keinen/nicht ausreichend Sprit?

ja ne wenn das so ist dann ist ja alles in ordnung :) habe ich mich nur gefragt ob das mit dem 2-3 mal gas geben normal ist....

rück zu der blinkergeschichte: also bei mir ist es normal das der blinker und das gesamte licht flackert wenn die derhezahl niedrig ist, weil dann halt zu wenig strom produziert wird, aber wenn er bei vollgas flackert müsste es eig. n wackler sein, viel spaß beim suchen! :D

[quote user="sdqmm"]

habe so ein ähnliches problem nach dem zusammenbau meines motors (hatte die primär gewechselt und den auslaß in der breite bearbeitet)

dachte erst daran lag es ,ist aber so........ das ich die zündung mal verstellt habe, nachdem sie scheiße ansprang und kein gas annahm

nun hatte ich das glück ,das sie manchmal gut ansprang und gas annahm (wenn auch nicht genug)Big Smile

und manchmal sprang sie wieder kacke an ohne gas anzunehmen..............

denke es liegt an einem kabelproblem ,muß es nur noch eingrenzen

leider komme ich diesen monat nicht mehr dazu ,weil ich an mir selber ne kleines tuning machen muß Big SmileTongue Tieddas kann einen ganz schön nervenSuper Angry

dafür bin ich die nächsten wochen, mehr hier im forumBig Smile

[/quote]

 

du sprichst davon, dass sie manchmal kacke ansprang und kein gas annahm, dazu hab ich mal ne frage:

Ist es normal, dass wenn man mit choke startet und denn den chokehebel sofort wieder in die normale stellung bringt, sobald die Vespa angesprungen is, dass die vespa dann kein gas animmt?

Ich muss nämlich immer, wenn ich starte, den chokehebel ne zeit lang anziehen und dabei gas geben bzw. n bissl mit angezogenem chokehebel fahren und dann erst läuft die vespa ganz normal...

 

Motor ist noch nicht ganz geöffnet aber Zylinder ist runter.

 

Was ist passiert: Ein Seegerring hat sich gelöst und schöne tiefe Rillen im Zylinder so wie im Kolben hinterlassen. Problem ist das sich der Motor immernoch nicht drehen lässt. Sprich die Überreste des Sicherungsrings sind jetzt im KW-Gehäuse und haben hoffentlich nicht allzu große Schäden an der KW sowie im Gehäuse hinterlassen [:S] Vorverdichterplatte könnte allerdings hinüber sein.

 

Gruß

habe so ein ähnliches problem nach dem zusammenbau meines motors (hatte die primär gewechselt und den auslaß in der breite bearbeitet)

dachte erst daran lag es ,ist aber so........ das ich die zündung mal verstellt habe, nachdem sie scheiße ansprang und kein gas annahm

nun hatte ich das glück ,das sie manchmal gut ansprang und gas annahm (wenn auch nicht genug)[:D]

und manchmal sprang sie wieder kacke an ohne gas anzunehmen..............

denke es liegt an einem kabelproblem ,muß es nur noch eingrenzen

leider komme ich diesen monat nicht mehr dazu ,weil ich an mir selber ne kleines tuning machen muß [:D][:S]das kann einen ganz schön nerven[8o|]

dafür bin ich die nächsten wochen, mehr hier im forum[:D]

genau dafür ,gibt es ja membranansaugstutzen[;)]

na hoffentlich, haste kein loch im gehäuse[:S]

 

manchmal wird auch ein seegering vergessen und dann kommt irgendwann der kolbenbolzen raus[H]

So wie heute die Drehzahl trotz Gasweg oben geblieben ist scheints wohl doch Falschluft zu sein -.- Also morgen nochmal alles durchchecken.

 

Ist es eigentlich normal das die Blinker stark flackern?

[:D] Ja bei mir. Es ist jetzt nicht so das der Blinker komisch rumblinkt, also der Blinkrythmus passt. Aber wenn die Lampe grad leuchtet funzelt das etwas rum. So wie das gesamte Licht flackert wenn man in Leerlauf ist und die Leerlaufdrehzahl ziemlich weit unten ist. Das aber auch bei Vollgas. Ich würde ja gerne ein Video machen aber ist ja jetzt leider nicht mehr möglicht...

 

Heißt das jetzt ist muss den Kabelbaum wieder rausholen, durchmessen und dann wahrscheinlich reparieren?! [8o|]

 

Gruß

Es könnte natürlich auch ein fehler im schalter oder in der schaltzentrale sein.

Vielleicht bekommst du irgendwo wenn du das licht einschaltest nen leichten Massefehler.

oder dein lichtschalter ist kaputt sodass er da irgendwo n kurzschluss mit einbaut.

würde an deiner stellt erstmal deinen schalter nachschauen und vllt dann mal alles durchmessen.

Ich kenn das nämlich.ich hab mir erst vor 2 wochen eine vespa gekauft.davor hatte ich eine schwalbe kr51/1K und da war auch der fehler im schalter.