Kurbelwelle im arsch

Hallo !

Ich habe ein Problem mit meiner Kurbelwelle!!!
Zuerst die daten meiner Vespa, PK50S Bj. 83, 112ccm Polini Doppelsauger,
19er Gaser,
22schräg, Rennkurbelwelle!!!, zuerst hatte ich nen Zirri silent drauf , mit
dem bin ich dann
ca 200 km gefahren dann packte ich meine Polini „Schnecke“ drauf. Nach ca 50
km mehr begann
es dann zu knacken und schleifen! Am nächsten Tag demontierte ich das
Lüfterrad und bemerkte
das der Halbmond total Zerrieben war und in der mitte auseinandergebrochen
war. Die Kerbe an
der Kurbelwelle in der der Halbond sitzt ist etwas ausgebrochen und jetzt
hält klarerweise kein Halbmond
mehr in der Welle. Dann versuchte ich den Halbond und das Ausgebrochene
Stück mit Flüssigmetall
zu Kleben. Nach einem Tag trocknen startete ich wieder doch nach 2 mal
gasgeben riss das Flüssigmetall
wieder auf!!
Kann ich das noch kleben? Oder wäre ne neue Kurbelwelle Besser? Ich hoffe
ihr könnt mir Helfen,
denn ne neue Rennkurbelwelle ist teuer!!

Also dann Ciao,

Tommy

das HP4 Lüfterrad mit dem Plastiklüfterkranz hat kleinere Kühlrippen wie die normalen PK Räder, woraus eine geringere Kühlleistung resultiert… leß mal die Technik Seiten der Classic Scooter: Dr.Worbel Technik, war erst in einer der letzten ausgeben, eine Seite nur über Polräder und ihre unterschiede…

Die welle ist bei Drehschieber nicht su fahren, weil die vollrunde Wange keine Steuereigenschaften mehr hat, wie die normale oder Rennwelle, sozusagen eine Einlasszeit von 0°. Vollwangen sind nur fahrbar, wenn die Drehschieberdichtfläche komplett entfernt wird und mit membransteuerung gefahren wird. der Doppelansauger hat aber soweit ich weis nur eine membran im direkteinlass, wogegen der normale Gehäuseeilnall weiterhin mit dem Drehschieber gesteuert wird.
Und such mal hier im Forum nach „vollwange“ wirst fast immer herausbekommen, das sie scheiße ist, weil eigentlich nur auf Direktansaugern fahrbar. Hab selber auch schon den Fehler gemacht, mir ne Langhubvollwange für die PX gekauft, mit normaler Langhubrennwelle lief sie gute 120, mit der Vollwange gerade noch so 80! Und das mit 225ccm Malossi. Hab inzwischen eine Membran-langhubwelle drin, seither geht sie nochmal ein gutes stück besser als vorher, dürfte inzwischen die 130 gut schaffen.

danke für den exkurs, aber ich kenne die HP Vespe auch gut, gibts aber neu schon lange nichtmehr, sind auch recht selten, da nicht oft gebaut. Der Motor ist anderen 50er PK/V50 Motoren weit überlegen.


Original von PK Opa:
Bei deinen Drehzahlen wär ne Vollwelle mit dem HP-4 Lüfterrad sicher die bessere Lösung

Der PK Kranke

naja, vollwelle bei einem Zylinder der auch über kurbelwelle ansaugt (drehschieber sogar beim Doppelansauger) geht schonmal gar nicht. Vollwange läuft nur mit Membraneinlass (Gehäuse) und dann auch nur wenn extrem gefräßt ist, ansonsten bringt sie ganz und gar nichts, da läuft der Roller meistens schlechter als mit der originalen. Was bringt schon ne mords Vorverdichtung im Kurbelgehäuse wenn dafü kein Sprit mehr reingeht? Wirklich Sinn machen tut die Vollwange eigentlich auch nur auf Direktansaugern, sprich malossi 112 und 136.

HP4 Lüfterrad ist sicher nett zu fahren, von der geringen schwungmasse her. Nur anfahren wird etwas anstrengender von der Kupplung, die bei den meisten Fuffies (außer XL2, die ist sozusagen die Cosa-Kupplung der SF) eh schon nicht wirklich hält. Hp4 hat allerdings auch kleinere Kühlrippen, und bei thermisch belasteten Zylindern (hubraumstarke Kurzhubzylinder mit dünnen Zylinderwänden und kleinen Kühlrippen, damit sie unter die 50er Haube passen) kann das dann bei falsch abgestimmten Vergasern oder Zündungen sehr schnell das Ende bedeuten.

ich gebs auf… hab auch 2 HP4 räder hier und kenne die unterschiede nur zu genau…

und so sicher bin ich mir hier nicht, was andere angeht. Ich glaub das mindestens ein zehntel der leute hier im Forum nicht wissen wie das Drehschieberprinzip ihres Motores funktioniert… und wenn du denen dann erzählst eine Vollwange wäre für sie das beste, kaufen sie sie und wundern sich nachher, warum der roller nicht angeht…

In solchen Fällen fräse ich mir mit einer normalen TNC-Fräse immer eine größere Nut in die Kurbelwelle und fertige mir dann einfach selber einen passende Keil der auf der einen Seite die Größe der Nut in der Kurbelwelle hat und auf der anderen Seite die Größe für das Lüfterrad hat.

[:drink:]

[?[] [?[] [?[] [?[]

@jaegermeister+pkopa

diese diskusion ist ja eine katasrtophe und hat gar nix mehr mit dem eigentlichen thema zutun. und wieso der pk opa den jaegermeister so dumm anmacht versteh ich auch net.

@tommy
also das mit dem kleben wird nicht lage halten. das lüfterrad hällt nicht nur wegen des mondes sonder durchs anziehen der schraube wird der konus der kurbelwele in den konus des LüRa gedrückt und somit festgeklemt. normalerweise wenn der halbmond einmal durchgerutscht ist ist der konus abgerieben und lässt sich nicht mehr richtig festklemmen.

[:bounce:]