Kupplung schwergängig

Folgende Situation:
Ich hab einen ausgebauten Pk50-Motor vor mir, bei dem ich die Kupplungsbeläge gewechselt hab (und so einiges mehr, aber egal)

Vor dem einbauen, wollte ich nun probieren, ob die Kupplung trnnt, der Kupplungshebel läasst sich nur mit einem immensen Kraftaufwand bewegen ( leicht bis zum Anschlag auf die Kupplungsscheibe, und ab da nur noch mit brualter Gewalt)
Die Felge lässt sich aber bei eingelegten Gang dann immernoch nicht bewegen.

Die Kupplungsscheiben im Käfig sind nicht fest.

Kann man das nur im eingebauten Zustand testen ?

nur mit der hand zu drücken is fast unmöglich

  • 133er polini doppelt gesaugt
  • 24er gaser
  • 29er primär
  • rennwelle
  • polini schnecke
  • 12V ele. Zündung

Hab Dir meine Nummer geschickt → yahoo


PK50 Bj.83
noch im Rohbau

Schweinchen hat recht. Mit der Hand ist es wirklich fast unmöglich. Nur mit sehr viel Kraft kann man das schaffen. Deshalb Motor rein.

So viel zu Chemie äh Physik,[?[]

ich hoffe DU behältst recht, denn ich wollte eigentlich das am Motor alles passt, bevor ich ihn wieder einbaue.

:stuck_out_tongue: :stuck_out_tongue: