PIAGGIO TPH 125 nimmt kalt kein Gas an und geht aus

Mein THP 125 springt super an mit dem Kickstarter (Batterie wird noch gewechselt da sie kaputt ist - ich schreibe dass da es ja auch ein Grund für mein Problem sein könnte). Läuft dann ruhig und rund im Standgas. Aber sie nimmt für ca. 10 Minuten kein Gas an und geht dann sofort aus. Wenn sie im Standgs ca. 10 Minuten läuft dann nimmt Sie das Gas super an, läuft wie die Sau und geht auch prima wieder an wenn sie mal warm ist.

Ist das ein Luftproblem?  Startautomatik glaube ich nicht da sie ja gut anspringt und läuft im Standgas. Oder kann es die leere Batterie sein wenn das Spannungsnetz nicht genug Strom hat?

Fragen über Fragen - bin normal ein Vespa Schrauber und kenne mit mit diesem modell nicht gut aus. Wollte mal fragen wo ich anfangen kann zu forschen.

 

Danke Euch

 

ganz dumm gefragt wasser im tank?????

Hallo,

 

Wenne denn Mikuni Gaser hast is evtl. der Choke hin ... Kuck mal ob der ansaugstutzen rissig ist dazu mal simmerringe auf undichtigkeiten prüfen ...

 

Der choke funktioniert auch ohne Batterie nur mal so nebenbei ...Aber im eigentlichen nimmt jeder meiner Motoren im Kaltenzustand schlecht bzw. gar kein gas an oder rotzt vorsich hin , solange er im warmen sehr gut fährt und das kerzen bild erst mal i.o zeigt würde ich mir keine sorgen drum machen

 

Gruß lukas

 

 

Bei einen sehr Kalten Motor ist das normal, das er kein Gas an nimmt!

Wenn er warm wäre und dann das problem hätte wäre was falsch, defekt oder sonsitges.

An der Batterie kann es auch nicht liegen, man kann ja auch ohne Fahren ;)

 

mfg

Könnt an der defekten Batterie liegen

diese wird zuwenig Spannung an das

Dehnelement der Kaltstartautomatik liefern

bzw. diese könnte die Bordspannung negativ beeinflussen.