p200E säuft ständig ab

Hallo,


Ich hab mir jetzt eine Vespa PX 200 oder P200E bj. 1991 zugelegt (ist da eigentlich ein Unterschied?).

Sie besitzt keinen E-starter, ich muss sie also immer ansappen. Manchmal funktioniert das nicht gleich beim 1. oder 2. mal und danach ist sie abgesoffen, denke ich, und springt halt nicht mehr an. Wie krieg ich sie dann wieder zum laufen? Das ist mir jetz innerhalb von 2 Tagen 2 mal passiert und nervt einfach. Ich hab dann den Benzinhahn mal zugemacht und dann gesappt, nach einer halben Stunde ca. ging sie dann wieder. Irgendwas mach ich da falsch.

Einen E-Starter nachzurüsten ist wahrscheinlich ohne enormen Aufwand garnicht machbar oder? Sie hat ja keine Batterie etc. Hat jemand eventuell Erfahrung damit?



Eine zusätzliche Frage hab ich noch: Bei mir leckt ein Schlauch direkt unterm Motor in der Nähe von der Bremsleitung der Hinterradbremse. Weiss jemand für was der Schlauch (ca. 1-2cm im Durchmesser) zuständig ist? Sieht leicht angerissen aus und ist ölbeschmiert.

EDIT: der Schlauch leckt doch nicht und ist auch nicht angerissen, des hat getäuscht, weil er noch von so einer metallstange gehalten wird… Aber das Öl tropft von irgendeinem Motorteil direkt da drüber runter.


mit freundlichem Gruß

Lässt du die Kiste mit offenem Benzinhahn stehn? Damit regelt man sich gern mal die Schwimmernadeln.
Würde auch darauf tippen, dass die hin ist.

Moin,

Wenn der Vergaser überläuft oder eben in deinen fall der Roller absäuft ist es zu 99% der Scwimmer oder die Schwimmernadel.Ist aber auch nen verschleißteil, also kann passieren das der irgenwann nicht mehr dicht hält.

E-Starter nachrüsten ist mit erheblichen aufwand verbunden.Braucht man inder Regel auch nicht wenn der Roler beim 1-3 Kicken anspringt.

Der leckende Schlauch untern Motor kann ja nur ÖL vom Motor sein was drauf getropft ist.

 

Kannst ja mal nen Bild machen..

 

Mario

hallo,

hatte selbes problem mal bei meiner t5.

der vergaserschwimmer war undicht und so ist das benzin in den schwimmer und dieser ging dann nicht mehr.

so ist das benzin immer weiter gelaufen, am schlimmstens war es wenn er auf dem seitenständer stand.

die benzinhähne sind meistens auch nicht wirklich dicht.

zerleg mal den vergaser und schau auch mal die schwimmernadel an, wenn sie einen pressrand hat auch gleich tauschen.

vile glück vest5

Hallo
Hatte auch das Problem, dass meine P200E in warmen Zustand nicht mehr anspringen wollte. Da half nur schieben im 1. oder 2. Gang.
Habe dann irgendwann den Leerlauf eingestellt. Leerlaufgemischschraube ca. 1/2 Umdrehung rein und Standgasschraube wieder etwas raus. jetzt springt die Vespa immer an.
Gruß Georg

Hi. Schau dir am besten mal die Zündkerze an. Wie sieht sie nach dem Ankicken aus? Sehr nass , rehbraun oder trocken. Und überprüfe mal den Zündfunken.

Die Undichtigkeit hört sich stark nach Vergaser an. Schau dir doch die Vergaserwanne mal genauer an. Ist es unterhalb der Wanne der ölig? Und wie sieht ist in der Vergaserwanne aus?

Am besten schreibst du dann noch mal hier ins Topic.