Neuaufbau und Motor springt nicht an

Hallo Allerseits,
bin seit einem Jahr dran und baue mir eine 1980er Vespa 50 Spezial zusammen.
Viele Fragen  haben sich durch lesen im Forum von selbst beantwortet. Inzwischen bin ich eigentlich fertig, habe aber das Problem , das der Motor nicht anspringt.
Der Motor an sich wurde von einem Händler komplett überholt (50ccm,keine Tuningmaßnahmen) , und sollte einwandfrei funktionieren. Der Vergaser ist niegelnagelneu (16.16), Sprit ist auch drin, die Zündkerze bekommt Strom und funkt fröhlich vor sich hin. Sprit kommt im Brennraum an (Zündkerze ist nass) und beim ankicken leuchtet auch die Frontbeleuchtung. Der Kickstarter greift auch.
Er macht aber keinerlei Mucks, wenn man ankickt.
Habt Ihr eine  Idee? Kann es eventuell an der Elektrik liegen, oder reicht der Zündfunke?

Bin schon gespannt auf Eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus

Grüße Tehaaa

Hallo Sven,
 habs kurz getestet und hab nen sauberen Funken am Start.
Dürften locker 7 mm sein.
Mir ist dazu aber eingefallen, dass der Motor ja vom Händler überholt und geprüft worden ist.
Sprich er ist nach der Überholung gelaufen. Also müßte auch die Zündung in Ordnung sein.
Von daher bin ich weiterhin ein wenig ratlos, woran es liegen könnte.

ZZP auch schon grob geprüft?
wenn der irgendwann mal hinter OT kommt, beeindruckt das einen Motor i.d.R. wenig… :wink:


ich hatte letztens auch einen angeblich „komplett überholten“ Motor in der Mache, der auch ums Verrecken nicht anspringen wollte…
irgendwie hat die Arbeit da wohl den Überholer überholt, denn der hatte einfach den Simmerring auf der LiMa-Seite vergessen…

Indiz dafür, dass mit der Vorverdichtung was nicht stimmte, war, dass der Motor am Ansaugstutzen nicht saugte.
(OK, bei original 50ccm spürt man da nicht viel, aber immerhin…! [;)])

im dümmsten Fall hat der Drehschieber 'n Schlag weg.
wurde das überprüft?


eine vespa die richtig eingestellt ist sollte spätestens beim 2. kick anspringen.

mach mal den 16:16er vergaser runter und check die bedüsung. kann sein dass einfach viel zu mager ist und durch das eher kühlere wetter der chocke auch nicht mehr viel bringt.
versuch aber zuerst den luftfilter zuzuhalten und wärend dessen zu starten.

hi, ist der luftfilter vlt dicht? ich mein dein motor wurde grundüberholt… aber ne überlegung wäre es wert.

Hast Du es mal mit Startpilot probiert !!!

Versuche mal indem Du etwas Startpilot (oder Bremsenreiniger geht auch) direkt ins Zündkerzenloch sprühst, ob der Motor dann anspringt. Falls der Motor dann anspringen sollte und dann nach 1-2 Sekunden wieder ausgeht weißt Du das etwas mit der Benzinversorgung (Vergaser / Benzinhahn) nicht stimmt. Denn wenn Du sagst "die Zündkerze ist nass" hat es noch nichts zusagen, ob es alles richtig funktioniert.

 

Viel Erfolg

 

Sven

 

H!

Ja - ich tippe auch auf Vergaser allgemein, oder gehört der jetzt zum Motor dazu?

Hast Du den selber eingestellt, oder vom Händler?

Hast Du es mit anschieben versucht? Meine springt manchmal auch nicht so gerne an.

Was war denn an dem Motor dran, als er gelaufen ist? Was hast Du danach gemacht? Was ist anders?

Gruß
Daniel

So,
habe eben mal ein bisschen mit dem Startpiloten experimentiert und beim ersten Kick lief das Ding. Juchee![:D]
Leider konnte ich nicht weiter testen, da es nicht so gut kommt, wenn man im Keller von einem Massenwohnhaus ein bisschen 2-Takter-Abgase freiläßt.[:)]
Werde morgen weitermachen.
Bin gespannt ob ich weiterhin mit Startpilot arbeiten muss, oder  an der Vergaser/Benzinzufuhr  arbeiten muss.
Auf jeden Fall danke an alle, die mir mit Tips geholfen haben.
Grüße Thomas

Schraub mal deinen Zündkerzenstecker vom Kabel ab und schaue mal wie weit der Zündfunke dann zur Masse (Motorblock) überstringt. Der Zündfunke muß beim Kicken gut und gerne mind. einen halben Zentimeter knackig überspringen, dann ich der Funke ok.

Wenn du nur einen schwachen Zündfunken hast, der nur dann entsteht, wenn du das Kabel fast direkt an Masse hälst, dann stimmt was mit deiner Zündung nicht

 

Sven

 

Hi!

Ich denke Du hattest geschrieben, dass er nach dem Überholen bei dem Überholer lief, oder? Insofern kann es ja nicht einzig und allein am ZZP liegen, oder? Der müsste sich grad verschoben haben, was gerne auch passiert, wenn der Halbmond abgeschert ist… Das kann man ja erst mal prüfen, weil ich denke, wenn der ZZP einigermaßen stimmt, springt das Ding irgendwann mal an … spätestens beim kilometerweit schieben.

Gruß
Daniel