Keilriemen ?

Bin heute auf der Autobahn gefahren, bei 125 sachen ging ein rucken durch meinen Roller, zur folge ein nach verbrannten Gummi riechenden zerfledderten Riemen ! Fahre meinen Roller 12.300km, Malossizylinder habe ich bei 11.800km eingebaut. Reicht der Originale nicht unter diesen Umständen und kann mir jemand was HALTBARES empfehlen ??? (Fahre übrigens immer noch Aprilia SR125)

Hallo,
mir ist das mit dem orig. Belt am Wochenende, und das nachdem ich den Belt erst 300km drauf hatte, passiert. Meine Erklärung dafür: In Verb. mit der Multivar ist der orig. Belt einfach zu kurz! Bei Vollast d.h., wenn der Belt auf der hinteren Riemenscheibe bereits ganz unten ist, ist er an der Vario (ich vermute zumindenstens bei meinem Scooter) noch nicht ganz „oben“. So kommt es, dass die Rollen bei hoher Speed immer noch nach außen wollen, können es aber nicht (Belt zu kurz). Der gesammte Druck ist nun auf dem Belt. Folge ist , er wird übermäßig heiß und unterliegt so einem extremeren Verschleiß. Wenn der Belt nur um zentel-mm länger ist, könnte der Belt bei hohen Geschwindigkeiten auch bei der Vario die höchste Position einnehmen und quasi „obenauf mitschwimmen“, ohne diesen enormen Druck.
Dies ist jedoch nur EINE Möglichkeit! Zu Deiner Frage: Entgegen so manchem Anderen hier im Forum bin ich der Meinung, dass der Belt von Malossi haltbarer ist. Er baut etwas länger (ca. 830mm gegenüber 828mm) bei GLEICHER Breite (habs extra an einem Neuen nachgemessen). Falls das mit den verbauten Teilen Deines Scooters nicht passt, versuche es mit zusätzl. Distanzscheiben (bzw. dünneren Scheibe) auszugleichen. Da ich nicht weiß, was Du alles verbaut hast, kann das Reißen des Belt natürlich eine andere Ursache haben, z.B. „natürliche Alterung“, der Belt kommt mit dem Anlassersegment in Berührung etc…
Gruß
Scooterking

Hallo,
ich denke, dass in Deinem Fall wirklich der Malossi-Belt etwas zu lang war und er sich deshalb aufgerieben hat. Ich bin zwar auch kein Mensch der alles aus der Werbung glaubt, aber im Fall „Malossi-Belt“ glaube ich schon, dass er stärker gebaut ist als der Originale. Nur muss auch das Restliche zusammenpassen. Zudem vergaß ich zu sagen, dass auf dem äußeren (oberen) Rand meiner Vario keine Laufspuren zu sehen waren. Dies bestätigte mir auch meine Theorie. Also, was lernen wir daraus?: Es gibt halt kaum was Allgemeingültiges! Oder doch!!??
Gruß
Scooterking

genau genau jetzt muß der polini getestet werden ! Wenn er dann kaputt geht und es dich schmeist umbedingt erfahrung aus dem Krankenbett schildern!
[:bounce:] [:shock1:] [:bounce:]

In diesem speziellen Falle würde ich sagen: Der Riemen ist eines natürlichen Todes gestorben; Altersschwäche.,
Tu uns doch allen den Gefallen und probier mal den Polini aus. [:rotate:]

Gruss, D.

Hi,

meine Erfahrung ist nun gänzlich anders herum. Der Malossi Riemen hielt nur ein paar hundert Kilometer und wickelte sich dann, total zerfetzt, um Kupplung, Wellen etc und riss auch noch die Schaltwelle ( da wo die Kupplung drauf sitzt, für den techn. Laien ) mit in den Orkus.
Ich habe daraufhin wieder einen Originalriemen aufgezogen und siehe da: NUll Probleme.

Es ist mir völlig unverständlich, warum der hochfeste Malossi Riemen so schnell den Geist aufgab. Vielleicht hat der sich irgendwo gerieben, nur dann hätte der wohl kaum so 500 Km gehalten, nicht bei meiner digitalen Gashand.

Übrigens ich hätte den originalen Riemen schon nach 10000 KM ausgewechselt. Der Riss nach 12.300 KM dürfte eher als normaler Verschleiss einzustufen sein.