Kupplungsproblem!?

Hallo,
es ist mal wieder Eure Hilfe gefragt:
Seit ein paar Tagen merke ich, daß der Kickstarter nicht mehr richtig „greift“.
Ausserdem rutscht die Kupplung extrem durch.
Beides jedoch nur bei kaltem Motor.
Weiß jemand von Euch woran das liegen kann?

Also das es die zwei wochen noch hält denk ich auch bei meiner xl 2 gig des ca n monat damit gut ohne größere probleme außer beim anlassen also müsst scho halten

Probier mal das Kuluseil am Einsteller einfach ein wenig nachzulassen, evtl. hilft das ja ein wenig-das kannst du mit nem SW 8 Schlüssel auch vor Ort erledigen.

Was ich mal irgendwo gelesen habe: Kupplungsbeläge werden eigentlich nicht dadurch rutschig dass sie sich abnutzen, sondern dadurch dass sie sich zusetzen und die Oberfläche glatt wird- Pepsin soll den Schmodder angeblich ablösen und den Belägen zu neuem Leben verhelfen. Pepsin ist bekanntlich in der PepsiCola drin, also Beläge in Pepsi einlegen?

Was haltet ihr davon?Klingt für mich zwar arg nach Kategorie Getriebesand und Kolbenrückholfeder, aber evtl. ist was dran?

Gruß Bene

Also des kommt drauf an wennst n großen Zylinder inne hast kanns sein das es so war wie bei meiner das einfach die federn zu schwach sin oder die beläge runter sin.

Was auch sein könnte es is ja im grunde immer a bisschen spannung auf der kupplung und das da einfach a bissl zu viel spannung drauf

is dann kann se auch durchrutschen probier einfach mal an der einstellschaube unten an der halterung fürn zug vo da kupplung is doch so ne schraube und die einfach a bissl rein drehen des dürft wenns des is normal scho reichen

wenn aber die beläge runter sin bzw die federn zu schwach sin dann muss die kupplung raus und neue beläge bzw federn rein damit hat sich bei mir des problem gegessen ghabt

Gruß basti

denke da ist die feder etwas schach habe das auch maches mal mit meiner spezial gehabt
habe sie angeschoben dann cah war das kein problem mehr
rutschte nicht mehr evtl liegt es am steifen öl

Ich denke da kommen mehrere Dinge zusammen … zu wenig Öl und durch die aktuellen Temperaturen zähes Öl und alte dreckige Belägen … dadurch ist der Kork nicht mehr geschmeidig sondern hart und glatt und rutsch durch bis alles etwas warm wird …

Mein Tipp > Kupplungsbeläge tauschen und die Feder gleich mit.

Wie lange färst du die schon ??

Hallo,
vielen Dank an alle. Ich hab wieder ne Menge gelernt.

Bei mir war es Gott sei Dank total simpel.

Weil ich faul bin, habe ich erstmal den Kupplungshebel unten am Motor fett mit WD40 eingesprüht.

Und siehe da- Problem komplett gelöst. Sie läuft wie nie zuvor!
[:)]

tja, hört sich ja nicht so ermutigend an.
Ist ne 50N special mit 75er Polini.
Ich werd mal die Schraube ein bischen lösen und hoffe das bringt was.
Dazu muss ich nur ca. 130km mit dem Auto oder mit der Bahn fahren. Sie übernachtet in einer Radstation, wo man absolut nichts machen kann. Ich muss also irgendwo draussen schrauben.
Kann es am Öl liegen? Ich mein zu wenig oder so?
Meinst Du sie schafft noch zwei Wochen mit täglich 2x8km?

Hallo,
ich hab meine Vespe heute mal besucht und das Seil etwas gelöst. Bringt eigentlich nix.
Selbst anschieben geht nicht- ist ja auch ganz klar wenn die Kupplung durchrutscht.
Wenn ich allerdings den Kupplungshebel mit der Hand randrücke kann ich kicken. Gott sei dank springt mein Schatz sofort an.
Am Anfang rutscht sie stark durch, wenn sie wärmer wird ist es dann besser.
Wo sitzt diese Feder- wahrscheinlich im Motor, oder?

Ich würd’ auch dringend auf zu wenig Getriebeöl tippen. Ist ganz leicht nachzufüllen: Hinten am Getriebe sind zwei Schrauben, eine unten zum Ablassen, eine direkt hinten raus, auf ca. halber Höhe des Getriebes. Die machst Du auf und füllst irgend ein Motoröl rein, bis es rausläuft, das sind maximal 0,5 Lieter, glaube ich und dann die Schraube wieder dichtmachen.

Ja und im Sommer dann unbedingt mal checken, warum Du Getriebeöl „verbrauchst“.

Viel Erfolg!

Und kaputt machen kannst du eigentlich nix, die 2 Wochen wird sie in jedem Fall noch packen.

Gruß Bene