Innenrotor auf nem Maxiscoot ???

Hallo ich hab mal ne Frage:

Ich lese immer wie
toll diese innenrotor zündungen sind , deshalb hab ich mich gefragt ob
jemand schon mal ne Polini Innenrotor-Zündung auf nen Gilera Runner SP bj. 2001 Drufgekriegt hat ???
Wen ja,

dann welche Komponenten noch nötig wahren „adapter“ ?
Ich möchte mein Roller noch bei Nacht Fahren können, deswegen die polinimit Lichtmaschine.
Freue mich schon auf euere Erfahrungen / antworten
Danke

alex

Hallo,

durch das geringere Gewicht der Zündanlage wird, gleichbleibender Zündzeitpunkt (ZZP) vorausgesetzt, der Motor spürbar besser am Gas hängen........ wirkt "spontaner", jedoch ist eine Mehrleistung im Sinne von höhere Hinterradleistung kaum bis nicht zu erwarten!

Es gibt "Innenrotorfans die das Gegenteil behaupten, dadurch, dass weniger Gewicht an der Kurbelwelle sitzt, werden auch automatisch die Leistungsverluste von Kurbelwelle zu Hinterrad reduziert ("der Motor braucht nicht mehr noch zusätzlich das schwere Polrad mitzuschleppen"), dies ist jedoch nur die halbe Wahrheit!!

Die Energie, die für das drehen des schweren Polrades aufgewendet werden muss (ja, ja, es muss tatsächlich dafür Energie aufgewendet werden!!), ist ja nicht weg, sondern ist quasi im Polrad gespeichert!!!!!!!! Energie geht nur vom OT bis zum UT verloren, ab dem UT steht sie dem Motor wieder fast im vollem Umfang  zur Verfügung....... bis eben wieder zum OT!

Durch ein schweres/schwereres Polrad "verliert" der Motor etwas an "Spontanitiät" gegenüber einer Innenrotorzündung, verliert aber das "bullige Fahrverhalten"!

Ganz anders sieht natürlich die Sache aus, wenn zu der Innenrotorzündanlage auch gleich der ZZP optimiert wird! Hier liegt tatsächlich noch Leistung verborgen! Man sollte sich jedoch schon im Klaren sein, dass man sich neben eine Mehrleistung auch kapitale Motorschäden einhandeln kann d.h., vorher sich gründlich Gedanken über sein Motorsetup machen und den ZZP auf den Motorcharakter  abstimmen.... ..gaaaaanz wichtig! Das danach evtl. wieder eine Korrektur des Vergasersetup`s und evtl. auch eine Änderung im Antriebstrang anfällt, dürfte eigendlich nur logisch sein!

Und nun kommt der Clou: Auch eine Originalzündanlage kann man ZZP-technisch optimieren!!

 

sag mal, hast Du einen Exclusivvertrag mit Malossi???

 

Ich habe da noch eine "Empfehlung: Abstimmung!!

Das ganze Zeugs bringt überhaupt nichts, wenn es nicht sehr fein auf einander abgestimmt ist! Vielleicht ist es Dir ja auch gelungen, aber davon habe ich nichts gelesen!

Vorausgesetzt alles ist so wie es sein sollte, könnte man eine großzügige Zylinder- und Kurbelhausbearbeitung durchführen!

Ferner ist ein 25er Dello noch immer sehr klein, die big valve ebenfalls!!

Da Du schon die Malossi-CDI verbaut hast, würde sich selbst eine frei programmierbare Zündung ehern nicht lohnen!

Der Malossizylinder hat "nur" 172ccm!

Die gelbe GDF ist mit großer Sicherheit für Deinen Motor nicht nötig!

Das Geld für die Clutch und den Driver hättest Du ehern in noch mehr ccm investieren sollen!

Hot wire, ...............räusper räusper, das allerdings erinnert mich sehr an den gasoline booster!!

 

Was soll das bringen??
Nur ein anderes Teil reinbauen oder erwartest Du Dir Leistung davon?

Na gut aber ist es echt nicht empfehlenswert ???
Soo geringe Mehrleistung ???
oder was Könnt ihr mir generell noch empfehlen.
ich hab in meinem 125 runner sp folgendes Setup.....

Koso Tacho
Malle Federgabel
Malle 25 Vergaser
Malle kurzer Ansaugstutzen
Polini Membran block
Malle 54 Kurbelwelle
Malle 174ccm Satz
stage6 Boost-Bottle
Schwinge BGM -PRO-
Zylinderkopf PM Super Billet (ECO)
Malle Digitronic
Malle Delta Clutch
Malle gelbe Gegendruckfeder
Malle Kevlar Keilriemen
Malle Torque Driver
Malle Variomatik -MHR
Scorpion Auspuff

*was noch rein soll*  -  Malle Langes Getriebe sekundär,
POLINI- Innenrotor mit Licht ,Variatorfeder BETTELLA
,NOLOGY Zündkabel HOT WIRE.

meines Wissens nach hat der 125er TPH und der SKR eine identische Zündanlage. Wenn dem so ist, liegt auch hier ein fester ZZP von ca. 16° an!

Entweder Langlöcher in den pickup oder einfach einen Versatzkeil für`s Polrad + Langlöcher in BEIDE Richtungen für den pickup. So kann man herrlich mittels Blitzpistole den gewünschten ZZP einstellen.

Die Unterschiede der Zündanlagen:

SKR: 16° fest

Runner original: ca. 8° im Stand und ab ca. 7500U/min ca. 22°

Runner +Malle-CDI: ca. 25° im Stand und ab ca. 7500U/min 20°

 

Vereinfachte Erklärung:

Je höher die Drehzahl beim 2T, desto schneller ist die Durchbrenngeschwindigkeit des Gemisches. Daher kann/sollte der ZZP in niedrigen Drehzahlbereichen auch später anliegen als in Höheren!

In hohen Drezahlbereichen ist auch die Durchbrenngeschwindigkeit höher und der Funke kann/sollte dann auch erst später erfolgen.

Im Extremfall ("Extremdrehzahlen") liegt der optimale ZZP nur ganz kurz vor OT!!

Beim 4T ist`s anders!!

Hallo!
Zu den wirklichen Vorteilen einer Innenrotorzündung kann ich leider nichts sagen, wohl aber das mir der Preis für die zu erwartende Leistungssteigerung eindeutig zu hoch ist…
Deshalb fiel mir dieser Beitrag von Scooti auf, da ich mir darüber auch schon Gedanken gemacht habe:
[quote user=„scooti“]

Und nun kommt der Clou: Auch eine Originalzündanlage kann man ZZP-technisch optimieren!!

 

[/quote]

Ich habe mir überlegt das man ja einfach nur Langlöcher in den Pickup machen müsste, um diesen ein Stück gegen die Polraddrehrichtung zu bewegen (vorrausgesetzt man möchte mehr Frühzündung)...
Ich frage mich nur ob der Motor dann nicht evtl. sehr bald im unteren DZB zu klingeln anfängt...
Hat das vielleicht schon jemand ausprobiert, oder fällt jemandem eine bessere Lösung ein?
Soweit ich informiert bin fängt die Malossi Zündanlage ja mit einer sehr frühen Einstellung an, um dann mit zunehmender Drehzahl Richtung später zu verstellen- Warum ist das so? Im Normalfall braucht man doch bei hohen Drehzahlen mehr Frühzündung um den Zündverzug auszugleichen?
Es wäre Super wenn mal jemand den Zündzeitpunkt der originalen tph Zündung posten könnte...
Viel Spaß beim schrauben!