Münchner Polizei-Terror

Sers,
ich hab vor nem Polizisten aus München derb an den Karrn zu pinkeln.
Die Schlamm s a u sammelt auf Kosten von 50ern Sternchen - soll heißen er lässt ohne Begründung 50er und 25er Roller einziehen!
Ich möcht mit so vielen Leuten wie möglich an die Presse gehen, denn anders wird man dem Kerl wohl kaum erziehen können!
Wer also schon mit Herrn Fürbringer erfahrungen gemacht hat, meldet sich bitte hier im Forum!
Nur Gemeinsam sind wir stark und konnen auch was bewegen!!!
Dank und Gruß Tom

@ Marc:
Genau das mein ich!!!
Nur weils einfach is, die armen Fuffis schikanieren und die großen laufen lassen!
Ich hab bei meiner PX so ziemlich alles gemacht, aber auch wenn man mit 100 Lusso-Tacho in der Stadt an denen Vorbeiprügelt (und dabei noch so richtig laut is[:D] ) juckt es die kerle nicht die Bohne!!!
DAS nenn ich Gleichheit vor dem Gesetz!!![:@]
Gruß Tom

[:dance3:] Darf ich fragen, was du denn genau vorhast? Dass die Polizei bei Verdacht deinen Roller stilllegen kann ist nunmal gesetzlich legitimiert. Ich finde es selbst auch ziemlich bescheuert, glaube aber nicht, dass sich etwas daran ändern lässt. Es hängt ja immer von dem Polizisten ab, den man vor sich hat. Meißtens sind es Beamtenärsche, die einfach nur mal wieder den Dicken markieren müssen. Selbst wenn man ihnen alle Zulassungen zeigt bestehen sie noch darauf, das Gefährt vom TÜV prufen zu lassen. Manchmal kann man aber auch Glück haben, indem einem der eher umweltfreundliche Polizist begegnet. Nen Roller stilllegen bedeutet schließlich wieder Papierkram, Papierkram bedeutet Papiermangel, Papiermangel bedeutet Papiernachschub anfordern und produzieren, Papier herstellen belsatet letztendlich die Umwelt. Und um diese zu schonen spart sich der Beamte dann den Papierkram. Ich möchte klarstellen, dass Polizisten NICHT stinkfaul sind und Schürfwunden vom Fernsehsessel am Arsch haben. Das möchte ich damit NICHT gesagt haben!
Ich hatte bisher zumindest Glück mit der Polizei und hoffe, dass sich das auch fortsetzt. Mit meiner Unterstützung kannst du auf jeden all rechnen, wenn es denn was bringt. Gruß, Rammstein
[:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:]

Du glaubst doch nicht im Ernst,das Du gegen die Herren in grün eine Chance hast!Oder?Wenn doch tut es mir leid für Dich,da du dadurch nur alles schlimmer machst als es ist!Sorry!

schon mal drüber nachgedacht, dass einige grünen in ihrer jugend selber 50er gefahren sind, und genügend von denen auch selber frisiert haben, sich also dementsprechend auskennen?

Sers,
um Mißverständnissen gleich mal vorzubeugen: Ich WILL und WERDE keinem Polizisten ans Bein Pinkeln, der seinen Beruf gewissenhaft und zum Wohle des Volkes - O-Ton der Vereidigung - ausübt. Ich befürworte auch nicht die 16 jährigen die via Evo-Satz 20PS aus ihren kisten kitzeln und dann mit 120 Sachen durch die Stadt dübeln - dann wär jeder mit Motorad-Lappen n I**** - aber doch bitte alles mit Maß und Ziel!!
S kann nicht angehen, das ne Honda DAX 50 auf 25er gedrosselt eingezogen wird, weil sie 35km/h geht! Das kann man bei nem 15 Jährigen „Ersttäter“ auch anders Regeln, als gleich als erstes nen Abschleppdienst zu rufen! Das ist ein Zeichen mangelnder Sozialkompetenz… Das ganze bloß, weil man - als Polizist - vom Abschleppunternehmen Provision bekommt; mit dem segen der Regierung!

Zusammenfassend nochmal: Ein „Machs wieder langsam und komm morgen im Revier vorbei!“ hätts auch getan, zumindest beim ersten Mal erwischt werden - passierts nochmal, is einziehen völlig in Ordnung.

Im Bayern wurden Streifenbullen angewiesen, besonders auf 50er zu Achten…
Große Roller hingegen genießen nahezu Narrenfreiheit, da „Die Beweisaufnahme da um Einiges schwerer ist“ (Zitat Hr. Fürbringer)

Gruß Tom

P.S.: S is schon spät, entschuldigt bitte mein wirres Geschreibsel und die Rechtschreibung!

Die Px ler genießen Narrenfreiheit!

Da großes Kennzeichen und Motorradlappen!
Ausserdem kennt sich doch keiner mehr so richtig aus…

Mich haben sie noch nie angehalten!

Habs mal provoziert und nen Wheely vor ihnen an der Ampel gezogen nix!

Eine Kreuzung weiter nen Burnout gemacht! Das einzige was der gemacht hat, war hupen und mit der Hand das slowly zeichen machen, sonst nix!

[:smile:] [:smile:] [:smile:]

Hallo

hab zwar noch nicht mit herrn fuerbringer kontakt gehabt aber fast alle polizisten sind so deswegen aufstand!

Na dann mal viel Glück!


Vespa ist eine einzige Fehlkonstruktion! Aber ich liebe sie!!!

richtig, darum gings nicht.

einfach nen roller, ohne konkreten verdacht stillegen is nicht in ordnung, das grenzt an willkür

Ich hab auch das Problem gehabt, wie villeicht einige schon wissen. Die Wut über die Polizei hat ich auch daraufhin. Die sollten mal schaun, wie es z. B. in Frankreich zugeht und daran denken in Europa Gleichberechtigung zu schaffen!! DIe übernehmen nur die schlechten Sachen, wie die 45 km/hregelung und checken nicht, dass die Teile in Frankreich nicht 45 fahren sondern fast alle getunt sind. Dann zu behaupten, die haben des auch so ist, Schwachsinn, weil dann müsste das Tunen genauso toleriert werden!! Man könnte auch behaupten, dass den Jugendlichen die Freiheit am Spass genommen wird. Aber denkt euch nichts. Bei dem Thema kommts mir schon lange hoch. Villeicht brauchen die Polizisten nur etwas Beschäftigungstherapie. Ich kenn allerding auch nette Polizisten, die brauchen das allerdings nicht.

Grüsse Heitschi!!

Also ich komme zwar auch aus München aber hatte bisher mit meinem runner noch keine Probleme !

Genau ein einziges mal aufgehalten worden und dan haben sie nur meinen Hinterreifen bemängelt und das wars !

[:bounce:] Also, auf mich kannst du zählen. Ich lebe zwar im Ruhrpott und werde deinem Polizeibeamten des Jahrtausends daher wohl kaum begegnen, aber solche Pappenheimer gibt es ja leider überall. Meiner Meinung nach könnte sich die Polizei um wirklich wichtigere Dinge kümmern. Also, ich bin 22 Jahre alt und fahre somit schon seit 6 Jahren Roller, habe knapp 50000 km runtergerasselt und wage zu behaupten, Fahrerfahrung zu haben. Mein Roller läuft schneller, ich habe ihn aber auch Brems- und Fahrwerkstechnisch dafür umgebaut, so dass ich keine Gefährdung des Straßenverkehrs darstelle. Außerdem fahre ih ja nicht mit hundert Sachen durch die Stadt. Wenn ich mal mehr Gas gebe, dann auf dem freien Land, wo ich im schlimmsten Fall niemanden mit reinreißen kann.
Ich kann es verstehen, wenn die Polizei Leute beobachtet, die gerade ihren Führerschein für die 25er gemacht haben, ihre Kiste aber sofort bis auf Ultimo hochpuschen und dabei noch keinerlei Praxis haben. Schließlich ist der Führerschein / die Fahrerlaubnis nur eine Berechtigung, am Straßenverkehr teilzunehmen. Die Erfahrung aber kommt erst mit der Zeit. Bei uns in der Gegend sind schon viele Leute tödlich verunglückt, die gerade erst den Lappen hatten. Daher habe ich Verständnis für die Kontrollen, solange sie fair ablaufen. Aber ab nem gewissen Alter und ner gewissen Zahl von Kilometern sollten sie einen doch eher in Ruhe lassen. das sage ich jetzt nicht, weil ich schon ein par Kilometer Erfahrung habe. Diese Einstellung hatte ich schon mit 16. Meinen Roller habe ich nämlich auch erst vor zwei Jahren umgebaut und behandel ihn auch heute noch mit Respekt.
@dominiksimon: Dafür, dass es ursprünglich ein Anlasser für Motorflugzeuge war ist es aber doch auch ein sehr schönes Fortbewegungsmittel für die Leute, die sich kein Flugzeug leisten können geworden. Oder etwa nicht? Gruß, Rammstein
[:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:] [:roll:]

@ Ulle: Quatsch!

Die Sache hier berührt mich als PXler zwar nicht dirket, aber ich finde es absolut ok, wenn jemand wenigstens mal den Mund aufmacht und sich beschwert! Besser als nur da zu sitzen und zu sagen: „Och ja - böse Polizei - uuuäääh, die sind so gemein, aber da kann man halt nichts machen.“ Nur gut, wenn man versucht sich zusammmen zu tun, gegen jemanden, gegen den man alleine gleich überhaupt keine Chance hat!
Leute, bekommt Euren „Popo“ hoch und zeigt mal ein wenig zusammenhalt! Das geht Euch doch alle was an! Und wenn es nicht klappt - egal - schlimmer wird es bestimmt nicht!!! Aber dann hat man es wenigstens versucht! Seit froh, daß jemand da überhaupt einen Anfang macht… einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!
Und Don Promillo will ja auch nicht irgend einen Polizisten in die Pfanne hauen - hier geht es um ein allgemeineres Problem!
Der gute Herr Fürbinger ist da „nur“ die Ikone der Problematik…

Also, macht doch mal was - ich stimme jedenfalls zu!

Cu Elvis

Die Sache ist doch ganz einfach die, dass ein durchschnittlicher Polizist nicht besonders aufgeklärt ist, was den Zweitakter angeht. Die haben vielleicht mal ne Schulung gemacht, woran man nen getunten Roller erkennen kann und das wars dann auch schon. Dass sie dann einen Roller anhalten, der mit seiner Lautstärke die Scheiben fast zum Platzen bringt, mit Polini-Aufklebern tapeziert ist und nen nicht gerade unauffälligen Sport- oder gar Rennauspuff montiert hat ist logisch. Dass diese Rollerbesitzer da gewisse Vorkehrungen treffen sollten ist auch logisch. Wer es nicht tut ist es dann auch selber schuld, da er das Risiko schließlich noch vergrößert hat.
An nem 50er ist leicht zu erkennen, ob was gemacht ist. An ihm ist ja auch nicht viel dran und alles ist einsehbar. Bei ner Vespa oder Lambretta ist das natürlich etwas schwerer einzusehen und ist für die Polizisten auf den ersten Blick auch zu kompliziert aufgebaut. Den zweiten Blick riskieren sie dann erst gar nicht. Es kommt aber auch immer darauf an, wie man sich verhält. Ich fahre innerorts vorschriftsmäßig und spiele auch nicht mit dem Gas. Daher falle ich auch nicht besonders auf. Nen Sportauspuff habe ich zwar auch, kann dafür aber auch die Zulassung zeigen. Nen Motorradführerschein habe ich allerdings nicht, so dass ich natürlich illegal durch die Strassen fahre. Ich habe aber auch lange mit meinem Gewissen gerungen.
Aber ist es der Staat nicht selber schuld, dass so viele ihre Kisten tunen? Mit der 45km/h- Grenze wird man ja geradezu provoziert, etwas an seiner Kiste zu machen. Meiner fuhr original noch 58km/h und trotzdem wurde ich diverse male von Autofahrern bedrängt. Mit 45km/h ist man ja potenzielles Freiwild für solche Drängler und somit in meinen Augen eine größere Gefahr, als wenn man mit ner offenen Schüssel rumfährt und flüssig im Verkehr mitschwimmt. Wie ich schon gesagt habe sollte die Polizei wichtigeres zutun haben, als sich wegen solchen Dingen anzustellen. Wessen Roller ist denn heutzutage nicht illegal? Theoretisch reicht es schon, die falsche Birne montiert zu haben und man hat keine ABE mehr. Das ist doch einfach nur lächerlich!
Gruß, Rammstein

P.S.: Wahrscheinlich habe ich jetzt nichts Neues gesagt, mußte es aber einfach mal loswerden.

Mein Prob is folgendes:
Auf dem Dienstweg kann man nem Beamten nichts tun, also möchte ich Fakten/Beschwerden sammeln um damit durch die Medien die münchner Verkehrspolizei (besonder o.g. Herrn) ins rechte Licht zu rücken…
Der optimalfall wär natürlich, daß dieser Herr für seine vorgesetzten nicht mehr tragbar wäre…
Gruß Tom

[:dance3:] Das mag ja sein. Aber ist das nicht ein Grund mehr dafür, dass die Polizei das Ganze nicht so verbissen sehen sollte? Wenn sie es selbst früher gemacht haben sollten sie auch ein bißchen Verständnis für die Nachfolgegeneration zeigen. Und bei den Polizisten, die ich so kenne ist dieses Know-How auf jeden Fall nicht vorhanden. Sicherlich gibt es Kenner. Aber das ist hier ja auch nicht das Thema. Eigentlich hast du damit ja nen Punkt geliefert, der die ganze Aktion hier unterstützt. Gruß, Rammstein