öl tropft.....

hallo,

seit kurzem tropft jetzt das getriebeöl genau unten von der schaltraste runter, genau zwischen den zwei eingehängten schaltzügen kann mir jemand sagen welche dichtung da kaputt ist und ob es ein großer aufwand ist, diese stelle neu abzudichten ???... hab ne V50 Bj.1967

schon mal danke für eure hilfe

Timo

@ sven: ich hab keine ahnung wie die "schaltrastenabdeckung" aussieht aber ich hab diese nicht drauf. kannst du mir vllt mal ein bild davon schicken und mir vllt noch sagen wo ich diese herbekomm. dank für deinen tip , gruß Timo

[quote user="daniu"]
Wie lange darf man denn für Motorspalten insgesamt rechnen, wenn man es nur nach Anleitung - also zum ersten Mal - macht.

Ich geh davon aus, dass man an einem Samstag aufmacht, guckt, was alles ersetzt werden muss, über die Woche alles bestellt und am nächsten Sa dann wieder zu macht.

Aber ... wie lange darf man da veranschlagen?
[/quote]

Moin!

Wie lange du dafür brauchst hängt von deinen schrauberischen Fähigkeiten ab (ach neeee?). Bedenke das es durchaus Sinn macht den Motor komplett neu zu lagern, hab ja keine Ahnung wieviele km der schon auf dem Buckel hat.

Wenn du den Motor nur wegen dem Dichtring spalten willst bitteschön, aber ich würde noch:

-Alle Halbmonde (Keile)

-Gummipuffer für Kickstarter

-Lagersatz

-alle Dichtungen

-Kupplung

und was sonst noch marode aussieht tauschen. Gibt nichts ärgerlicheres als nen Motor wieder zusammenzustecken um dann ne Woche später festzustellen das irgend ein anderer Kram kränkelt. Und wenn du schon dabei bist wechsel auch gleich den kleinen O-Ring an der Kupplungswelle im Deckel, der wird gerne vergessen.

Gruß und so...

Artikel-Nummer: 75152000 für V50

[quote user=„Avoidthenoid“]

@daniu

Wenn du nen Motor zum ersten mal spaltest würde ich mal grob 8-10 Stunden einplanen. Als reales Zeitfenster mindestens 4-5 Tage, irgendwas vergisst man nämlich immer zum mitbestellen und nur auf Anraten in nem Forum würde ich mir auch nicht alles bestellen was kaputt sein könnte.

 

Wichtig sind vor allem die Spezialwerkzeuge wie LiMa-Abzieher, Kupplungskompressor und die anderen üblichen verdächtigen. Dann immer mit viel Hirn schrauben und nicht den Fehler machen wie ich und dabei 5 Bier im Kopf haben und danach nicht mehr wissen wo jetzt was hingehört  [:)]

[/quote]

Zum Motorzerlechen nen Kupplungskompressor




man lernt echt nie aus

Hast du die Schaltrastenabdeckung drauf ?

Wenn die orig. Abdeckung mit ordentlich Fett eingesetzt ist, soll es angeblich das Tropfen verhindern.

Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert

 

Sven

Hmm, komischer Vergleich mit dem Katzenstreu aber ich erklärs dir mal^^

Also, Katzenstreu saugt ja bekanntlich Flüssigkeiten auf, dass Fett soll aber dazu dienen dass die Verbindungstelle abgedichtet wird und kein Öl mehr austreten kann. Funktioniert natürlich nur bedingt und ist auch keine Dauerlösung aber probieren kann man es ja mal.....

Gruß

Chill4free

Joar, da würde ich sagen haste mal schön ins Klo gelangt wenns da wirklich aus der SchaltWELLE (nicht raste) suppt.

Ist nur ein kleiner O-Ring für Einsfuffzich der das abdichtet, aber so einfach ist der nicht zu wechseln. Dazu muss die Schaltgabel raus, ansonsten kann man den Bolzen auf dem dieser O-Ring sitzt und auf dem die Schaltwippe verstiftet ist, nicht rausziehen.

Kuck dir mal die passende Ersatzteilteichnung an, erklärt sich quasi von selbst das man den Motor nur für den fakking Ring spalten muss...

Hallo!

Wo ich das ja auch vor mir hab:

Wie lange darf man denn für Motorspalten insgesamt rechnen, wenn man es nur nach Anleitung - also zum ersten Mal - macht.

Ich geh davon aus, dass man an einem Samstag aufmacht, guckt, was alles ersetzt werden muss, über die Woche alles bestellt und am nächsten Sa dann wieder zu macht.

Aber … wie lange darf man da veranschlagen?

Gruß
DK

Die Abdeckung ist eine kleine schwarze Platik/Metall Abdeckung, die über, bzw. unter der Schaltraste sitzt. Fotos hab ich leider keine

 

Sven

Hä? Schon mal drüber nachgedacht was das bringen soll?

Ist ja genauso wenn mein Motortropf und ich halt ne Wanne drunter stelle, der Motor tropft aber trotzdem immer noch. Und was soll das das bitte schön von wegen "mit ordentlich fett" usw? Hat Fett seit neuestem Eigenschaften wie Katzenstreu?

[quote user=„Avoidthenoid“]

[quote user=„daniu“]
Wie lange darf man denn für Motorspalten insgesamt rechnen, wenn man es nur nach Anleitung - also zum ersten Mal - macht.

Ich geh davon aus, dass man an einem Samstag aufmacht, guckt, was alles ersetzt werden muss, über die Woche alles bestellt und am nächsten Sa dann wieder zu macht.

Aber … wie lange darf man da veranschlagen?
[/quote]

Moin!

Wie lange du dafür brauchst hängt von deinen schrauberischen Fähigkeiten ab (ach neeee?).

[...]

[/quote]

Hi!

Vielen Dank für die Ausführnugen ... Leider ist mir immer noch nicht klar, wie lange es denn so geht ...
Wie lange hast Du denn beim ersten Mal gebraucht?

Mit der Schaltrastenabdeckung: das ist ja richtig, dass das keine Lösung ist, aber meine Nachbarn mochten es irgendwie nicht, dass mein Roller immer den Gehweg vollgesaut hat. Dummerweise war es mir aber zunächst wichtiger, das Ding gut zum Laufen zu bringen, weil Motor spalten ist sicher nicht die erste Übung ... Da ist so eine Notlösung mal gar nicht so schlecht und besser als eine Pappe weil sie am Moped montiert ist.
Es gibt ja böse Zungen, die sagen, dass eine Vespa einfach ein bisschen tropfen muss. Mein Perfektionismus lässt mich das auch anders sehen ...

Gruß
DK

Wichtigstes Werkzeug zum spalten

[media]http://dreynschlag.at/fotos/reen/waffen/10.jpg[/media]

Hi!

Vielen Dank für eine grobe Einschätzung!

Das mit den 5 Bier wird mir nicht passieren. Jedem steht ja frei, Bier zu trinken, oder eben nicht …
Aber ich denke, was eher passiert, ist ungeduld und dadurch nicht die Zeit nehmen, auf das beste Werkzeug, die besten Ersatzteile oder sowas zu warten, sondern irgendwelche Notlösungen zu verwenden.

Grüßle
Daniel

sehr sinnvolles werkzeug ......seppel [:D]

sehr zum spalten von melonen oder melonen ählichen körperteilen geiegnet

 @ vesparider was den öl verlust angeht bist du dir sicher das es die schaltstange ist die unten tropft

es kann auch woanders her kommen dank der schwerkraft läuft öl ja nach unten

 wasche den motor mal und schaue genau wo es her kommt bevor du den motor spaltets

 

Guten Morgen,

habe gerade eine PK50S komplett zerlegt, wie schon beschrieben alle!! Lager und Wellendichtungen, Dichtungen (Motor) Puffer getauscht. Ich habe zwei Monate gebraucht, da immer wieder ein Teil nicht lieferbar war. Die Beschafftung der Teile (und ich wollte keine alten einsetzen) hat 90% der Zeit in Anspruch genommen. Bei dieser Gelegenheit hab ich ihn auch noch Sandgestrahlt. Nun läuft er seit einer Woche wie ein Uhrwerk. Nächstest Jahr kommt eine PK50XL plurinatic an die Reihe. Da wird es noch länger daueren (kaum noch Ersatzteile)

 

@daniu

Wenn du nen Motor zum ersten mal spaltest würde ich mal grob 8-10 Stunden einplanen. Als reales Zeitfenster mindestens 4-5 Tage, irgendwas vergisst man nämlich immer zum mitbestellen und nur auf Anraten in nem Forum würde ich mir auch nicht alles bestellen was kaputt sein könnte.

 

Wichtig sind vor allem die Spezialwerkzeuge wie LiMa-Abzieher, Kupplungskompressor und die anderen üblichen verdächtigen. Dann immer mit viel Hirn schrauben und nicht den Fehler machen wie ich und dabei 5 Bier im Kopf haben und danach nicht mehr wissen wo jetzt was hingehört  [:)]