meine v50 rollt wieder! Aber...

Hallo,
zur großen Begeisterung meiner Nachbarn ;D , habe ich nach langem Geschraube meine V50 (Baujahr 78 ) aus dem Keller geschafft. Die Kupplung trennt (danke PK Opa) trotz 5 Scheiben (wird mir ein Rätsel bleiben, aber was solls). Motor ist pieksauber.
Sie hat tatsächlich nach drei mal kicken fein gedreht - um nach 100m gleich wieder aus zu gehen. Ging dann gar nicht mehr an, Kerze war pitschnass.
Was nun
[?[]
Nochmal Vergaser gucken?

Und noch ne wahrscheinlich saublöde Frage: wie macht man die Dinger eigentlich aus? (Ist meine erste Vespe)

ich würde sagen der funke ist blau, bin aber ein bißchen farbenblind. aber er sieht kräftig aus.

opa wo soll der filzring sein?
den hab ich bei mir noch nie gesehen!
wo gehört der hin und was ist wenn er ned dran ist

hoffentlich bleibts schöne wetter. das motiviert so schön, das teilchen fahrbereit zu kriegen.

Zum Tankentrosten, habe ich nun noch den Tipp gefunden, eine alte Waschmaschine herzunehmen - Wasserzfuhr weg, und evtl den Schalter, der die Maschine bei Wassermangel ausschaltet, überbrücken. Statt Glasscherben oder Split (überzeugt mich nicht hundertprozentig) kann man auch eine Tüte Spax-Schrauben nehmen. Werde allerdings erst mal mit nem Endoskop reinschauen, ob das überhaupt Not tut (Meine Mitbewohnerin ist Ärtztin, kann ja auch mal einen Vorteil haben wenn sie schon wegen meines Rauchens nervt );D

Beim Basteln ist mir eine neue Frage eingefallen: Kann mir jemand die Zuordnung der Schaltzüge sagen, also wo muss der Zug der am vorderen Teil der Wippe im Lenker ist hinten ankommen? Links oder rechts? Wie ernst muss man den Hinweis nehmen, immer beide Schaltzüge gleichzeitig zu tauschen?

das war sicher ein großer spass. stelle mir gerade die hmischen blicke der passanten vor, wenn man dann trockengefahren zur nächsten tanke geradelt ist - obwohl es da sicher noch an JEDER Tanke Gemisch gab

juo! im augenblick kommt der vordere zug links an, die frage ist ob das so gehört, werds aber spätestens merken, wenn meine gänge verkehrt rum liegen.

Danke! Und ich dachte, da wartet schon der nächste Ungemach.

Also in Sachen Schaltzüge doch Bowdenzuggefuddel bis es passt :frowning: Werde zur Sicherheit auch den zweiten neu einziehen. Es war zwar nur einer gerissen, ich kann mir aber vorstellen, dass man keine justierung hinbekommt, wenn der eine ein anderes dehungsverhalten hat als der andere.

Hallo Alle, hallo Opi,
s Kerzlein funkt wunderschön - sonst wärs doch die 100meter auch nicht gegangen - oder?

Sollte woll mal den Tank ganz und gar leer machen und knackfrischen Sprit reinfüllen.
Werd auf jeden Fall das mit dem Zündzeitpunkt nochmal checken.
Vergaser habe ich eh schon draußen und mache ihn mal sauber - was macht man denn bei den Glegenheiten gleich sinnvoll mit?

www.vespa-50.de.vu

Da ist ne anleitung zum tank-entrosten drauf. Die bilder werd ich gleich noch updaten…

und das ist der platz von dem aus du dein wahscheinliches grenzenlosen Rollerwissen verbreitest?

hoi
also wie man se ausmacht es ist beim lenker wo der lichtschalter blinker ist unten rechts ein kleines knöpfchen das drückst du solange rein bis sie ausgeht

nur damit der Thread sauber abgeschlossen ist: meine gänge lagen wirklich verkehrt rum, der im lenker vorne sitzende zug muss rechts ankommen.

Wie wärs mal mit ner neuen Zündkerze???

[:smokin:]
kann sein, aber auf den zwei Metern bleibt keine Frage offen!

Hast du ne Idee zu den Schaltzügen?

dann dürfte ja nun wirklich kein bröckchen rost mehr da sein ;D

Ich glaube, dass die meisten meiner Probs gelöst wären, wenn ich ein Vespchen in meiner Umgebung hätte, bei dem ich ab und an mal was abgucken kann.
Von den Raststellungen her fühlt es sich richtig an.

Mangels Vorlage, bin ich mir mit der Kulu auch noch nicht Super-sicher. Ist das richtig, dass der Kickstarter nicht greift, wenn man sie zieht? Kann man den Motor also nur im Leerlauf antreten?

…und dann als Mofa zulassen? [:smokin:]