Langstreckenfahrer

Hallo,
mich würden mal eure Berichte über Langstreckenfahrten interessieren. So wie der pk50-Kollege, der 3 Tage zur Eurovespa nach Wien ist respect.
Da ich so eine lange Tour in diesen Sommerferien, auch vorhabe, würde mich eure Storys interessieren.

Ich werde ca. 400 km (einfach [:D] ) mit ner V50 oder mit meinem Speedfight 2 absolvieren. Ich findes so etwas irgendwie geil. Meint Ihr das das die Roller schaffen würden??

Also postet eure Storys, egal ob plaste oder Blech.

Gruß
Der-Eisbär

Servus,

also wie ausfürhlich möchtest du den Bericht denn haben? Erstmal die Kurzfassung. Ich habe mit meiner PK50 auch nach 5 Stunden Vollgaßfahrt keine Probleme gehabt. Ein kleiner Tip, bei mir waren es 800km einfach und der volle Benzinkanister im Durchstieg hat mit sehr gut Dienst geleistet. Also nehmt auch welche mit [;)]

Nimm´ne Karte mit von der Gegend wo du hinfährst und dann kann nichts schiefgehen!!! Wo fährst du denn hin und wann genau, wenn es bei mir in der Nähe ist komm´ich selbstverständlich mal vorbei[H] [:smokin:] [H] [:smokin:] [H]

Auf der Rückfahrt sind wir dann nur noch 760km gefahren. Morgen, eher Mittags so gegen 11:30 sind wir von Wien losgekommen und an diesem Tag auch bis zwischen Passau und Deggendorf gekommen. Am nächsten Tag kamen wir so gegen halb 9uhr auf die Roller aber waren um ca. 21uhr bis 21:30uhr endlich zu Hause.

Also denk dran, viel trinken und immer mit Niernegurt fahren.

Wie ist deine 50er gebaut und wie schnell läuft sie denn so???

Wie war´s in Erlangen bei den Bekannten???

cu - Andreas

[:smokin:] [:smokin:] [:bounce:] [:smokin:] [:smokin:]

Servus,
Tour mit ne Vespe ist doch das geilste! Wir (PX200, PX80 und Runner 50) warn schon am Gardasee und am Bodensee.
Dieses Jahr wollen wir nach Pontedera - Aber dann mit meiner 200er und der T5 - ne kleine „Pilgerfahrt“ machen.
Wichtig ist nur, daß man auf der Strecke nicht immer am Leistungsmaximum fährt, das tut nem Getunten Motor gar nicht gut! Immer schön ruhig mit 100-120 dahineiern…
Gruß Tom

Moin,
also echt Respekt vor Euren Langstreckenkilometer. Für deine Fahrt würde ich dir Bamberg als Zeil empfehlen. Mein Bruder studiert da und ich war schon einige Mal zu Besuch (bisher immer noch mit Auto, demnächst aber sicher mal mit Roller - sind von mir aus aber über 500km+über die berüchtigten Kasseler Berge)
Bamberg ist echt cool zum Fahren, auf den umliegenden Hügel gibts jede Menge zu besichtigen - also coole Bergfahrt verbunden mit Kultur.
Also ich weiss ja nicht wie du fahren willst, aber Bamberg ist ab Würzburg echt easy über ne ruhige Autobahn zu erreichen-fast Landstrasse. Da kann man kurz vorm Ziel nochmal Gas geben.
Die Autobahn vom Süden (Bamberg liegt am Autobahnkreuz) kann ich nicht empfehlen. Von Nürnberg kommen die ganzen Berufspendler.
Viel Spass auf jeden Fall und hoffentlich hält alles.
Steffen

Ich finde solche Storys geil.
Das mit den Bekannten hat sich verschoben [:rolleyes:] . Jetzt will ich in 2 Wochen von Passau nach Ravensburg (440km) oder nach Bamberg (350km).

Der Speedfight ist original, den hab ich vor ca. 2 Stunden zum 5000km Check gebracht. Mit dem SF währe ich mir ziemlich sicher das er schaffen würde.

Die Vespa V50 (einzige Fahrbereite Vespa [:(] ) hat einen 102DR mit original Übersetzung (tolle Beschleunigung in der Stadt [:D] )

Ich denke das ich mit dem SF fahre und wenns mir gfallen hat, dann mit der Vespa.

Gruß
Dr-Eisbär

Jo, ich glaub Pontedera is das wo der hin will… hat sich schon sämtliche Züge nachbestellt (die reisen [achtung wortspiel] ja bekanntlich auch gerne mal), und möchte im August fahren, kann also nicht bis nextes Jahr warten…

Und an die 200er und die T5: Is nur ein orichinal 80er … wenn der 100-120 fahren könnte, dann wäre das doch eine technische Sensation

Ich bin mal von Köln mit einem Freund nach Frankreich an den Atlantik gefahren (insgesamt gute 2000km).
Meinem Kumpel ist beim runterschalten in einer Kurve das Pleuel gebrochen. Zum Glück hatten wir so ziemlich alles an Werkzeug mit. Glücklicherweise waren wir schon am Zielort als das passierte und wir konnten vor Ort bei einem Vespahändler eine Kurbelwelle ergattern! War aber ziemlich ätzend den Motor im Urlaub zu zerlegen, wenigsten hat alles geklappt und das ding lief wieder! Ein par Tage später bin ich einen Bordstein runter und habe mir dabei den Pott aufgerissen! Aber auch den habe ich vor Ort bekommen! Zum Glück lief dan auf dem Rückweg alles glatt!
Seit dem habe ich jedoch nie wieder mehr als 150km am Stück mit einer Vespa zurückgelegt…

Gruß, Stephan

Ach was Leute, alles locker!!! So´ne Tour ist immer was schönes. ICh bin übrigens auch so einer der gerne mal anch Italien fahren würde, aber auch mit der 125er oder noch größer!!!;D

Wenn dein Freund bis nächstes Jahr warten kann, fahre ein Freund von mir und ich gerne mit…

Also cu [:smokin:]

UUUUUPs,

hab vergessen zu sagen, dass ich dir rate die Vespa zu nehmen, da die es bestimmt schafft und beim Speedfight evtl. der Riemen rutschen wird ;-)))))))

Topspeed bei der Vespa so ca. 60 ohne denn Motor überzudrehen.
Ich denke das ich ersmal mit dem SF fahre, werde denn evtl. noch etwas aufmachen. Ich denke das der Vario-Anschlagring raus muss [:D]

Gruß
Der-Eisbär

hallo fans bin wieder zurück habe in 3 wochen 3800 km hinter mich gebracht
bin in 4 tagen von ludwigshafen am rhein nach viterbo gefahren mit fuffi mit 75er DR und pinasco über basel luzern gotthard piacenza la spezia und ein tag stop in pisa weiter nach siena von dort nach viterbo war auf camping lido am lago di bolsena donnerstags schon da gewesen fast 40 grad im schatten aber see schön erfrischend kühl eurovespa war eigentlich super vor allem die ausfahrt am samstag mit convoy von fast 30 kilometer länge angeblich waren es um die 2500 vespas aber glaub es waren weniger naja in italien wird sowas geschätzt leider is meine camera puttgegangen die hat glatt 2/3 der bilder einfach gelöscht scheißdrecksding und am sonntag bei der auffahrt zum montefiascone ging mein motor kaputt die schraube vom primär hat sich gelöst der halbmond wurde vom kurbelwellenlager zermalen habe zwar zwei neue gefunden danke an die östrreicher und an die heidelberger leider half das nix weil lager platt motor lief nicht mehr rund also ersatzteile besorgen und motor reparieren naja fehlanzeige dauert 4 tage in italien also mit dem rolf aus frankfurt den roller auf seinen hänger vom womo und seine T5 durfte hinterherfahren nach siena dort gleiches spiel
keine ersatzteile und weiter pontedera auch fehlanzeige keinen händler vor ort gefunden seltsam also mit rolf nach vicenza gefahren zu andrea seinem händler vor ort und juhuuuuuuuuuuuuuu eine motore usage von eine pk125 elektronikzentrale auf trittbrett genagelt und weiter konnts gehen bin dann von vicenza nach mantova von dort nach la spezia weiter nach genua und von dort nach monaco weiter an der cote entlang nach san tropez von dort aus hoch denn canyon de verdon entlang runter bis aix en provence von dort weiter nach arles dort runter nach salin de gireaud an den plage de piemanson dort darf man auf den strand fahren und zelten und kostet nichts ok keine sanitären anlagen wenn man von 2 toilöetten an 2 imbissen absieht billigurlaub aber super von dor nach einem tag pause weiter nach salon de provence von dort über cavaillon capentras hoch auf den mount ventoux auf 1912 meter hoch immer min 12% -15% steigung aber mit 125er motor kein prob mit 65 im 3. gang autos jagen und überholen !!! und das mit kleinem vergaser orig 16/16 von fuffi aaaah und erst bergab auf der geraden reichte der tacho nie geht ja nur bis 80 und die wurden eh schon in der ebene überschritten und erst bei 15 % gefälle wahnsinnnnn sag ich blos nur an den kehren bremsen also glaub das dampfen aus den bremsen war verschleißanzeige oder denke immer noch an das gesicht von dem motorradfahrer mit seiner ducati 916 als ich in der kurve im drifft an ihm vorbei bin von da aus gings ein stück die drome entlang dann ein stückchen isere um über bourg en bresse besancon vesoul dann natürlich geradmer hoch auf den col de la schlucht rüber auf den col de bon homme runter richtung haguenau über die krenze richtun ludwigshafen alles in allem 3800 km mit dem roller mein tacho is zeuge und der straßenstaub auf dem roller auch ein paar steinschlagschäden sind auch dran aber was solls sowas macht spaß dafür wurde die vespa gebaut nicht zum in der garage rumstehen oder ?
wer macht nächstes jahr so eine tour mit??? vielleicht nicht ganz soweit aber
runter nach südfrankreich am strand zelten ein paar berge dazwischen bezwingen
denke an 3 wochen im juni juli oder august da is dann schön warm da unten
und der strand da unten kostet nichts die pizza dort unten am imbis is auch gut an dem einen zumindest weil selbstgemacht also meldet euch frühzeitig nächstes jahr wegen urlaubsabsprache so glaube das is hier der längste tread geworden ohne interpunktion löööööööööööööööööl - - - - - - - - - Der Bericht von „Vespamichel“ Vespa Club Mannheim von der Eurovespa letztes Jahr.- Fahrzeug :eine Fuffi-Vespa !!!

Servus,

ja ihr habt recht, ne Tour mit der Vespa ist eine der schärtfsten Sachen die es gibt.

Ich habe bei meinen Touren immer darauf acht gegeben, dass ich mit 1:40 gefahren bin, d.h. immer etwas mehr öl. Aus follgendem Grund: 50er, d.h. immer Vollgaß [:D] ;D [:D] ;D [:D]

Wenn ihr noch Anmerkungen habt, dann immer her damit . . .

[:smokin:]

Naja, schade wenn du Richtung Frankfurt oder Würzburg fahren würdest könnte ich es evtl. mal einrichten. Oder besser, fahr doch an den Edersee, da machen Freudne und ich die 2. Woche im August rum.

bei welcher TopSpeed liegt die Vespa??? Ich bin am Überlegen opb ich mir auch ncoh mehr Hubraum verpasse!!!

ich würde die Vespa fahre und meiner Freundinn oder so den SF geben. Ich mein die Vespe ist eben classic PUR und nciht mit nem Pastikroller zu vergleichen [:dance3:] [:dance3:]

Plastik - Vespa
:shoot1: | [:shoot2:]

Also ein Freund von hat mich schon stundenlang belabert, ob ich nicht mit ihm mitfahren will… Und zwar hat er vor, mit seiner Lusso nach Italien zu tuckern und da das Grab vom PiaggioMann (oder so ähnlich) zu besuchen … quasi ne Art Pilgerfahrt. Da ich erstens nicht so vor Idealismus strotze und es mir zweitens zu gefährlich ist, da ichs mit meiner Vespa des Öfteren nichtmal bis ins Freibad schaff, weil mal wieder was hinüber is, und es mir drittens deutlich zu anstrengend ist, mit der Vespa bis nach Italien zu tuckern (ich glaub ca. 800 km hat er ausgerechnet), hab ich es strickt abgelehnt, mich an diesem Himmelfahrtskommando (was es in meinen Augen jedenfalls ist) zu beteiligen.

Was haltet denn ihr von der Idee? Ist sowas technisch und körperlich möglich?

Hi, ich hab mit meiner Frau vor ein paar Jahren Freunde an der Nordsee besucht. Das ganze mit 2 50ern. Wir haben übers Wochenende so ca. 950 Km zurückgelegt, das ganze ohne Probleme und Defekte. Wir haben uns bloß nacher die Hornhaut vom Hintern gekratzt [:D] .

Vor 2 Tagen habe ich diese Tour wiederholt, mit meinem 125er.
Habe bloß in Aurich den grade fälligen Ölwechsel erledigen lassen und bin wieder ohne Probleme und Defekte zuhause angekommen. Mit dem Roller durchs Ammerland, das ist völlig genial, weil die paar Autofahrer, die man dort hat, unwahrscheinlich viel Rücksicht nehmen.

Ich würde jederzeit wieder mit nem Automaticscoot eine größere Tour machen. Allerdings nicht in die Berge, da hätt ich dann doch ein wenig Angst um den Riemen.

Gruß heroe [:smokin:]