Öl mischung Polini 177

Hallo, 

kann mir jemanden sagen was man für eine Öl mischung braucht mit eine 177 polini motor ? Der motor ist neu, muss ihn noch einlaufen. Muss man da ein wenig mehr in der mischung machen ?

Was es den getriebe öl angeht, ist es richtig mit SAE 30 ? Ist es schlimm SAE 80 zu  nehmen ? 

Danke für die Hilfe.

Danke für die Hilfe. 

Nun, da würde ich schon SAE 30 nehmen, anderes scheint mir gerade zum Einfahren eine schlechte Idee. Ich würde sogar für die ersten Kilometer noch etwas 2-takt Öl im Benzin nachschütten, dass der Kolben und die anderne Teile vorerst mal lieber zuviel, als zuwenig Schmierung haben.

Wenn Du beim Motor was anderes als SAE 30 verwendest, musst Du damit leben, dass die Kupplung dannach spinnt und Du den ganzen Spass erneuern kannst. Würde da also bei SAE  30 bleiben...

Viel Erfolg.

 

Marc

Ich würde bei 1:50 bleiben, gerade bei den Temperaturen.Benzin kühlt auch den Motor.Wenn mehr Öl ins Gemisch kommt, kühlt es halt weniger.

Und beim Einfahren unbedingt mineralisches Öl zum Mischen verwenden.Mit synthetischem fährt man sonst ewig ein.

[quote user="Grhum"]

 

Hallo, 

kann mir jemanden sagen was man für eine Öl mischung braucht mit eine 177 polini motor ? Der motor ist neu, muss ihn noch einlaufen. Muss man da ein wenig mehr in der mischung machen ?

Was es den getriebe öl angeht, ist es richtig mit SAE 30 ? Ist es schlimm SAE 80 zu  nehmen ? 

Danke für die Hilfe.

Danke für die Hilfe. 

 

[/quote]

 

 

 

Guten Morgen.

Mal eben zuerst zum 2-Taktgemisch.

Theoretisch könntest du jeden Zylinder 1:100 fahren.( Siehe Ketten sägen oder Saxonette ) Der höhere Ölanteil wird allein für die Kurbelwellenlager gebraucht, wenn diese hohem Druck bei ungünstiger Schmierung ausgesetzt sind. 

Einen 177iger fährst du immer 1:30. Niemals mehr, aber auch nicht weniger. Die Wahl des Öls ist immer so eine Sache, eigentlich gibt es kaum noch schlechte Öle, du mußt nur darauf achten das du eines nimmst das nicht so viel Ablagerungen erzeugt. Motul ist da sehr gut, Castrol eher nicht.Es kommt jetzt darauf an wie der Motor aufgebaut ist, bei einem Tourenmotor reicht ein Teilsynthetik, bei einem mit richtig Druck nur Vollsynthetik, weil bei diesen der Ölfilm bei den hohen Belastungen nicht abreist. Ich fahre nur Motul 800 und wenn ich nach 2500km mal unter den Kopf schaue, ist der blitze blank sauber. 

Beim Getriebeöl mußt du immer beim Sae30 bleiben. Wenn du ein anderes drin hattest schon scheiße.Denn ein Ölwechsel vermischt dann sogar noch beide, da ja nicht alles raus geht. Du solltest den Motor spülen oder besser den Wechsel noch ein zwei mal wiederholen. Sae 80 ist viel zu dick, dafür ist der Motor und vor allem die Kupplungsbeläge nicht gebaut. Wenn du alles ordentlich montiert hast brauchst du kein Wunderöl, ich fahre in all meinen Falc Motoren SAE 30 mit Leistungen von  über 30 PS und hatte noch nie Probleme. Diese treten meistens auf wenn nicht fachgerecht gearbeitet oder China oder India Teile in den Motor verbaut werden.

Mfg, Biene

 

Auch beim einlaufen des Motors sollte man 1:50 tanken. Wenn mann hier zusätzlich Öl reinkippt wird der Motor thermisch höher belastet, da das mehr an Öl den Kolben,... etc nicht so gut kühlt.

 

Am Anfang keine Vollgasorgien und vor allem bei Vollgas nicht abrupt komplett Gas wegnehmen.

Biene, 

so eine gute Antwort hatte ich nicht erwartet!!!! Einfach KLASSE! 

Ok, leider habe ich schon SAE 80 in den Motor! Echt dumm! Am Wochen ende mache ich dann den Ölwechsel. Werde ein bissiern mit fahren und mache dann sofort danach ein anderen, vielleicht sogar noch ein dritten. 

Für die Mischung habe ich bis jetzt 1: 50 gemacht. Dachte mehr zu machen die zeit dass das Motor eingefahren ist. Sollte ich direkt 1:30 machen selbst wenn der Motor nur 200km hat? 

Danke vielmals für deine Hilfe.

Grüsse aus Paris

Jérôme 

Alles Klar, vielen Dank für die Hilfe. 

Ist nett von euch. Werde den öl wechsel machen. 

Merci beaucoup