LED Blinker für Vespa selfmade!

Fahrt ihr auch im Winter mit eurer Vespa? Jetzt wo es so dunkel wird, möchte ich in Sachen Sicherheit und schicker Optik nachhelfen.
Im Straßenverkehr beobachte ich neidisch die dicken Karossen mit obergeilen LED Blinkern (z.B. Phaeton).
Sowas wollte ich auch haben! Die mickrigen LED Blinker, die der Roller/Motorradmarkt anbietet, gefielen mir nicht. Es sollte kein „Blinkpunkt“, sondern eine „Blinkfläche“ sein. So wie es eben bei dem dicken Phaeton auch ist.
Die LEDs vom Typ Superflux gefielen mir schließlich und 100 Stück gibt´s aus Fernost für eine handvoll Euros bei Ebay.
Für alle vier Blinker habe ich fast 100 Stück verlötet. Da ich glücklicherweise auf Batterie umgerüstet habe (siehe: PK50 von AC auf DC umgerüstet) mußte nur ein korrekter Vorwiderstand installiert werden. Den originalen Blinkgeber kann man für LED Anwendungen vergessen und habe mir mit einem NE555 und vier weiteren Bauteilen schnell einen Blinkgeber gebastelt und fertig war die neue Binkanlage, wie es sie wohl in keinem Laden zu kaufen gibt!
Fazit: Obergeile Optik! Keine träge Glühlampe mehr, nix trübe! Die LED bringt bei etwa 90% weniger Energieverbrauch deutlich mehr Licht, als die ollen 5 Watt Lämpchen und nun muß ich wohl mein Leben lang keine Lampe mehr wechseln!

Schöne Sache das, die Bilder würde ich auch gerne sehen!
Und vielleicht einen Bauplan!

Also, anbei ein kleines Bildchen. Je nach Verschaltung sind die LEDs für 12 V und 6 V Betrieb geeignet.
Sie bringen jetzt etwa die Leistung einer 20 W Glühlampe. Damit ist man den Autos signaltechnisch ebenbürtig. Für so ein Zweirad wichtig.
Die Farbtemperatur sieht auch geil aus. Etwas mehr im Orangeton und nicht mit so einem uringelben Touch wie die Glühlampen. Ausserdem ist der LED Blinker in ein paar Mikrosec. an und aus, was einen echt coolen Eindruck macht. Glühlampen brauchen da schon eine viertel Sek. bis die mal an oder aus sind.

…interessant!

Setz mal bitte ein paar Bilder rein, auf sowas in der Art bin ich auch scharf!