Pinasco Slave große Hälfte nicht plan

Muss mir jetzt auch hier mal Luft machen, denn es sollten möglichst viele die Qualität der Gehäuse kennenlernen.

Habe in guter Hoffnung und Ignoranz aller Warnungen ein PX200 Slave Gehäuse gekauft. Nur eine kurze Sichtkontrolle und dann ab zum Spindeln wegen 62er Kingwelle.

Einlass angefangen zu bearbeiten und dann mehr durch Zufall festegestellt, dass irgendwas nicht passt.

https://www.dropbox.com/s/m1ruj2abkpmz96r/VID-20170402-WA0001.mp4?dl=0

Die große Gehäusehälfte ist im Bereich der Kurbelwelle nicht plan. Man sieht sogar nach ganz genauem hinsehen, dass der Fräser beim planen hier neu angesetzt hat und nicht in "eins durchgefahren" ist. Ein Fehler der hätte so niemals an den Kunden ausgeliefert werden dürfen.

Ich stehe aktuell vor einem teueren Haufen ALU Schrott, denn weder Pinasco noch SIP kümmern sich um mich, was ich letztlich sehr Schade finde, denn es ist eindeutig ein Fehler, der von Anfang an bestanden hat.

Ich kann aktuell nicht empfehlen, ein solches Gehäuse zu nutzen, denn wer weiss, was sonst noch alles im argen ist, was erst zum Vorschein kommt, wenn alles montiert wird...

[:'(]

Ok, man sieht deutlich daß das ein Fabrikationsfehler ist.
Entweder sie haben falsch gefräst oder beim Fräsen sind Spannungen im Material freigeworden.
Ist ja auch egal was genau...

Aber doofe Frage: Du schreibst sie kümmern sich nicht um dich.
Hast du denn nicht einfach eine Reklamation aufgemacht und das Gemüse einfach zurückgeschickt?
Letztenendes ist es schnuppe ob du schon dran herumgespindelt hast, da der Fehler ja offensichtlich ist und die Klamotte eh unbrauchbar ist.

Würde mich interessieren. Die sind doch normalerweise entgegenkommend.

 

So es tut sich was, werde mich melden wenn hoffentlich alles geregelt ist.

Bin da aber aktuell guter Dinge.

Also erstmal alles in die richtige Richtung.