Motor P80X reparieren oder tauschen

Ich habe eine 24 Jahre alte P 80X wieder zurückgekauft, die ich schon einmal mir 16 Jahren gefahren bin. Die Karosserie ist in Ordnung, sie hat fast keinen Rost. Auch die Elektrik funktioniert tadellos. Nur der Motor (20.000 km) macht mir Sorgen. Er lässt sich zwar gut starten, macht aber danach was er will (hat wahrscheinlich Falschluft). Da ich die Vespa eh durchprüfen lassen sollte habe ich Ihn in die Werkstatt gegeben. Dort wurde meine Vermutung bestätigt. Der Werkstattmeister nun meint nun, dass der drei Stellen gibt, die für die Faschluft verantwortlich sind. An zwei Stellen würde man gut herankommen. Um aber an die dritte Stelle zu kommen, müsste man den kompletten Motor zerlegen, was ca. 6 Arbeitsstunden dauern würde (ca 500 Eur). Das würde sich nicht lohnen und ich sollte diese Art von Roller doch einfach verschrotten. Er sehe diese Roller auch am liebsten in der Schrottbox und ich sollte doch lieber einen Neuen Roller kaufen.  Als er das sagte, habe ich mich ganz schön aufgeregt und mich gefragt, ob ich überhaupt mit meinem lieben Roller in der richtigen Werkstatt bin.

 

Nun meine Frage. Lohnt es sich wirklich nicht den Motor reparieren zu lassen oder ist es vielleicht besser/billiger einen anderen Motor einzubauen.

 

Ich bin eigentlich handwerklich nicht unbegabt. Ist es schwierig einen kompletten Motor auszubauen und einen anderen wieder einzubauen?

 

Welche Motoren kommen überhaupt für meine P80X in Frage.

 

Kennt jemand eine gute andere Werkstatt  im Raum Achern (PLZ 77855)?

 

Ich habe mich so auf meine alte Vespa gefreut, und nun so was.

 

Gruß

Ulrich

Hi,

Schritt 1:
Werkstattmeister verprügeln.
Schritt 2:
Reparaturliteratur besorgen.
Schritt 3:
Ersatzteile - Neue Lager, Simmerringe und Dichtungen - falls nötig(möglich)
Tuningzylinder bestellen.
Schritt 4:

Schön langsam den Motor zerlegen das Zeug einbauen, den Motor schliessen
und Spaß haben.

Bei Fragen und so weiter hilft dir das Internet sicher weiter.
Alles halb so wild.

HiH

Das sind halt die „professionellen Fachwerkstätten“, von denen oft in
Reparaturanleitungen die Rede ist! Das erste was sie oft in Rechnung
stellen wenn ein Laie die Vespa zur Reparatur abgibt ist schlicht:
Vergaser Reingen! Einfach nur so, die haben gar kein Bock sich in ein
Problem hineinzudenken und deshalb gehört die Vespa ihrer Meinung nach
auf den Schrott! Heutzutage können die doch nurnoch ein neues
Steuergerät anklemmen und Reifen aufpumpen, da endet deren Latein, die
sind einfach nur zu dumm…daher stammen solche Kommentare, dass Vespa
aufn Schrott gehört!

500 € wollen die haben für >>6 Stunden<< Arbeitszeit?? Was
machen die denn die restlichen 5 Stunden, nachdem der Motor raus und
zerlegt ist? Kaffe trinken, AA machen, Eier schaukeln und auf den
Feierabend warten?

Nee nee, mach das mal schön selber und du wirst lachen, wenn du an deine Ex-Werkstatt denkst!


Moin

 Der will Dir doch wahrscheinlich nur nen neuen roller verkaufen. Gut 500 Euro sind kein Pappenstiel. Aber normalerweise kannst Du den Moter selber zerlegen. Ein bischen gedult und spuke und auseinander ist er.

Danach kannst Du die defekten hälten zum Schlosser bringen. Der kann sie dann schweissen.

das kostet wahrscheinlich nur ein bruchteil von dem ganzen.

 

 

servus.

 

wohl ganz klar selber machen. besorg dir nen kumpel der kfz. mech gelernt hat und reißt den motor auseinander. ganz easy

salut

also den mech würde ich mal vergessen. wenn man handwerklich nicht so begabt ist, ist die frage mehr wie lernwillig man ist und wieviel zeit man hat. grundsätzlich kann man den spass sicher selber machen. ein schlaues buch kaufen, lesen und los gehts. wegwerfen muss man den motor sicher nicht.
ich würde meinen auf in den kampf :slight_smile:

viel erfolg, das wird schon. materialkosten schätze ich mal auf 150 €uro, dann ist der motor aber (abgesehen von kolben und zylinder) revidiert!

auf jeden fall selber machen!

hab das bei meiner p80x auch zum ersten mal gemacht. wenn man nicht völlig doof ist und mit vernünftigem werkzeug, geht das ohne probleme, auch als bauer ;)

auf jeden fall zuerst mal die vespa-bibel besorgen und dann viel spaß!

gruß

martin

 

ps: und tuning muss ja nicht immer gleich sein ;)

Da gibbet 2 Möglichkeiten:

-Motor spalten und alle Lager und Dichtungen wechseln, gleich einen grösseren Zylinder drauf (zB. 135er DR, 139er Malossi) oder 177er DR bzw 166er Malossi, dazu musst du aber eine Kurbelwelle der 125er draufbauen, was ja nicht so schlimm wäre, weil Motor ja offen.

-du kaufst dir gleich einen 125, 150 oder 200er Motor. Baust den ein und gut. Aus-Einbau solltest du in ca. 2-3 Stunden hinbekommen beim ersten mal.
Unbedenklichkeitsbescheinigung (Umbau von 80 auf 200ccm-Motor zB.) bekommst du bei Piaggio Deutschland in Kerpen.

[quote]Danach kannst Du die defekten hälten zum Schlosser bringen. Der kann sie dann schweissen.[/quote]
Was willst du denn Schweissen?

moin, ich sach mal finger weg von dieser "meister"werkstatt. den motor zu überholen lohnt sich auf jeden fall. wie die anderen hier schon sagten, alle verschleissteile erneuern und gut . kostet nicht viel, aber wenn du das noch nie gemacht hast, würde ich mir jemanden suchen, der dir hilft und sich auskennt, ganz so einfach ist das dann doch nicht. in deine px 80 passen ansonsten sämtliche px- motoren, auch 125 (incl. T5), 150 und 200. sprint und rally passt m.e. auch. evtl. musst du aber je nach baujahr mehr oder weniger an der elektrikverkabelung ändern.
hauptsache nicht auf`n schrott! viel erfolg, mfg martin.