Halbmondkeil-Kurbelwelle

Hab jetzt schon den 2 Halbmondkeil-Kurbelwelle verbaut, die alten sind immer nach dem Starten gebrochen, ca. 5sek gerennt dann wars das.

Habe eine xl2 umgebaut auf 136male, welchen keil brauch ich da, oder gibt es stärkere, oder vielleicht eine andere möglichkeit???

zuerst sollte man alle macken vom kegel rausschleifen,damit der wieder richtig sitzt

sollte die keilnut schon ausgeleiert sein,sollte man den keil notfalls einkleben und das wichtigste

das lüfterrad richtig festziehen (das ist der fehler in den meisten fällen)

habe sogar schon mit ausgeleiherter nut und eine ecke von einer unterlegscheibe,das lüfterrad paar jahre gefahren ,man muß es nur richtig festziehen und dazu muß der kegel glatt sein

auftragen von dichtmasse oder ähnliches (was mancheiner macht) auf dem kegel,

bringt nix ,dann fängt der irgendwann an zu fressen und der kegel ist voller löcher.

 

zum ausschleifen nimmste feines schleifpapier,schneidest es so zu das es in den konus vom lüfterrad paßt

legst es ein und steckst es auf die welle (ohne keil) dann immer schön drehen und der kegel schleift sich ein

das muß man paarmal wiederholen

 

härtere keile sind nicht gut ,denn die machen die welle nochmehr kaputt wenn sich das lüfterrad mal bewegt.

daher gibt es auch keine härteren ,es gibt wohl kleine unterschiede ,aber im grunde sind die alle gleich hart(weich)

 

das baut man einfach -ordetlich und sorgfältig zusammen.und denn is gut.!!!!!!!wenn das aus ausgenudelt is kanste kurbelwelle und lüfter wechschmeißen.

Ok, und wie fest ziehst du das Lüfterrad an???

So fest wies geht oder ca. 60nm wie die meisten sagen???

 

denkst du,ich habe auch schonmal einen konus aufgeschweißt[:D]

newtonmeter .....was ist das denn ?[H]......... ziehe alles nach gefühl an[8-|]

Tip:

Zum Schleifen nimmst du am Besten Ventilschleifpaste, wird besser. Zuerst allerdings die Grate mit einer Feile wegmachen, dann einfach ein wenig an die Welle und ein wenig ans Lüfterrad schmieren und dann mit einer Hand das Lüfterrad auf den Konus drücken und mit dem Fuss den Kickstarter betätigen. Nach einer Viertelstunde etwa, wäschst du die Paste weg, entfettest den Kurbelwellenstumpf und ziehst das Lüfterrad fest. Eigentlich ist der Halbmond nur zum zentrieren da,  du musst einfach das Schwungrad gut festziehen. Meistens wenn dir ein Keil abreisst, ist der Konus nicht mehr gut, deshalb schleifen, schleifen schleifen... Sonst gibts kein Kraftschluss.

Viel Glück!