membraneinlas

hi, kann man eigentlich auch einen membraneinlass mit einer rennwelle fahren ??? weil es heißt ja das man eigentlich eine vollwangenwelle zur besseren vorverdichtung bräuchte. aber stimmt das wirklich, weil ich glaube ich hab auch schon gehöhrt das man garkeine vollwangenwelle braucht. hat das irgendwelche negativen oder positiven auswirkungen wenn man weiter mit normaler rennwelle fährt ???

ach gibts auch ne vollwangen-„rennwelle“ ???

Wie soll das denn gehen? vollwange heißt doch, dass die Volle Wangen hat. Da kannse dann nix verändern, vor allem, weil ne Vollwange nix mit Steuerzeiten zu tun hat, eine Rennwelle aber sehr wohl.
Ne Vollwangenwelle ist aber extremst Strömungsungünstig!

Dann hast aber wieder Unwucht, egal wie leicht dein zusammengeklatsche war! Dadurch auch weniger Lebensdauer der Lager!
Beim Membraneinlass ist´s aber wirklich nicht sinnvoll auf Kosten der Strömungsgünstigkeit mehr Vorverdichtung zu haben!

Was bitte, das musst du mir genauer erklären.

keine ahnung, aber es geht. die schreiben auch überall beim kauf eines membraneinlasses dazu das es zu empfehlen wäre eine vollwangenwelle zu fahren wegen der vorverdichtung. genaueres kann ich dir dazu auch nicht sagen.

aber es ist ja eigentlich so das bei einer kurbelwelle die aussparungen an den wangen den einlass steuern, aber wie ist das dann bei einer vollwangenwelle ???

Habe Vollwangen-,„Renn“- und Originalwelle mit Membran gefahren. Die Originale hatte minimal weniger Leistung, die beiden anderen waren fast gleich! Auf Membran kannste eigentlich alles fahren. Wenn du es 100%ig willst, sann nehm ne Vollwangenwélle. Ist aber absolut nicht notwendig!

ES GEHT NICHT!

Eine Vollwangenwelle hat komplett runde Wangen ohne jegliche Aussparungen, da übernimmt einzig und allein der Kolben und die Membran das Ansaugen und das Schließen. Durch Unter- und Überdruck!
Eine Rennwelle hat längere Steurzeiten als eine normale KW. Ist halt eigentich für Drehschieber, aber kannst auch auf Membran fahren!
Und Vollwange ist wenn dann, wie der Jägermeister auch in nem älteren Topic beschrieben hat, was für 136 Malossi Motoren, die ihren Einlass im Zylinder haben und nicht wie die PX Motoren über der KW. Da kannst auf die Vorverdichtung scheißen, weil die Strömungsverluste viel zu hoch sind. Daher die Strömungsgünstigen Wellen!

Wennde dir mal so ne Welle anschaust,da giebts Erleichterungsausbrüche,die zur Unwuchtkorrektur des Drehschiebereinlasswinkels dienen.Die brauchen natürlich unnütze Füllung von Frischgas.

Bei ner serienmässigen 125-er Primavera hatt Ich mal die Ausbrüche in der Kurbelwange mit GFK und Balsaholz zugemacht.Das Drehmoment war anschliessend um einiges heftiger.Das hatte halt auch einiges an verbesserter Vorverdichtung gebracht.