öl-pumpe

hab da ein kleines dichtheitsproblem mit meiner ölpumpe.
sie will und will einfach nicht dicht werden.
und weil ich jetzt die schnauze voll habe stellt sich für mich jetzt die frage, was passiert wenn ich den schlauch für die ölpumpe einfach abklemme (die ölpumpe einfach drin lasse) und ab dann mischung fahre???
und muß ich den ölanschluss dann luftdicht verschließen, wegen falschluft oder ähnlichem???
oder ist es besser wenn ich die ölpumpenwelle und das ritzel ausbaue und nur den deckel wieder draufschraube, nicht das die welle heiß läuft???

ok. und was muß unter der kupplung alles raus und was muß unbedingt drin bleiben???
was passiert wenn ich nur die welle und das zahnrad in der vergaserwanne entferne???

Raus dat Ding, hat bei mir auch immer gesifft und Mucken gemacht!

Und tschüss Ölpumpe! Ausserdem weiß ich dass mein geliebter Malle immer das richtige Gemisch hat!

[:smile:] [:smile:] [:smile:]

…RIDE HARD, DIE FREE…

Hallo!

Also rausbauen ist mit Sicherheit sinnvoller. Geht auch recht schnell. Musst nicht den ganzen Motor dafür öffnen. Hinterrad ab. Kulu-Deckel runter und dann hast ja schon alles vor Dir. Und halt oben am Vergaser den Kram abbauen.
Das Saugröhrchen kannst Du „verkorken“ (Womit auch immer). Dann wird da auch nichts angesaugt…
Und dann heisst es selber mischen. Ist aber auch kein Thema.
Und Du brauchst Dir überhaupt gar keine Sorgen mehr machen, ob die Ölpumpe auch wirklich funktioniert.

gruss aus Bayern

Malte