Kupplung?

Ich habe jetzt den motor meiner v50 spezial (VB3T) Bj. 1975 wieder zusammengebaut. Jetzt wo er eingesetzt ist lässt sich das rad nicht drehen, selbst bei gezogener Kupplung nicht. Wenn man sie rollt oder am lüfterrad dreht, hakt was, also kein gleichmäßiger widerstand sondern immer an einer bestimmten stelle. Meine Vermutung wäre, weil sie sich auch von hand nicht am motor schalten lässt, dass die Kupplung nicht richtig trennt. Was kann ich dagegen tun oder habt ich andere Ideen? (Hinterradbremse ist noch nicht eingehängt daran kann es also nicht liegen[;)]) Ich bin ziemlich demotiviert weil das nette ding jetzt so überhaupt nicht will.

Pustekuchen. Ich hab angefangen die schaltzüge einzuhängen und da dreh ich noch mal ein bischen am rad und nach ein paar umdrehungen machts Klack und alles ist beim alten. Kuppelt nicht aus!!!

Woran liegts das der ausgekuppelt hat und plötlich nicht mehr????

Ich versteh das nicht

hat keiner ne Idee woran das liegen könnte das sich das rad nicht dreht?

hast du beim zusammenbau der hälften die bremsankerplatte vorher angeschraubt?

wenn nicht kann es passieren das die antriebswelle wieder leicht rausgedrückt wird und es sich sehr schwer drehen lässt.

 

oder deine kurbelwelle hat nen schlag und schleift leicht an der drehskibärfläche.

Ich glaube beim zusammenbau war die drauf und dann habe ich nochmal bei der Kupplung reingeschaut, da war se dann natürlich nochmal ab. Habe jetzt die Muttern nachgezogen. nach wie vor lies sich rad nicht drehen. aber als ich die Kupplung gedrückt habe und ein bischen unten an dem schaltkreuz(?) rumgespielt hab, ging plötzlicbh der leerlauf rein.

Angenommen er hätte nich ausgeuppelt wäre der Gang dann trotzdem reingegangen?

Kurbelwelle schließe ich mal aus, ich habe nochmal das spiel am rad bei eingelegtem Gang an ner Vespa vom Kumpel ausprobiert. Das Spiel war gleich.

Ok dann versuche ich das problem nochmal genauer zu beschreiben. Also:

Motor zerlegt dann zusammengebaut.

Jetzt lässt sich rad trotz gezogenr Kupplung nur schwer drehen.(genau wie mit nicht gezogener Kupplung). das rad hat allerdings spiel, mehr als bei eingelegtem gang üblich.

Der Antrieb läuft aber. Kickstarter lässt sich treten, man spürt die hübe des Kolben.

Was soll ich machen neue Kupplung? neuer Trennpilz? ist es vermutlich was anderes?

PS. Kupplung ist eingehängt, mit vorspannung, nachstellschraube am motor und am Griff(sipp sporthebel) sind ganz raus gedreht. Hebel geht auch in ausgangslage zurück.

Es wäre echt toll wenn jemand einen sinnvollen beitrag liefern könnnte. Vielen Dank

hast du ne neue kupplung  verbaut?

Nein hatte nur den Kupplungsdeckel auf.

Habe jetzt mal einen Tip ausprobiert. da meinte jemand ich sollte mal bei eingelegtem Gang Schieben und Kupplung kommen lasse, es könnte schonmal sein das die Kork Beläge verkleben. Jetzt GEHTS!!!!

Allerding schleift da noch irgendwas und ich bin gespannt auf das nächste Problem[;)]

Ich habe da kein so ganz gutes Gefühl das jetzt alles Stimmt, mal sehen, wenn noch was ist melde ich mich wieder.