Kotflügel austauschen...aber wie?

hallo,

bin grad neu hier...hab mir letzte woche nach jahrelanger abstinenz wieder eine px gekauft...125er, vnx2t, baujahr ´84, mit knapp 24500 km laufleistung...leider hat der vorbesitzer die vespa in mattschwarz stümperhaft "angemalt", aber naja, der winter kommt bestimmt...aber jetzt zum thema:

wollte den verbeulten kotflügel wechseln. was brauch ich dafür, welches werkzeug, hab schon gelesen, am besten geht das mit diesem hier: Lenkkopflagerschlüssel von Vespa, wird also gekauft, neues lenkkopflager wird auch bestellt, sicher ist sicher...da gibt´s aber noch einen schlüssel, für das "untere" lager, brauch ich das auch? oder sollte ich doch lieber das ganze machen lassen? bin nicht ungeschickt, hab aber keine eigene werkstatt, nur nen tiefgaragenstellplatz, reicht der aus?

hoffe, ihr könnt mir da helfen...

cu

salut

ohne werkstatt, lift und co. ist es sicher gut wenn man das zu zweit macht. den die lenkstange muss ja rausgenommen werden. dazu erst mal die vorderbremse aushängen (oben). um den spass auseinander zu nehmen braucht man grundsätzlich kein spezialwerkzeug. um aber neue lagerschalen einzubauen evtl. schon. die obere schale ist kein problem zu wechseln, die untere wird am besten von oben mit einem langen dorn ausgeschlagen. das einpressen der unteren schale ist allerdings so eine sache, geht aber gewöhnlich auch. die lager gut fetten und korrekt zusammensetzten. beim einsetzten der lenksäule darauf achten, dass du das obere ende der tachowelle nicht abbrichst (kunststoff).

an einem samstag solltest du es zu zweit auch in der tiefgarage schaffen. gutes licht, zeit und biss - dann klappt es auch mit dem kotflügel.

gruss marc

ps. auf der innnenseite würde ich unterbodenschutz (kotflügel) anbringen. das ding ist recht rostanfällig.

Wenn die Lagerschalen nicht beschädigt oder gebrochen sind, kannst du die drin lassen und musst die nicht wechseln.

Und bloß nicht die 2. Lenkkopfmutter, wie in der Vespafibel beschrieben, mit 130 NM anziehen.Erstens ist das zu fest, so das sich die Gabel nicht mehr bewegt und zweitens kann es das Lager schrotten.(Habe ich letzte Woche selbst erlebt)