Orig. 200ér Zylinder (12 PS) einfahren

Tag auch!

Ich lasse meinen PX 200 Motor (PX alt, Gemischschmierung) gerade ich einer „guten“ Werkstatt neu lagern und alle Verschleißteile wechseln. Zudem gönne ich mir einen neuen orig. 200ér Zylinder mit Kolben (12 PS). Der Meister sagte mir, dass er für die ersten 1.000 km Einfahrzeit eine 120 HD einbaut. (orig. 118 HD) Nach den 1.000 km soll ich dann wieder auf die 118ér wechseln. Weiter sagte er, dass ich die ersten 500 - 600 km kein Vollgas geben solle. Erst ab ca. 600 km dann langsam und immer kurz auf Vollast gehen.
Wer kann mir weiter Tipps zum einfahren geben, oder ist es genau so richtig wie vorher beschrieben. Das ganze Forum ist voll von Einfahrtipps, allerdings nur von Polini oder D.R. oder Malossi oder so, mit irrsinigen Vergasern und Bedüsungen. Ja fährt den keiner mehr einen normalen standartmäßigen 200ér???

Danke für die Antworten im Voraus

Gruß
Gerald

Original von px_hamburg:
Danke für die Antwort, aber was passiert, wenn ich anfangs die 120 HD fahre?

Das Gemisch wird fetter. Aber das ist bei nem Originalzylinder m. E. nicht nötig, ein nagelneuer Roller wird ja auch nicht mit größerer HD eingefahren…

Danke für die Antwort, aber hat die größere HD auch Nachteile?

Gruß
Gerald

Hi Gerald ,
den Meister hat dich gut beraten , fahre ruhig die 120er Düse da kann nichts passieren . Kein Vollgas ist für den Anfang auch gut , vermeide aber auch längeres Fahren mit konstante Drehzahlen. Später steigerst du progressiv die Leistung bis deinen Zylinder fertig eingefahren ist .

ciao vespista

Naja, die Leute tunen aber auch, das was du machen müsstest ist ja alles nachlesbar. Soll jetzt keine Kritik sein, jeder so wie er mag. Nur is der Motor immer sowas wo ich recht stolz / bzw. eigen bin. Dafür sieht mein Lack aber auch richtig scheisse aus [:)]

Verkaufe PX Teile:
Si 24/24 40 Eur
Zirri Auspuff 35 Eur
Sito + 20 Eur

Ausserdem bei Ebay
LINK

Danke für die Antwort, aber was passiert, wenn ich anfangs die 120 HD fahre?

Das Gemisch wird fetter. Aber das ist bei nem Originalzylinder m. E. nicht nötig, ein nagelneuer Roller wird ja auch nicht mit größerer HD eingefahren…

Entgrate mal lieber alle Kanten bevor du den Zyli draufsteckst (wieso lässt man sowas eigentlich machen, sorry) und achte auf sauberkeit. Das is schon die Halbe Miete!

Verkaufe PX Teile:
Si 24/24 40 Eur
Zirri Auspuff 35 Eur
Sito + 20 Eur

Ausserdem bei Ebay
LINK

Hy,

zum Einfahren: Nimm kein Synthetiköl in der Einlaufphase und eine größere Hauptdüse ist auch nicht erforderlich. Mineralöl ist da besser, schließlich will man ja ein gewissen verschleiß erziehlen, damit der auch sauber eingefahren ist.
Du solltest nur Volllast bei hohen Drehzahlen vermeiden. Ich kenne das aus dem Kartrennsport, dort fahre ich mit Mineralöl die Motoren ca. 10 min. ein. Aber bitte nicht zu fett, da er sonst zu wenig verschleiß hat. Und bitte auch nicht zu zaghaft, da er ja sonst kaum abrieb hat. Wenn er dann eingefahren ist, wird mit Synthetik Öl gefahren.

Beim einem Standart Vespa Zylinder fährst Du 250 Km, ordentlich „Drehmoment“ abfordern bei niedrigen bis mittleren Drehzahlen. Un dann ist fertig,…denk aber dann an das Mineralöl!

Tschö


Original von BugHardcore:
Entgrate mal lieber alle Kanten bevor du den Zyli draufsteckst (wieso lässt man sowas eigentlich machen, sorry) und achte auf sauberkeit. Das is schon die Halbe Miete!

Verkaufe PX Teile:
Si 24/24 40 Eur
Zirri Auspuff 35 Eur
Sito + 20 Eur

Ausserdem bei Ebay
LINK

Tja, warum lässt man sowas machen. Ganz einfach. Ich habe den Roller in einem sehr schlechten Zustand gekauf. Dann habe ich ihn zerlegt, sandgestrahlt, lackiert und wieder zusammengebaut. Das Ergebnis ist, ohne mich selbst loben zu wollen, einfach perfekt. Da ich mich aber mit dem Motor eigentlich sehr wenig auskenne, wollte ich einen eigentlich neuen Motor haben, auf den ich mich die nächsten zigtausend Kilometer verlassen kann. Aus diesem Grund lasse ich den Motor in einer „guten“ Werkstatt aufbauen. Das hat zwar seinen Preis, aber wenn ich im Forum so rumsehe muß ich sagen, bis einige ihren Motor so richtig zum Laufen bringen, sind sie mit Sicherheit auch bei der Summe, die es mich kostet. Nur mit den Unterschied, dass ich nicht 2 Sommer lang rumprobieren muß, bis die Kiste läuft.

Gruß
Gerald

Der 12PS Zylinder ist eh nicht schlecht. Ich würde mir zwar einen anderen kaufen. Aber das muss ja du wissen.
Den Zylinder kannst du wie einen DR einfahren. Also gar nicht. [:D]

Also, ich würde keine größere Düse verwenden. Ich würde den halt mal so 400km einfahren. Also halt kein Dauervollgas. Und bergab nich schieben lassen.

Gruß

Original von Der-Eisbaer: Der 12PS Zylinder ist eh nicht schlecht. Ich würde mir zwar einen anderen kaufen. Aber das muss ja du wissen. Den Zylinder kannst du wie einen DR einfahren. Also gar nicht. [:D]

Also, ich würde keine größere Düse verwenden. Ich würde den halt mal so 400km einfahren. Also halt kein Dauervollgas. Und bergab nich schieben lassen.

Gruß

Das Käfer Forum
Das Forum für Luftgekühlte VW´s

Danke für die Antwort, aber was passiert, wenn ich anfangs die 120 HD fahre?

Gruß
Gerald

ich würd einfach die 118er düse drinlassen, ihn die ersten 300 km etwas schonen und dann ganz normal fahren.

weil wenn die bedüsung und die zündeinstellung passt kann er gar nicht klemmen auch nicht beim einfahren.

mit ner 120er düse verlierst bei 3/4 bis vollgas etwas an leistung, er wird etwas drosseln.

einfahren heißt einfach konstant hohe rpm vermeiden. kannst gleich von anfang mit vollgas beschleunigen, das macht gar nix.

anfangs nicht ausdrehen!

aber nach 300 km, GIB IHM!!