Lüfter---mal anders

oh man, man sollte nicht zu sehr dem havanna club verfallen… Aber gestern hatte ich nen netten Einfall. Schon mal was von RAM-Air-Effekt gehört? [;)] Ja, was soll des aber bei Rollern… so schnell werden wir ja eh nicht, um das ausnutzen zu können.
Aber: wie wäre es, die Luft, bevor sie auf einen durchlässigen Luftfilter trifft, etwas zu beschleunigen? Ich hab da an die stärksten 8cm 12V Lüfter ausm PC-Bereich gedacht… die schaffen locker so 130m3 pro Stunde… also quasi Lüfter-Schlauch-filter-schlauch-Vergaser… [:)] Ob man da was merkt? wiegesagt, ist ne echte Schnaps-idee… was halten denn unsere Experten davon?

Aber bitte ned glei steinigen… [;)] [:drink:]

@ Runnerpilot:

Sorry, Internetadressen hab ich keine. Kann nur auf Yahoo oder Google verweisen.

Ich lese regelmässig die „FIGHTERS“, in der letzten Ausgabe waren z.B. gleich zwei Maschinen mit Eaton-Kompressoren (Vmax und Kawa Z1000). Aus dieser Zeitschrift hab ich auch den Tip für die neuartigen ROTREX-Kompressoren (die halten wohl auch Gemsich aus).
Musst mal im Forum suchen, vor einiger Zeit haben wir mal über den geplanten Kompressor-Peugeotroller diskutiert. Ist schon ein interessantes Thema, nur ist die Abgasturbo-Aufladung viel effektiver. Zumindest bei 4Taktern, bei 2Taktern kommts ja nicht in Frage…

gibts doch schon fürs auto von inpro und so is halt eine von diesen 15% mehr leistung bei 30% weniger spritverbrauch und schadstoff ausstoß [:rolleyes:] [:rolleyes:] [:rolleyes:] sachen glaub nicht das man bei den „popel“ Lüftern da was merkt aber versuchen kann mans ja wär ja net so schwer und teuer zu verwirklichen müsste halt gut dicht sein dann alles und der lüfter müsste schon echt leistung und drehzahl machen

@Mitch:

Hast du zum Thema Kompressor auf Motorrad Internetadressen???

Zitat:

Was sagt der Lüfter dazu wenn ständig Benzin und Öl durch ihn fließen?

Ganz einfach:
Da durch den Lüfter eine elektrische Spannung fliesst, und dieser auch warm wird, würde der Lüfter wahrscheinlich ein Freudenfeuer entfachen…

Im Prinzip ein aufgeladener Motor. Diesen „Elektro-Turbo“ gibts schon länger. Soll bei Autos ca. 0,3 bar bringen. Aber Du darfst nicht vergessen dass Du die zusätzlich (elektrische) Leistung ja wieder von der Lichtmaschine und damit vom Motor nimmst. Und ich kann mir nicht vorstellen dass der Gesamtwirkungsgrad dadurch steigt…

Du hast aber dann übrigens keinen atmosphärischen Druck mehr sondern Überdruck. Und den Vergaser DARAUF abzustimmen ist selbst für Profis verdammt schwierig.

Im Motorradbereich werden jetzt öfters Eaton-Kompressoren von Bastlern verbaut. Folgendes gilt auf für Deine Idee:

Möglichkeit #1: Du setzt den Lüfter / Kompressor VOR den Vergaser, somit „drückt“ er Luft in den Vergaser. —> enorme Abstimmungsprobleme.

Möglichkeit #2: Du setzt den Lüfter / Kompresser NACH den Vergaser, somit „saugt“ er zusätzlich zum Motor (muss aber dann mehr Druck bzw. Unterdruck bringen als Dein Motor!) Benzin-Luftgemisch an.

also wenns klappt unbedingt mal posten auch obs denn was gebracht hat weil überlegt hatte ich mir sowas auch schonmal nur mit nem normalen lüfter vermute ich lohnt sich die arbeit net aber probieren geht ja über studieren

oder doch nen Kompressor-Direktanschluss an die airbox… hmmmm… [:D]

jup…
mein Gedanke bei der Sache ist einfach, auf die Trichter-Filter, die ja die Ordnungsmacht magisch anziehen, zu verzichten, und zb eine Original-Airbox mit entsprechend durchlässigem Filterelement auf das Luftniveau von so nem „offenen“ Filter zu bringen… Na zum Glück hab ich etz Semester-Ferien zum testen [:D]

also, wenn dann natürlich nur Möglichkeit 1. alles andere ist mit „Bastlerkomponenten“ so ned realisierbar… Dass es besch**en abzustimmen sein wird, ist mir bewusst… naja, mal schauen, ob das klappt…priorität hat etz eh mal der Zylinder mitsamt Auslass [;)]
Äh, was ich studier? LA Gymnasium E/G/I