Hilfe! bekomme Motor nicht mehr in den Griff!

Hallo alle zusammen! Ich bin ein richtig blutjunger Vespafahrer und muss erstmal auf Eure Erfahrungen zurückgreifen.

Habe vor kurzem ne PX 80 Lusso E Bj. 92 erworben mit originalem 80er Motor. Die Kiste stand richtig lang (7 Jahre) und musste erstmal zum TÜV. Getriebeöl neu, Vergaser gereinigt, Züge geschmiert Zündkerze neu, Baterie habe ich erstmal draussen gelassen; so der Motor lief auch einigermaßen gut, nur aus dem unteren Drehzahlberich kam er nicht so recht!

Nun zu meinem Problem:
Bin von Kiel nach Hamburg Landstraße gefahren, so ca. 100 km. Nun dreht der Motor unkontrolliert hoch, obwohl ich kein Gas mehr gebe. Zudem hat er bei Bergauffahrten einen richtigen Leistungsverlust. Der Zug hakt nicht, das habe ich schon überprüft. Ne neue Dichtung zwischen Vergaser und Wanne habe ich auch schon, hilft aber nicht.

Wenn ich versuche, das ganze über die Leerlaufschraube zu regeln, klappt es auch nicht. Schraube ich hinein, dreht der Motor hoch und beruhigt sich nicht mehr. Schraube ich heraus, stirbt er im Leerlauf ab. Und ich habe das ganze wirklich geduldig in kleinen Schritten gemacht.

Beim Reinigen des Vergasers habe ich natürlich auch die Gemischschraube verstellt. Ich habe sie nun so eingestellt, dass sie 1,5 Umdrehungen herausgedreht ist. Müsste doch eigentlich oki sein, oder?? Kann diese Vertsellung so viel ausmachen?? Bitte entschuldigt, dass ich Euch gleich so überfalle!

Freue mich auf einige Ferndiagnosen von Euch und hoffe, dass ich nicht zu viel befürchten muss!

Grüße an alle

Nein, da der Kulu-Ring ja im Gehäuse steckt und der Lima Ring keinen Kontakt zu Öl hat da er ja direkt zum Kurbelwellengehäuse hin abdichtet.

Kleiner Tip beim Zusammenbau. Kickstarter dranlassen oder wieder aufsetzen wenn du die Hälfte zusammensetzt. Wenn sie ein bisschen klemmen einfach den Kickstarter betätigen, dann rutschen sie normalerweise zusammen.

Bei der Bestellliste hab ich übrigens den Limakeil fürs Lüfterrad vergessen,

Kann dir übrigens, in Anlehnung an Obba, eine PX-Notfall-Hotline anbieten. Einfach ne Mail schreiben, dann kann ich dich anrufen, hab ja auch Arcor Flatrate.

Original von nos_joshi: ...Kuluseite nicht, iss ja nur Öl,...

Zum Kulu-Siri:

Aber Hallo, kann das Teil das Falschluft ziehen. Daher gibts ja auch den feinen Kondom-über-die-„den Namen habe ich vergessen, ist aber oben am Kulu-Deckel“-Schraube-ziehen-Test.

Ist aber recht easy zu checken: Getriebeöl raus und dran riechen → riechts nach Sprit, hast schlechte Karten und musst wohl oder übel den Motor spalten.

Ich tippe auch auf Falschluft. Nach 7 Jahren Standzeit kann es, denke ich, schon sein, daß die Dichtungen und Siris inne Fritten sind.

Chili

Hallo!
Der Obba fragt immer die Frage weil wenn der Benzinhahn net zu war dann lüppt sprit ins kurbelgehäuse und das kommt den simmerringen net so gut. Die weichen dann auf und dichten net mehr richtig

Jo viel Spaß, und bestell am besten erst wenn du den Motor gespalten hast, dann siehste ja was NOCH neu muss!

Schraubn drehn, Muddan drehn, mit ölverschmiertn Flossn inna Werkstatt stehn…

Hallo und erstmal willkommen im Forum.

Die Symptome könnten Falschluft bedeuten. (Soll heissen, der Kolben zieht sich von sonstwoher Luft, bsp aus einem undichten Ansaugstutzen, dem Motorgehäuse…)

Viieeel Wahrscheinlich ist, das dein Gaser nicht richtig eingestellt ist. Such mal einfach nach dem Stichwort Vergaser und da nach der Grundanleitung vom PK-Opa. du musst nämlich die Gemischschraube auch regulieren, die Leerlaufeinstellung ist gar nicht so entscheidend. (Weil sie ja schon beim geringsten Betätigen des Gaszugs aus dem Geschehen ausgeschaltet ist)

Servus, ich an deiner stelle würd den kolben und zylinder checken und auf alle fälle die simmerringe neu machen , hört sich für mich ein bischen danach an.

Wichtigstes Werkzeug, bei der ganzen Geschichte: Bieröffner oder halt traditionell Feuerzeug! ;D

Schraubn drehn, Muddan drehn, mit ölverschmiertn Flossn inna Werkstatt stehn…

Original von Tupamaro:

Dann tendiert er aber eher zum Ausgehen. Selbst wenn er da Falschluft ziehen würde, dann erst wenn kein Getriebeöl mehr da ist.


Nach fest kommt ab und dann kommt gaaanz viel Arbeit…

Suche:
Alte Nordspeedflöte und SIP Superbike Spoiler

Richtig. Nur ausschliessen kann man es halt auch nicht. Ich würde wie gesagt eh mal den kompletten Motor überholen…

Chili

Ich kann mich da der Meinung aller anderen nur anschließen. Meine PX stand 3Jahre nur in der Garage und hatte Simmerringe die den Namen nicht mehr verdienten. Alles an den Ringen war rissig und kaputt. Also schätze ich, daß Du an einer größeren Überholung nicht rumkommst. Ist aber nicht so kompliziert wie es sich am Anfang anhört. Kauf Dir nen kmpletten Motordichtsatz mit Simmerringen und ab ans Werk. Um ganz sicher zu gehen kannste ja wie bereits angemerkt am Getriebeöl schnüffeln. Stinkts nach Sprit ist der Siri hinüber. Auf der anderen Seite mal das Schwungrad ab und den Siri (nicht die Welle) kräftig mit zähem Fett einschmieren. Schwungrad wieder drauf und schauen ob der Motor dann besser läuft. Macht er das, ist der Siri hin.

Wenn der Lima Siri Platte ist, zieht er da höchstwarscheinlich luft (zu 99,99999999999999999999999999999999%)! Darum magert sich das Gemisch ab und der Motor dreht von allein hoch oder kommt nicht vom Gas runter!

Oki, ihr habt mich überzeugt. Denn auch mit Gemischschraube herumspielen hat ned so viel gebracht! Und irgendwie läuft die Diskussion immer auf die Dichtungen und Ringe hin.

Bestelle nun den Dichtungssatz, ein „wie helfe ich mir selber - Buch“ und ne Kiste Bier. Flaschenöffner habe ich schon. Werde dann eine Motorüberholung vornehmen. Puh, gleich das volle Schrauberprogramm zu Beginn meiner Vespa-Begeisterung. Aber ich denke, das bin ich meiner Vespa auch schuldig, nachdem sie 7 Jahre lang vernachlässigt wurde. Nebenbei lerne ich gleich die Geheimnisse des Schrauben- und Muttern-Drehens an dieser Maschine kennen. Hat alles Vorteile und ich kann dann letzten Endes wieder so richtig durch die Gegend rollern.

Vieln Dank für die Beiträge! Melde mich mal im allgemeinen Teil, wenn ich erfolgreich war oder hier, wenn ich noch auf arge Probleme stoße.

Erstmal Euch ein sonniges Wochenende!!!

Gruß

Can

Ich würd Falschluft schätzen…
Oder die Vespe bekommt zu wenig Sprit…
Guck mal die Zk nach!

Danke noch mal für die Tips.

Ich habe nun die Ersatzteile laut Liste (sehr ausführlich und hat mir ne Menge Recherche erspart) bestellt. Ich denk ,nächstes Wochenende wirds dann losgehen mit dem Zerlegen.

Eine frage habe ich noch: Müsste nicht Öl aus dem Motorblock heraustreten, wenn die Simmerringe durch sind??

Na, ansonsten Euch noch einen schönen Sonntag!

Bis denn…

Can

Willkömmn im Förüm!
Ich sag mal: Was soll es sonst sein, außer Falschluft oder Benzinmangel? Falschluft kann gezogen werden, von: Simmering (Limaseite), Kuluseite nicht, iss ja nur Öl, Zylinderfuß, Zylinderkopf, Zündkerze wäre mir neu (aber, sag niemals nie), Dichtung Gehäusehälften,Vergaserwannendichtung, Vergaserdichtung
Kam das Symptom erst nach der 100km Strecke? Dann würd ich fast meinen, dass nach 7 Jahren Standzeit die Dichtungen ziemlich verrottet sind und der neuen, ungewohnten Belastung klein bei gegeben haben! Die andere Möglichkeit, wäre, dass du den Spritschlauch (oder sogar den vielleicht vorhandenen Filter, zu sitzen hast), einfach mal alten Sprit raus, Schlauch und Tank reinigen oder ggf erneuern! Wenn du Werkzeug hast, trau dich einfach mal ran den Motor zu zerlegen und ordentlich zu restaurieren, dann bist du hoffentlich auf der sicheren seite, ist auch nicht soooo viel arbeit, säubern vllt 20 min, zerlegen vllt ne stunde und zusammenbauen, wenn du alle teile beisammen hast die du neu brauchst vielleicht einen schönen chilligen tag lang (holste dir noch nen kasten bier dazu und schon machts sogar spaß)

Jetzt mal weg von meinen Vermutungen, hin zu meiner Erfahrung:
Ich hatte mal ne PK 50, die war zum verrecken nicht einzustellen! Mit fettem Gemisch und mit Luftfilter ging se erst garnicht an, mit etwas magererem Gemisch und ohne Filter, Gas gegeben und wieder losgelassen, das Gas blieb so bei ca. Vollgas stehen! Ursache nach langen Sonntagabenddepressionen: Kolben hatte ne ziemliche Macke, durch die Riefen ging warscheinlich das gemisch verloren, zurück ins kurbelgehäuse und wurde somit abgemagert! Das konnte mir der Herr Motor leider nie persönlich bestätigen, doch ich nehme mal an, dass es daran lag!

viel spaß noch mit deiner vespa und danke für die richtige rollerentscheidung!!! :stuck_out_tongue: :stuck_out_tongue: :stuck_out_tongue:

Original von chili_666:
Original von nos_joshi: ...Kuluseite nicht, iss ja nur Öl,...

Ist aber recht easy zu checken: Getriebeöl raus und dran riechen → riechts nach Sprit, hast schlechte Karten und musst wohl oder übel den Motor spalten.

Dann tendiert er aber eher zum Ausgehen. Selbst wenn er da Falschluft ziehen würde, dann erst wenn kein Getriebeöl mehr da ist.

Danke für die ersten Tips! In diesem Forum fühle ich mich wohl!

Das ganze ist erst nach dieser längeren Tour aufgetreten, vorher war es soweit oki, außer, dass er im unteren Drehzahlbereich keine Power hatte.

Ich hab mir das ganze noch mal angeschaut:

Die Kerze (NGK) ist nicht versifft sondern hat einen rotbraunen Belag. Weiß ist dieser belag definitiv nicht.

Ich habe jetzt von nem Händler gehört, dass die Wellendichtungen undichtsein müssten.

Wenn die Wellendichtungen undicht wären, dann müsste der Motor doch irgendwo siffig mit Öl sein, oder? Ich kann aber bisher so von außen nichts erkennen.

Benzinhahn war während der Standzeit dicht. Sprit ist frisch und davon bekommt er genug durch.

Ich werde heut abend nochmal an der Gemischschraube experimentieren! In kleinen Schritten weiter herausdrehen! - Die PK-Opa Vergaser-Einstelltips werde ich mir heut nach Feierabend auch noch mal zu gemüte ziehen!

Wenn das nicht hilft, werde ich ein Dichtungssatz bestellen und wie empfohlen ein richtig chilliges Wochenende mit Motorzerlegen und -zusammensetzen verbringen!

Soweit erstmal vielen dank für diesen Überblick, wenn doch noch der eine oder andere Tip da sein sollte, wäre ich sehr dankbar!

Und auf jeden Fall den Kulu-Siri mit Metallrand. Die Vollgummidinger sind meiner Meinung nach totaler Müll.

Wenn ich das alles so lese dann drängen sich mir zwei Fragen auf: Wenn der Lima-Siri platt ist dreht er hoch? Oder merkt man das irgendwie anders?

Obbas Standardfrag: Was passiert wenn der Benzinhahn so lange offen ist, ausser daß der Vergaser und der Benzinschlauch verharzen?

Also aus jahrelanger Erfahrung kann ich sagen:

Bestellung vor dem Zerlegen eines Motors:

[]Zwei Kickstarteranschläge
[
]Zwei Dichtsets eines mit O-Ringen, eines ohne (nachdem man den Motor wieder zusammen hat merkt man immer, daß er nochmal auseinander muss…) plus Vergaserdichtungen
[]Einen kompletten Simmerringsatz
[
]Einen Kupplungszug (da der alte immer ausfranst)
[]Einen hinteren Bremszug (siehe Kupplungszug)
[
]Eine Fußdichtung für den Zylinder (wenn benötigt)
[]Vernünftige Silikongehäusedichtmasse (wenn noch nicht daheim)
[
]Evtl. einen Satz neuer Muttern (rostfrei, selbstsichernd)
[*]Getriebeöl

Hab ich was vergessen?