Motor zerlegen- was mit den Lagern?

Salve, nach jahren habe ich wieder mal ein Winterprojekt angefangen und zwar der Neuaufbau eines 50N Motors.
Zerlegt hab ich ihn heute morgen und da kam mir jetzt folgende Frage:
Ich habe das Getriebe ausgeräumt und will den jetzt mit Bremsenreiniger von allem Dreck befreien (aussen wie innen) doch damit wasche ich auch auf alle Fälle das Fett aus den Lagern (das muß auch sein denn der Motor ist alt und sch… Dreckig) Wie kann ich dann am besten die Lager neu Fetten daß das Zeug überall hinkommt? Und gibt es da sonst noch Tips und Tricks die ich nicht kenne[[:O]] ?
Danke im vorraus. Thörty

ähm… in den lagern war nie wirklich fett drinnen. in so 'nem motor werden die lager mit öl geschmiert.

r

en bissl WD40 drauf.

[:bounce:] GrUsS MaRi [:bounce:]

Das klingt auf alle Fälle logisch, und bestellen muß ich eh noch da werd ich dem Motörchen wohl auch mal neue Lager/Simmerringe gönnen!
(Kurbelwelle hat auch zu viel Spiel daher wird es schon etwas teurer-aber was tut man nicht alles fürs Hobby - und gegen die Langweile!)
Danke, Thörty

morgen!

also ich arbeite in der SKF (instandhaltung) und hab täglich mit lagern und lagerschäden zu tun! auf jeden fall neue lager ein weil es anders nix bringt! wenn du den motor reinigst spülst du zwangsweise dreck mit in die lager! der setzt sich im käfig oder zwischen den rollen oder nadeln ab und den bringst du nie weider raus! glaub es mir!! wenn du dann fährst geht das ne weile gut aber nicht mehr als 1000 km! darauf geb ich dir mein wort! der minimale dreck beschädigt die laufbahn und die rollen/nadeln/kugeln. kannst dir so vortellen wie wenn du mit nem zahnstocher in knetmasse reinpickst nur viel viel kleiner. das wird dann wieder überrollt bis im schlimmsten fall die stelle aus der laufbahn bricht! ansonsten wird dieser minimale dreck sich mit dem neuen fett verbinden was die wirkung einer schleifpaste hat die dann immer mehr metall abschleift und die schleifwirkung wird folglich auch immer mehr!

der motor ist dann ja auch schon min. 25 jahre alt und ich glaub die lager haben gute dienste genug geleistet! da sparst du echt am falschen fleck und hast am ende mehr stress weil du die ganze scheiße nochmal machen darfst!

musst dir halt jemanden besorgen der dir vom lima nadellager den innenring sauber auf die neue kurbelwelle zieht! falls du doch die alte weiterbenutzt muss dann ja auch der alte innenrin runter… ansonsten würd ich eh auf kontaktlose zündung rüsten…

wie wäre es einfach mit…

NEUEN LAGERN!!

Gehören eigentlich standartmäßig rein, wenn man nen Motor schonmal zerlegt. So viele sinds ja nun auch nicht, und auch noch alle recht billig neu zu bekommen.

Einfach ordentlich Fett reinpressen und mit dem Finger verstreichen!

Dann das Lager etwas bewegen, dann verteilt sihc schon alles!!!1