Motoraussetzer - absolute Ratlosigkeit, wo das Problem liegt

Zuerst mal das Setup:
Vespa 50 N Spezial, BJ 1977, V5B3T mit Lenkerendenblinkern
DR 75
Dellorto 16.16 HD72, ND 42
Sito Banane
Originalübersetzung 
6V Kontaktzündung 

Problem:
Die Vespa lief die letzten Jahre völlig problemlos, mit exakt dem gleichen Setup und einem Sito Plus statt der Banane bis sie dieses Jahr einen Lagerschaden hatte. Ich hab' dann (schon mehrfach gemacht) den Motor generalüberholt. Seit der Generalüberholung läuft der Motor nicht mehr richtig und hat ständig Aussetzer, scheint teilweise gar nicht zu zünden. Komisch: Manchmal läuft die Vespa völlig normal und manchmal überhaupt nicht. Wenn sie läuft, läuft sie perfekt auch über längere Strecken. Wenn sie nicht läuft, geht es soweit, dass der Motor während der Fahrt komplett aussetzt oder die Vespa sogar komplett stehen bleibt.

Ich beschäftige mich nun schon seit Wochen mit der Ursachensuche und finde einfach den verdammten Fehler nicht, obwohl ich diese Vespa seit Jahren besitze und eigentlich bis in die letzt Schraube kenne.

Das habe ich schon gemacht:

  • Motor gespalten, komplett zerlegt, neu gelagert, neue Kurbelwelle, neue Kolbenringe, neue Dichtungsringe ==> Kolben richtig eingebaut
  • Vergaser 2x komplett zerlegt und ultraschallgereinigt 
  • Vergaser abgestimmt (mehrfach)
  • Spritzufuhr vom Tank bis hin zum Vergaser komplett zerlegt und gereinigt
  • Zündspule (außenliegend) durchgemessen ==> passt
  • Zündung auf 17°, 18°, 19° eingestellt und jeweils abgeblitzt
  • Zündfunke ist da
  • Zündgrundplatte komplett zerlegt und neue Kabel eingelötet
  • neuer Kondensator
  • 2x neuer Unterbrecher (eingestellt auf 0,35mm) 
  • 2x neue Zündkerze (NGK B7HS)
  • neues Blinker-Relais
Nachdem die Vespa zuletzt so stehen blieb, dass gar nix mehr ging, brachte ich sie die letzten Tage erstmal auch nicht mehr zum Laufen. Ich hab' dann auf Verdacht noch mal einen neuen Unterbrecher eingebaut und die Vespa lief sofort völlig problemlos. Aber heute hatte ich dann wieder die gleichen Probleme, wie vorher.
Mittlerweile bin ich mit meinem Latein am Ende. Denn eigentlich ist ALLES an der Vespa neu gemacht oder ausgetauscht.
Die oben genannten Arbeiten habe ich aufgrund verschiedener Tipps und Diskussionen durchgeführt und gewissenhaft gemacht, d. h. einen Fehler meinerseits schließe ich da im Moment aus, zumal ich manches auch mehrfach überprüft habe. Vorstellen könnte ich mir nach wie vor einen Elektrik-Fehler. Aber leider habe ich da NULL Ahnung und wüsste weder wo noch wie ich den Fehler suchen könnte.
Ach ja... der Kabelbaum der Vespa sieht übrigens noch ziemlich fit aus und ist in keinster weise verrottet, o. ä. 
Für Hilfe wäre ich deshalb sehr dankbar. 

ich würd einfach mal die Zündgrundplatte komplett tauschen

Problem gelöst: 4x NEUEN Kondensator ausgetauscht. Jetzt läuft's wieder... d. h. di ersten 3 Kondensatoren waren einfach defekt... 

[quote user="snoogle01"]Zündspule (außenliegend) durchgemessen ==> passt[/quote]

 

es kann passieren das die zündspule, trotz richtiger werte, einen weg hat und wenn sie warm wird  symptome eines kaputten kondesator oder falsch eingestellten unterbrecher zeigt.