Kupplung rutscht durch

Hoi ihr.
Folgendes Problem:
Ich fahre einen 177er Polini mit angeglichenem Motor. Zwecks der Haltbarkeit hab ich noch ne lange Übersetzung drin was sich echt auszahlt da die Kiste seit 3 Jahren ohne Klemmer/ Fresser etc. fährt und absolut Vollgastauglich ist. Aus diesem Grund braucht ihr gar nicht erst vorschlagen, daß ich mir ne Cosa-Kupplung einbauen soll.

Ich fahre einen verstärkten 200er Kupplungskorb mit umgenietetem Fuß damit das Ding mit dem 125er Getriebe kompatibel ist. Bis vor kurzem hatte ich Malossi-Federn drin bei denen das Problem bestand daß ich alle 2 Monate die Beläge wechseln musste da in den oberen Drehzahlbereichen dann irgendwann die Kupplung durchgerutscht ist. Jetzt hab ich mir die STO-Federn reingebaut die ja noch brachialer sind nur das jetzt die Kupplung beim Anfahren durchrutscht, aber Vollgas aushält. Wie kann ich das beseitigen? Ach ja, ich hab ne vollhydraulische Kupplung.

ich hab über die vollhydraulische kupplung noch nichts gutes gehört. liegts vielleich an der?

rock the house [:dance2:]

Muss sie aber weiter verwenden, da ich den Hebel in den Drop eingespachtelt hab. Mit der Cosa dürfte das Problem gegessen sein. Das mit dem Öl probier ich aber auch.

Lustig, der Thread ist jetzt fast genau (bis auf ein paar Tage) zwei Jahre alt.

Suchst du noch nen PsP? Hätte evtl einen über!