MALOSSI oder PINASCO ?

Ich bekomme im Januar eine alte PX 200 Bj 1983.

Ich hab jetzt schon öfter mal nach den beiden Zylindern nachgefragt, bin aber nicht wirklich schlau geworden.

Was empfiehlt ihr mir, wenn ich auf gute beschleunigung aus bin, gleichzeitig aber auch viel Alltagstauglichkeit und souveränitat will.

Ihr könntet mir ja die jeweiligen komkonenten auflisten, die ihr verbauen würdet.

Danke Mari.

Original von suedtiROLI: sei mir nicht böse, aber "hat ihn schon sieben jahre oben" ist wohl eine eine gummibandangabe die gar keine aussage hat!

ich fahr im jahr 15.000 km mit meinem roller ( mal 7 = 105.000 km)

mein opi und sein puch roller 700 km ( mal 7 = 4.900 km)

meine lami, die seid 1 jahr steht 0 km ( mal 7 = 0 km) außer ich fahr mal wieder damit!

tja,…

freiheit für suedtirol

Bin nicht auf Streiterein aus !!!

Der war schon mit dem Ding Überall: Holland England Italien usw.
Fährt jeden Tag zur Arbeit usw .
Dir Rechnung kanst selber aufstellen …
Wird aber sicher auf 10.000 km kommen .Im Jahr!!

Hatlbarkeit - Alltagstauglichkeit waren das Thema,
will sicher keinen was einreden.

Mfg
[:smokin:]

ist schon ok, darum diskutieren wir ja hier!
beim alten pinasco ist das fahren mit der 60mm welle eigentlich kein problem.
nur sag mir wo du noch einen herbekommst??
der wird ja seit bestimmt min. 8 jahren nicht mehr gebaut…
beim neuen sieht die sache ganz anders aus!
der kopf ist viel zu hoch verdichtet in verbindung mit dem asso kolben, schon mit 57mm welle hat das ding ordentlich kompression.
bei montage ohne ausgleichende dichtung auf langhubwelle hast du je nach dem ein quetsch von unter 1(!)mm - gar nicht gut bei langhub.
ich selbst fahre und kenne ausreichend leute die den malossi schon weit über 60-70tkm gefahren haben ohne böse überraschungen.
wenn man natürlich versucht aus dem zylinder das letzte rauszuholen sieht die sache mit der haltbarkeit anders aus - wie bei jedem anderem kit auch.
wer wirklich nur druck von unten haben will, kommt um den poli nicht herum aber hier ist problematik wohl ausreichend bekannt…

in diesem sinne frohes neues

Hi mari
Ich hab zwar keine Ahnung von ner 200er Px aber ich denke das du mit dem Pinasco besser bedient bist. ist doch Aluzylinder und wird glaub ich auch mit Zylinderkopf geliefert oder?
Ausserdem denk ich das der Malossi ohne massive Überarbeitung nach einigen 100km den Geist aufgibt.
Ich würd den Pinasco nehmen, die Entscheidung liegt aber bei dir.
Grüsse deniz[:dance3:] [:dance2:]

sei mir nicht böse, aber „hat ihn schon sieben jahre oben“ ist wohl eine eine gummibandangabe die gar keine aussage hat!

ich fahr im jahr 15.000 km mit meinem roller ( mal 7 = 105.000 km)

mein opi und sein puch roller 700 km ( mal 7 = 4.900 km)

meine lami, die seid 1 jahr steht 0 km ( mal 7 = 0 km) außer ich fahr mal wieder damit!

tja,…

wenn du die kanäle offen läßt, kannst du nach wie vor den org. zylinder fahren.
und das fräsen kannst du dich schon selbst herantrauen…

Original von Luxe: Pinasco!! Mit 60er welle!! Vergaserkitt Polini 30 mm und noch einen guten Auspuff RZ Sip usw.

Ohne fräßen erreichst du genau das was du haben willst.
Und wirst ewig fahren.

Fahre selber Malossi, und bin immer neidig auf einen Freund der Pinasco fahrt .

Mfg

[:bounce:]

warum neid?!
bin selbst lang genug den pinasco gefahren > lahmer sauhaufen ist das!
es sei den es ist einer der älteren pinasco`s mit dem vertex kolben und dem 1000mal besseren zyli-kopf.
der ging ganz gut aber immer noch kein vgl. zum malossi.
zugegeben bei gleichem set up täuscht der pinasco einem mehr drehmoment vor nur leider über ein enges band was zudem recht früh endet. für die innenstadt bestimmt reizvoll aber für mehr…?
versuch mal mit einem pinsaco bei ca. 90 einen reisebus aus dem windschatten heraus zu überholen - krepel, krepel…
beim malossi klack in den 3ten, hahn auf und vorbei…
wie vor beschrieben steht und fällt die charakteristik ja auch mit der arbeit am gehäuse und zylinder.
wenn du den malossi weniger an den kolbenfenstern bearbeitest oder gar nicht hat der kaum drehmoment aber dreht ohne gnade nur leider ohne richtig saft zu haben.
grade die einlaß bearbeitung ist entscheident für den später zu erwartenden drehmoment als beispiel mal die mega langen steuerzeiten der langhub welle, die hat auf dem drehschieber unten weniger drehmoment als die 57mm org. welle…

Es handelt sich um einen alten Pinasco !!

Alten Kopf und KEINE Dichtung!

Mein Wissensstand ist das der Pinasco für 60 mm hub
ausgelegt ist.

Der hat das ding schon ~7 Jahre drauf.

Was für einen Malossi hält das aus ??
Mfg

Ein gutes NEUES !!!
[:drink:] [:drink:] [:drink:]

Ja, ich denke ich werde den Malossi nehem.

Nur eins, wenn ich die überströme im Gehäuse anpasse, kann ich dann noch eine orig. Zylinder fahren?
Und die Fräsarbeitn kann man ja soweit ich weiss ziemlich billig beim SIP machen lassen, oder?

Dann mal danke für die PERFECTE POST 2stokesmoke.

Gruss Mari.[:smile:]

nun, da hat wohl 2stroke wieder mal recht:

mit hirn getunt bzw. nachgearbeitet ist der malossi ein guter begleiter durch den alltag!

für dampf von unten würd ich eine langhubwelle auf den original fahren und das ganz über membran, um die eeeeeeeeeeeewige lange einlaßzeit der welle auszuschalten!

p.s. bin auch nicht auf streit aus! ggg

mein tip ist der malossi.
egal ob du den bearbeitest oder nicht, bei richtiger abstimmung ist der auch nicht klein zu kriegen.
für den alltags gebrauch würde ich folgendes machen:
den zylinder wie auf der worbel-page bearbeiten bis auf die seitlichen fenster im zylinder und den auslaß, die läßt du am besten so wie sie sind!
die beiden mittleren kanäle im fuß aufmachen wie beschrieben.
beim kolben das volle programm.
die kanäle im gehäuse max. so steil ausfräsen wie der winkel des überstromkanals aus dem zylinder(lineal anlegen o.ä.).
wenn du magst kannst du noch die alten überstromkanäle im gehäuse mit loctite AL1 zu machen für bessere strömung.
den einlaß max. 2mm nach hinten, also in richtung früh, aufmachen.
dann bei montierter vergaserwanne den einlaßkanal soweit wie möglich öffnen ohne irgendwelche kanten zu schaffen.
um ausreichend drehmoment zu erhalten und die enddrehzahl nicht zu hoch zu schrauben, die einlaßzeit an der kurbelwelle ca. 5-8mm verlängern, so das du ungefähr auf 65°oder wenig mehr kommst.
zylinderkopf würde ich einen von der 200er gs also 12ps nehmen, keinen zentral!
laß dir bei einer dreherei den D vergrößern und die quetschfläche etwas verkleinern.
abstimmung für einen 24er SI UNGEFÄHR!
leerlaufdüse 52/140 oder etwas fetter für passenden rap 50/120
luftdüse 190
mischrohr BE4 für org. auspuff und BE3 für rap
hd mußt du austesten, fang mit ner klatsche an also 140 und dann runter düsen.
ein sehr schöner auspuff für diese kombi ist der RZ EVO LINKSausleger, der verhilft dir zu einem netten kompromiß zwischen dreh-moment/zahl.
normalerweise müßte dieser motor das orginal getriebe gut ziehen.
sollte dir das ansprechverhalten im 4ten nicht fix genug sein, nimm halt den kurzen.
bei fragen - fragen

Pinasco!!
Mit 60er welle!!
Vergaserkitt Polini 30 mm
und noch einen guten Auspuff RZ Sip usw.

Ohne fräßen erreichst du genau das was du haben willst.
Und wirst ewig fahren.

Fahre selber Malossi, und bin immer neidig auf einen Freund der Pinasco fahrt .

Mfg

[:bounce:]