Komplettrevision Motor V50 N °1 Serie mit neuem Zylinder

Hallo liebes SIP-Team,

für eine Komplettrevision des Motors meiner Vespa V50 N °1 Serie möchte ich auch Kurbelwelle, Kolben und Zylinder erneuern. Da keinerlei Unterlagen zu der seit langem in Familenbesitz befindlichen Vespa existiern, ist eine Einzelabnahme unumgänglich – zumal unklar ist wie und wann die Vespa zu uns kam - vielleicht doch Italien? Frage: Da eine Einzelabnahme mit Prüfstand notwendig sein wird, muss es ein von Piaggo gegossener Zylinder sein, oder darf es ebenfalls der DR Zylindersatz sein (bei gleichem Hubraum); Der 50 ccm Zylinder von Piaggio wird nicht weniger Dampf haben als der 50 ccm Zylinder von DR oder Polini? Bin etwas verunsichert, da der angebotene DR Zylindersatz als “Rennzylinder ohne Straßenzulassung” betittelt wird. Wenn ich richtig informiert bin, scheint da für meinen Fall keine Rolle zu spielen, da ich den ganzen Roller abnehmen lassen muss. Entscheidend scheint mir hier, ob die Endgeschwindigkeit mit einem DR / Polini Zylinder gleichen Hubraums vorhersagbar höher ist, als mit dem Original Piaggio by SIP;


Gruß
Christian

Klingt alles sehr konfus, was du erzählst.

1. Erstmal die Herkunft des Rollers klären (D oder I?), dann entscheidet sich der Weg, den man gehen kann.

Wo wurde der Roller erstmals in Verkauf gebracht:

- in  Italien? Dann auf jeden Fall und nur §21 Einzelabnahme möglich.
- in Deutschland? Dann ABE-Zweitschrift bei Piaggio-Deutschland anfordern ODER Einzelabnahme.

 

Prinzipiell gilt, falls du bei Piaggio eine ABE-Zweitschrift anfragst:
Der Roller muß den ursprünglichen Spezifikationen entsprechen, wie sie in der ABE stehen.
Wenn da "1,4 PS" stehen, darf er keine 3,3 - 4,2 PS haben so wie mit DR oder Polini.
Wenn da als Höchstgeschwindigkeit "40 km/h" steht, dann darf er keine > 45 km/h fahren.


Wenn du die Variante mit der Einzelabnahme in Anspruch nehmen musst:
a) muß der Roller der Originalkonfiguration entsprechen
b) oder es gibt folgende Möglichkeit: Wenn du den Roller (der original mit 40 km/h und ~1,4 PS eingetragen ist) weiterhin als Moped bis 50 km/h mit KFZ-Führerschein fahren willst, bietet sich an, den Motor mit 50 ccm Piaggiozylinder, den SHB 16/16er Vergaser und dem Original Piaggio Auspuff mit Prüfnummer aufzubauen und dann eine Höchstgeschwindigkeit von 49 km/h und 2,7 PS eintragen zu lassen.

Wenn sich bei der Einzelabnahme auf dem Leistungsprüfstand erweist, daß die Kiste frisiert ist und ein bestimmtes Leistungsgewicht und/oder die Grenze von 50 km/ überschreitet, dann bekommst du keine ABE mehr, der Roller wäre dann als Kraftrad zulassungspflichtig mit großem Kennzeichen, Zulassungsbscheinigung I+II und du bräuchest auch einen anderen Führerschein.