Oje Oje....ÖL

Hi Jungens und Mädels,

ich liege mal wieder am Boden zerstört!
Egal was ich mache, meine Vespa, et is ne PK 50 XL, ölt immer vor sich hin! Und damit meine ich das das Getriebeöl ausläuft, obwohl, dichsatz und alles komplett und ordentlich monitert wurde! Hab das Dingen auch schon zich ma aufgemacht und wieder neu abgedichtet…aber immer das gleiche! Nun meine Frage: Wo kann das öl sonst noch herkommen außer zwischen den Beiden backen weg!

Hab mich natürlich auch schon auf die Suche nach der Fehlerquelle gemacht, aber habe nicht wirklich was entdeckt. Ich habe manchmal nur komische Sachen beobachtet, wie das Öl öäuft aus den Schrauben raus, die dei beiden Hälften zusammenhält…[?[] ka wie das gehen soll, glaub auch ehr das das Täuschung war!

Oder kann es doch sein…welche Fehler kann ich denn gemacht haben?
Oder kann das öl durche Schaltraste ras…also da wo die ausem Motorblock guckt!

Sacht ma bitte an…Vielen Dank schonma…

Greetz

jo, also des is 100 pro getriebeöl!
weil wenn der roller steht fängt das irgendwann auch zu ölen, und kommt definitiv von unterm motoer! Also dir Region Dichtfläche - Schaltraste! Da ölt das irgendwo!

Sind die Dichtflächen am Motorblock unbeschädigt? Riefen und andere „Unebenheiten“ machen viel aus…

Das maximale Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur spirituellen Kapazität des Produzenten.

ich hab da sowohl dichtmasse als auch dichtung drauf…

mhhh und die flächen sind eigentlich gut plan geschliffen

habter sonst noch ideen??

Hi Leute ,
kann dir nur einen alten Diagnose-Methode empfehlen ;
du wäschst den ganzen Motor wirklich sauber und dann puderst du Ihn reichlich mit Talkum (parfumierte Badepuder tut’s auch) dann fährst du eine kleine Runde und siehst genau woher das Öl rauskommt .

Dichtmasse und Papierdichtungen zusammen ist nicht so gut , die Dichtmasse verlangt saubere und fettfreien Flächen , dagegen sollte man Papierdichtungen einfetten damit sie aufquellen und weich werden , also einer der beide komponente arbeitet immer nicht optimal .

ciao vespista

hallo,
es kann gut sein das genau an der schrauben das öl raus kommt.
ich hatte das gleiche an meinem px motor. bei meinem motor hatte der vorbesitzer wohl mit einem fetten schraubendreher genau an diesen punkten angesetzt um die motorhälften zu trennen. und da hat er an 3 stellen (verschraubungen) die oberfläche beschädigt.
ich habe die dichtungen aus papier nicht genommen sondern auch dichtmasse. jetzt ist wieder alles dicht.

n abend…

wos auch noch rausferkelt:

der kleine o-ring der auf der schaltgabel-welle sitzt, die von unten durch den block geht, oder die welle ist verbogen, weil da schon jemande gewalt und so…

sind auf beisen hälften oben auf der zyl-fudichtfläche dieselben zahlen eingeschlagen???

mfg. s

mach das nächste mal statt nem dichtsatz ne ordentliche portion Dirko HT oder Würth oder was auch immer für Silikon-Dichtmasse dazwischen, dann ist er recht sicher dicht.

ähhmmm…wieso solln auf beiden hälften die gleichen zahlen sein, is doch schnurz ob das verschiedene hälften sind oder ned??

musste eine hälfte austauschen, ist aber gleicher motortyp, also auch pk50xl1 und auch schaltung!

oder macht das wirklich erheblichw as aus?

und kann man die gehäuse hälften wieder planschleifen lassen oder geht dat ned, bzw wo kann man das machen??

greetz

Also bei meiner PX war mal der Dichtring hinter der Kurbelwelle kaput der effekt war er hat Getriebeöll verbrannt und natürlich auch das Gehäuse unter druck gesetzt öllte dann auch ohne ende.

Häufig sind auch zumindestens bei den PX Modellen öllende Zylinderköpfe, bist du dir sicher das es Getriebeöll ist?

Bei der fahrt läuft es auch am Block entlang.