Hilfe ! Nach Vergasersäuberung kaum noch Gasannahme !!!

Hallo, ich brauche dringend eure Hilfe. Nachdem ich bei meiner PX 125 E Lusso, jetzt endlich mal den Vergaser im Ultraschallbad komplett sauber gemacht habe, war ich ganz stolz den komplett wieder einzubauen. Sie ist auch sofort wieder angesprungen, aber wenn ich fahre, dann dreht sie den ersten Gang noch aus, und dann ab dem 2. nimmt sie beim schnellen Gas aufdrehen, das Gas nicht mehr an und geht dann während der Fahrt aus.

Ich habe mich extra auch an alle Einstellempehlungen gehalten. Leerlaufgemischschraube ganz rein und dann zwei Umdrehungen raus. Sie läuft im Leerlauf gut, aber nimmt eben während der Fahrt kaum noch GAS an.

Ich BITTE euch dringend um Ratschläge. Ich habe alles wieder eingebaut wie vorher, gleiche Düsen etc. An was kann das liegen ?!?!?!?!

 

DANKE FÜR EURE HILFE

Ralf

Wie dein 20/20 SI-Vergaser richtig eingestellt wird, findest du hier:

[View:http://www.sip-scootershop.com/community/forums/t/405427.aspx]

Nur mit rein & 2 Umdrehungen raus ist der Leerlauf/Teillastbereich nicht korrekt einzustellen

Wies korrekt eingestellt wird,hatt ich Dir schon mal gesagt.

http://www.sip-scootershop.com/community/forums/p/409690/2334790.aspx#2334790

Hallo zusammen, so, nachdem ich jetzt ein paar Tage weg war, wollte ich kurz den Stand der Dinge durchgeben ;-) Also, nachdem ich jetzt meinen Vergaser 5 mal ausgebaut, gereinigt, wieder eingebaut habe, weiß ich nun zumindest wie DAS geht :-)

Leider ohne Besserung. Also habe ich mir hier im Shop auch noch neue Düsen bestellt. Also nach den ganzen Auflistungen war er eigentlich für einen 125´er richtig bedüst. Allerdings war die ND als 45/140 anstatt einer 48/100. Ich habe gewechselt und mich noch mehr verschlechtert. Also jetzt wieder 102 HD mit BE 3, 60 Chocke und 160 HLD (oder wie das heißt)

Ich habe die Anweisung für das Vergasereinstellen nun ca. 10 mal wiederholt, leider ohne wirklich gutes Ergebnsi. Auspuff ist frei, Luftfilter neu, Zündkerze neu, ZÜndkerzenbild perfekt. Nach dem letzten zusammenbauen (bevor ich ausflippe) nun das Wunder. Popo hoch, Leerlauf bleibt gleich, fast perfekte Gasannahme, perfekte Endgeschwindigkeit. Nach Vollgas geht er an der Ampel zwar f a s t aus, aber nach einmal Gasgeben bleibt er konstant ! WOW, so wollte ich das. Nur bei so 90-100 km/h und Gaswegnehmen, bei sofortigem wieder Gasgeben, da verschluckt er sich kurz etwas. Und nach längerem Stehen mit Leerlaufdrehzahl dreht er den 1. und 2. Gang nicht ganz sauber aus.

 

WAS HABT IHR DA NOCH FÜR LÖSUNGSVORSCHLÄGE ??? ICH DENKE DA HAUPTSÄCHLICH AN BEDÜSUNG !?

Tja, was soll ich sonst sagen, an was es jetzt konkret lag, kann ich auch nicht wirklich sagen :-( Habe nur gesehen, daß auch die Dichtung unter dem Vergaser sowie die Dichtung unter der Vergaserwanne nicht mehr die besten sind (muß ich noch bestellen). Ob irgendwo doch Dreck drinne war ??? Keine Ahnung. Auf jeden Fall ist der Leerlauf super, und der Rest bei 98 %, immerhin !

Wollte ich euch soweit mal durchgeben, da doch einige geschrieben hatte, und ich mein Ergebnis (vorläufig) doch nocht miiteilen wollte.

So, morgen kommt nun noch ein Malossi Pott drauf, dann hoffe ich, daß die Sche..... nicht wieder von vorne los geht.........

So, bis denne

 

genießt den Tag morgen !!!

Ralf

Hallo Fuffifahrer, ja danke, das wusste ich schon noch. Hatte mich im Post etwas lapidar ausgedrückt. Ich habe mir die Beschreibung damals ausgedruckt und auch danach eingestellt. Was ich nun gefunden habe (Asche auf mein Haupt), der Grund warum sie gar so schlecht lief, das ich die Schwimmerkammer verkehrt herum eingebaut hatte, und den Schwimmer nicht in der Kammer eingehackt !!!

Nun habe ich diese "absaufen" beim gasgeben nicht mehr, aber sie läuft noch immer nicht wie sie soll. Höchstgeschwindigkeit passt, aber wenn ich vom Gas gebe nimmt sie es nur unwillig an und zieht dann aber sauber hoch ???? Ich denke sie ist immer noch etwas zu fett eingestellt. Bedüsung ist original für 125ér mit Getrenntschmierung !

Ach ja, und nach Vollgasfahrt geht sie an der Ampel aus. Nach neuem Starten läuft sie wieder super im Leerlauf. Desweiteren habe ich das Phänomen, wenn ich meinen Hintern von der Sitzbank nehme, erhöht sich die Leerlaufdrehzahl ?!?!??!

'Was mir noch unklar ist in der Beschreibung der Leerlaufeinstellung. Muß ich die Schraube mit der Feder an der Seite links im Vergaserkasten ganz reinschrauben und 3 Umdrehungen wieder raus, oder bezieht sich das auf Leerlaufeinstellschraube die ganz links im Luftfilter sitzt ?? Ich habe beide Varianten ausprobiert, und bei der Schraube im Luftfilterkasten passiert gar nix.

 

Bitte mal wieder ganz lieb um Hilfe ; Final nun um vor allem zu erfahren, wie man den Vergaser im Voll und Teillastbereich ideal einstellen kann.

 

VIELEN DANK

[quote user="Ralfonso"]

Hallo Fuffifahrer, ja danke, das wusste ich schon noch. Hatte mich im Post etwas lapidar ausgedrückt. Ich habe mir die Beschreibung damals ausgedruckt und auch danach eingestellt. Was ich nun gefunden habe (Asche auf mein Haupt), der Grund warum sie gar so schlecht lief, das ich die Schwimmerkammer verkehrt herum eingebaut hatte, und den Schwimmer nicht in der Kammer eingehackt !!!

Nun habe ich diese "absaufen" beim gasgeben nicht mehr, aber sie läuft noch immer nicht wie sie soll. Höchstgeschwindigkeit passt, aber wenn ich vom Gas gebe nimmt sie es nur unwillig an und zieht dann aber sauber hoch ???? Ich denke sie ist immer noch etwas zu fett eingestellt. Bedüsung ist original für 125ér mit Getrenntschmierung !

Ach ja, und nach Vollgasfahrt geht sie an der Ampel aus. Nach neuem Starten läuft sie wieder super im Leerlauf. Desweiteren habe ich das Phänomen, wenn ich meinen Hintern von der Sitzbank nehme, erhöht sich die Leerlaufdrehzahl ?!?!??!

'Was mir noch unklar ist in der Beschreibung der Leerlaufeinstellung. Muß ich die Schraube mit der Feder an der Seite links im Vergaserkasten ganz reinschrauben und 3 Umdrehungen wieder raus, oder bezieht sich das auf Leerlaufeinstellschraube die ganz links im Luftfilter sitzt ?? Ich habe beide Varianten ausprobiert, und bei der Schraube im Luftfilterkasten passiert gar nix.

 

Bitte mal wieder ganz lieb um Hilfe ; Final nun um vor allem zu erfahren, wie man den Vergaser im Voll und Teillastbereich ideal einstellen kann.

 

VIELEN DANK

[/quote]

Das mit dem "Hintern hoch" könnt daher kommen,dass dadurch die Schwimmerkammer etwas schräg gestellt wird.

 

Meine Anleitung bezieht sich ausschliesslich auf diese Leerlaufgemischschraube

die Leerlaufschraube ist ja nur ne einstellbare Abstützung fürn Gasschieber

 

Kontrollier doch mal das Kerzenbild nach ner längeren Vollgasfahrt zB. Autobahn

ist das dann sehr hell,solltest ne HD etwas grösser einbaun

 

Meiner bescheidenen Meinung klemmt der Schwimmer.

Popo hoch und Drehzahl ändert sich..... klingt für mich als wäre der Vergaser nicht richtig angeschraubt. Check das mal aus.