Motor deht hoch - Hilfe

Hallo liebe Forum-Gemeinde,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Letztes Jahr habe ich mir ne PX 80 Lusso 92 Bj. zugelegt. Hatte das Problem, dass die Kiste im Standgas nicht mehr von den Drehzahlen herunter ging. Nach einigen Diagnosen (mit einer Super Unterstützung aus diesem Forum) habe ich sämtliche Simmerringe erneuert - tatsächlich war auch der Kupplungssimmerring gebrochen. Zugleich habe ich einen DR 135 raufgesetzt und die empfohlene Düse sowie die passende Zündkerze eingesetzt.

Beim Zusammensetzten des Motors habe ich als blöder Anfänger die Schrauben vom Kupplungsdeckel überdreht. Scheiße, denn das hatte zur folge, dass der Motor bei gezogener Kupplung wieder an Drehzahl zugenommen hat. Bin allerdings so einige Kilometer schon mit dem Dr gefahren (ca. 300).

Letztes Wochenende habe ich neue Gewinde geborht und den Kupplungsdeckel normal festgezogen. Der sitzt jetzt auch gut drauf.

Trotzdem werde ich mit der Kste nicht Sorgenfrei. Der Motor springt gut an. Drücke ich den Choke allerdingsrein, geht die Drehzahl wieder in die Höhe und ich habe jedesmal Angst, dass mit die Kiste um die Ohren fliegt.

An den Ringen kann es eigentlich nicht mehr liegen, die habe ich schon gewechselt. Kann es vielleicht sein, dass ich zu wenig Getriebeöl drinne habe? Oder ist der Vergaser komplett verkehrt eingestellt? Ich bin schon richtig frustriert.

Bin schon am Überlegen, den Motor von SIP überholen zu lassen, weiß jemand, was das kostet? Oder soll ich noch nicht die Flinte ins Korn werfen?

Wäre cool, wenn Ihr mir erneut weiterhelfen könntet.

Greetz

Can

So, ich hab mal versucht mit der Leerlaufschraube das ganze in den Griff zu kriegen, leider erfolglos. Wenn ich sie zu sehr herausziehe säuft der Motor ab.

Also, jetzt habe ich die Leerlaufschraube wieder 1,5 Umdrehungen raus und die Gemischscharube 2,5 Umdrehungen.

Hat sonst vielleicht noch jemand von Euch einen Rat.

Greetz

Can

1:20 ist viel zuviel Öl. Tank mal 1:50!

Dreh mal an der Standgasschraube raus bis er mit den Drehzahlen einigermassen gut läuft! Standgasschraube kommt oben aus dem Vergaserwannendeckel raus!

Was was was???
Du Hast die Lerrlaufschraube 1,5 Umdrehungen raus. Dann soll er ja auch gut hochdrehen, Dreh sie mal ganz raus und dann langsam rein, dann wird ein Schuh draus! Reindrehen der Schraube bewirkt das Standgas zu erhöhen, rausdrehen weniger Standgas! Hast du jetzt 1:20 Mischungsverhältnis oder auf 1:50 gewechselt? 1:20 geht schonmal garnicht! Da fährst du viel zu mager und dein Motor wird nicht richtig gekühlt!

Kleiner Nachtrag noch,

die Ölpumpe ist ausgebaut, mische Benzin und Öl immer selber (ca. 1:20).

Allerdings weiß ich jetzt nicht, ob ich den ursprünglichen Öleinlass abgedichtet habe.

Also,

bin auf 1:50. das war ein verschreiber bzw. eine Denkblockade.

Mit der Leerlaufschraube habe ich die Einstellungen aus einigen Posts in Foren mitbekommen. Wenn ich sie sehr weit herausdrehe, säuft mir die Karre ab.

Ich habe gestern mal den Vergaser runter genommen und alle Kanäle und Löcher, indenen vorher das Öl von der Ölpunmpe gelaufen ist (ist ja ausgebaut) mit Dichtmasse zugemacht. Ich werde berichte, was draus geworden ist.

See ya

Can