Motor einer 50N geht immer aus nach Einbau eines Rennzylinder DR 75ccm

Hallo zusammen,

habe heute meiner 50N einen DR 75ccm Rennzylinder verpasst. Motor ist auch sofort angesprungen. Allerdings geht der Motor nach kurzer Zeit immer aus und lässt sich auch durch Vollgas geben am Leben halten. Nachdem Ausbau der Zündkerze habe ich gesehen, dass sie relativ feucht ist, so dass es eigentlich nur der Vergaser sein könnte. Kann mir einer einen Tip geben, wie ich den Vergaser richtig einstellen kann, oder ob meine Vermutung flasch ist, dass es am Vergaser liegt? [?[]

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus

Mischa

Bei einer Steigerung von 49 auf 50 ccm sollte ich aber nicht mehr an die Zündung müssen oder? und der 16/16er Gaser reicht da auch oder?

Hi,

danke für Deine Antwort, ich habe eine „normale“ 50N aus dem Jahrgang 71, das Einzige, was ich verändert habe, ich der 75ccm Satz. Reicht die Info oder soll ich spezieller werden?

Viele Grüße

Mischa

Hi. Du solltest deine Hauptdüse noch ändern. Nimm mal größe 66 - 68. Dann Vergaser richtig einstellen. Wie´s geht, findest du auf Obba´s Page. Musst mal hier im Forum suchen. Da gibt´s mehrere Links da hin. Ach ja: Die Zündgrundplatte würd ich mal ca. 1mm gegen den Urzeigersinn drehen. Durch den größeren Zylinder muss dein Roller auch später zünden.

aber wenn du sie gegen den uhrzeiger drehst dann zündet sie früher. würd ich mal meinen. oder is das bei den kontaktzündungen anders?

rock the house [:dance2:]

hi,

die zündkerze is wahrscheinlich durch das vollgasgeben, wärend dem sie abstirbt, feucht. würd also sagen dass es was mit der zündung zu tun hat. was für komponenten hast du alles verbaut?

Hallo,

die 66-68 er Hauptdüse, kann sie bei SIP nicht finden. Welche wäre das denn?

Vielen Dank und viele Grüße

Mischa

Beim 75DR brauchst Du die Zündung nicht verstellen, tausche die Hauptdüse im Gaser gegen eine 10% größere und gut iss!
Einfahren nicht vergessen, und vollgas ist überhaut nicht gut für den neuen Motor mit zu kleiner Düse!
Grüße, Thörty