KuWe schwergängig!!

Hallo,
ich hab gerade meinen Motor zusammengebaut, der Motor wurde neu gelagert und fast alle Teile gewechselt.

Als er dann zusammengebaut war, hab ich mal die KuWe gedreht, aber die geht etwas schwergängig!! [:’(] [:(] [[:O]]

Ist das Normal, und es muss alles „nur“ eingefahren werden.
Oder
Muss ich morgen nochmal etliche Stunden in der Garage verbringen?

Gruß

Hi Eisbaer ,
wenn wir von einen Smallframe Motor reden ist das normal da der c4 LiMa Lager erst beim zusammenschrauben der Motorhälften ganz in seinen Sitz gedrückt wird und dann unter spannung bleibt . Einfach mit dem Gummihammer auf beide Seiten der Kurbelwelle klopfen und schon sollte alles butterweich sich drehen lassen .

Beim PX Motoren kann nur die Kurbelwelle sein dass nicht bis zum Anschlag im KuLu Lager drinnen ist , hier kannst du durch einbauen der Kupplung die Welle fest ins Lager ziehen . Wenn jetzt alles passt dreht die Welle auch einwandfrei , wenn nicht ist etwas falsch eingebaut oder der KuLu SiRi ist eingezwickt .

Hoffe könnte dir helfen
ciao vespista

hallo,
ich bin jetzt draufgekommen woran es liegt. Im gsf hatte einer das selbe Problem wie ich. Es liegt daran, das der Lima-SiRi bündig mit dem Gehäuse sein SOLLTE. Mein SiRi ist allerdings ca. 1cm weiter drinnen. Werde mal versuchen das Ding rauszubekommen und auszutauschen.
Ich werde es wohl (so wie im gsf beschrieben) mit Holzschrauben versuchen.
Falls einer ne bessere Lösung hat…

Gruß

'ne bessere lösung als das gsf? [:D] ;D

r

also hat jetz war damit nix zu tun, aber wo ich meinen ersten automatik motor neu gelagert habe, ging die KW auch extrem schwergängig hab mir nix dabei gedacht, aber um so mehr ich danach mit der hand gedreht hab um so leichter gings dann… der motor läuft jetz schon ungefähr 1000km wieder!

Eigentlich nicht,wennde mal bedenkst,dass das Aluminium im Bereich des Simmerrings extrem dünnwandig ist und da leicht was wegbrechen kann.Lieber etwas zuviel Aufwand,aber nen intakten Motor.

Besser ein Abzieher,der den Simsalabimsel gleichmässig zieht.Ein Blech 2mm. stark,eine Bohrung,gerade so gross,wie der KW-Stumpf dick ist,um diese Bohrung 4 - 2mm.Löcher für die Blechschrauben,aussen herum weitere Bohrungen mit aufgelöteten M-6-er Muttern.Ist das Blech mit dem Simsa mittels der Blechschrauben verschraubt,kann man mittels Schrauben,die durch die 6-er Muttern gehn und sich am Motorgehäuse abstützen,sauber den Ring ziehn.- -

Wie hast denn die KW. eingebaut?Wie ichs sagte,oder anders???

findest du das nicht ein bißchen viel aufwand?

r

Also,Ich denk,es geht alles auch mit der „Hammer und Meissel“ Methode.Aber wer es nach Werkstattart machen möcht,sollt sich schon an meine Tipps halten.