P80X 135ccm Klemmer + kein Standgas

Hallo,

Mein Zylinder befindet sich noch in der Einfahrphase - habe jetzt knappe 400km runter.
Fahre max. 65km/h dauerhaft - nur kurz hatte ich sie mal auf 70 oder knapp drüber, aber da jault sie auch zu sehr.
Vorgestern hatte ich bei ca. 60-65km/h zwei kräftige Klemmer hintereinander - mit Blockieren des Hinterrades. Seit dem rasselt es ein wenig.
Noch vor kurzem wurde mir gesagt, dass der 135er nie klemmen würde - ist da etwas im Argen??

Nach den Klemmern lief sie eigentlich recht normal. Doch seit gestern abend kann ich kein Standgas mehr einstellen - Schraube links oder rechts drehen, der Motor geht immer aus und hält kein Standgas.
Beim Fahren ist kein Unterschied zu vorher merkbar - sie läuft recht rund.

Bei Elektrik und allem anderen kann ich mir helfen, aber beim Motor hört das auf. Habe auch leider keinen, der mir hier helfen könnte - was ist zu tun?

Vielen Dank!!!

 

 

Ganz echt da kann etwas total nicht Stimmen, 135er DR ist fast unklemmbar. Wurde der Vergaser zu dem DR eingestellt? Hat deine PX Getrenntschmierung? Dann kann es an ihr liegen das diese nicht funktioniert. P.S: Sip schreibt nach 1 Stunde ist ein Zylinder eingefahren. Bei Malossi stand immer 500km bei Guss 1000km bei Aluzylindern, wenn ich mich recht erinner.

Nunja, der Motor wurde von jemandem überholt (beim ersten 135er, noch vom Vorbesitzer, war der Kolben ausgebrochen - hatte die PX damals sehr blauäugig gekauft), der sich im Nachhinein als komplette Pfeife herausgestellt hatte - das ist eine seeeehr lange Geschichte - von daher bin ich mir nicht sicher, ob das von Anfang an komplett richtig eingestellt wurde.

Fakt ist: das Teil stand jetzt zwei Jahre, und seit März bin ich dabei die Gute Stück für Stück in den Zustand zu versetzen, den ich für die Restaurierung durch besagten Typen angestrebt hatte.
Seit Mitte April war sie täglich im Einsatz - fuhr zwar ab und an etwas unrund und bei kurzzeitigem Tempo über 65 wurde sie recht laut, aber sonst eben ganz gut.

Die PX hat keine Getrenntschmierung. Leider habe ich, wie gesagt, keinen für den Motor. Ich möchte sie einfach wieder hinbekommen und hoffe, um einen neuen Zylinder herum zu kommen - habe jedoch echt keine Ahnung, woran es noch liegen könnte. Egal in welche Richtung ich die Schraube drehe (von Anschlag bis Anschlag), der Motor hält einfach das Standgas nicht und muckert aus - auch wärend der Fahrt gibt es beim "Schieben" diesen nervigen Sound einer ersaufenden Kuh.

Ich bin für alle Tipps dankbar!  

Hi,

 

wenn der jetzt n paar mal geklemmt hat dann hat es wohl das Alu vom Kolben über die Kolbenringe geschmiert......

 

Check mal den Kolben... und mach neue Ringe drauf ..... die müssen dann ganz entspannt in der Nut sitzen.....

 

Grüße