Motor stirbt bei Belastung ab!??

Hallo!

folgfendes Problem.
PK 125 XL komplett neu aufgebaut. Viele neue Teile im Motor.
Nach Zusammenbau sprang der Motor auch nach 3 -4 Kicks an!
Läuft super im Standgas und auch im im Leerlauf, wenn man Gas gibt.
Wenn ich nun aber nen Gang einlege und anfahren will, dann ist ziemlich schnell Ende im Gelände. Der Motor stirbt ab. Hat dann gar keine Kraft mehr!
Woran kann das liegen. Es ist alles original. Zündzeitpunkt vielleicht falsch? ist ne neue Kurbelwelle drin. Oder ist vielleicht der Auspuff dicht? oder Vergasereinstellung? Da kann man doch eigentlich nur die Gemischregelschraube verdrehen und damit nicht viel falsch machen?
Würde mich über Antworten freuen. Vielleicht hat jemand ne Idee!
Danke.

gruss aus Bayern.

Malte

Vergaserbedüsung checken!
Entweder zu fett oder extrem zu mager!
Welcher Vergaser, welche Düsen sind z. Zt. drin?

Hallo!

Also der Kolben ist richtig rum drin g

Es handelt sich um Original-Zylinder mit den Original-Kolbenringen. War beides noch in einem super Zustand. Wie gesagt, gewechselt wurde die Kurbelwelle und die Hauptwelle und so… Aber das hat ja eigentlich nichts mit diesem Verhalten zu tun!

Der Vergaser ist ein 20er auch total original. Muss ich den wohl nochmal ausbauen und die Bedüsung checken! Das ist wirklich eine Fehlkonstruktion, da sitzt man 20min und dreht immer hin und her an diesem Ding, dass der sich mal vom Ansaugstutzen löst
[:O]

Gruss aus Bayern

Malte

Hai, ich hatte das Problem auch mal, da war die Hauptdüse dicht, ‚n kleiner Metallspan hatte sich reingesetzt. Der Tip mit dem Choce is‘ schon ganz gut, denn dann kriegst Du wieder Benzin in den Motor. Vielleicht ist aber auch der Benzinfilter dicht (der sitzt genau da, wo der Schlauch in den Vergaser reingeht, ist so’n ganz kleines Sieb)? Dass der Motor zu fett läuft würde ich ausschließen, wenn alles original ist.

Den Vergaser kriegst Du in Zukunft leichter runter, wenn Du den Ansaugstutzen und die Muffe am Vergaser mal richtig sauber machst und beim nächsten Einbau leicht einölst!

Viel Erfolg!

Hi,

vielleicht hast du einen benzinhahn eingebaut, der für die getrenntschmierung (lusso) gemacht ist. der lässt nämlich weniger sprit durch. Check das mal!
funktionierts auf reservestellung?

vielleicht hast du auch luft im benzinschlauch. schau, dass der benzinschlauch so kurz wie möglich ist.

sollte das alles nicht helfen, dann kann es auch ein zündungsproblem sein. tausche mal die zündeinheit und schau, was sich tut. dieses ding tauschen alle nämlich immer erst zum schluss - und das ist es dann oft auch.

viel glück. [:dance3:]

Hi gruener ,
hört sich nach falschrum eingebaute Kolben oder fehlerhafte Kolbenringe .Hast du neuen Ringen in einen alten Zylinder eingebaut ?
Vergaser könnte auch sein probiere mit gezogene Chocke zu fahren ob dann besser wird .

ciao vespista

Hallo!
Vielen Dank erstmal für die Antworten!
Vorerst werde ich wohl dann mal den Vergaser checken und dann mal die Zündung neu einmessen. Allerdings muss das leider noch ein paar Tage ruhen. Klausurzeiten stehen an (immer zu falschen Zeit, scheiss Studium g)
Bis denn dann, werde dann später mal weiter berichten! Bin natürlich über weitere Ideen dankbar.

gruss aus München
malte

[:dance3:]