Membran über Zylinder

Möchte mir als nächstes einen Motor mit Membran über Zylinder und Vollwangenwelle aufbauen. Wie ist hier der Kurbelwelleneinlass zu verschliessen? Reicht das, wenn beim Einlass anstelle des Ansaugstutzen ein Abdeckblech montiert wird? Oder muss der Kurbelwelleneinlass im Bereich der Drehschieberdichtfläche verschlossen werden?

Vielen Dank für die Antwort!

Die Antwort auf deine Frage kommt auf dein restliches Setup an.

Bei einfachen Klamotten wird es reichen, das Loch einfach zu verschließen.
Andererseits mußt du bedenken, daß indem Fall der alte Einlaß ein Hohlraum ist, welcher Kraftstoff-Luft Gemisch speichert (und ein wenig die Vorkompression verringert, da in der Kurbelkammer dadurch ein größeres Leervolumen ist.


Wen du es optimieren willst, laß dir einen Stopfen fräsen, der statt dem Ansaugstutzen draufgeschraubt wird, der andererseits den Hohlraum ausfüllt (muß aber nicht paßgenau oder bündig sein - der soll einfach nur als Verdränger drin sitzen