getrennt oder gemisch-schmierung?

also, ich hab ne 1hand px 200 e mit 20.000 auf der uhr für 200 öre erstanden. sieht top aus, fährt gut und hat frisch tüv.
superschnapp…:slight_smile:
den einen empfehlungen nach sollte man ja die getrenntschmierung lieber stilllegen… den anderen nach ist sie bei serienmotoren völlig ok.
das ding ist jetzt mit getrenntschmerung 20.000 gelaufen… stressfrei.
was könnt ihr mir sagen?

was könnt ihr mir sagen?
Naja, man könnte sagen dass die Getrenntschmierung mehr Öl fördert als notwendig. Sprich Du verfeuerst zuviel Öl. Kannst Du ja mal nachhalten wieviel Öl Du verbrauchst. Für den Motor und die Umwelt ist es jedenfalls besser selbst zu mischen. Du hast jetzt vermutlich eine 118er Hauptdüse, die PX200 ohne Getrenntschmierung hat eine 116er Hauptdüse. Allerdings laufen die Vespen ab Werk sowieso etwas zu fett, also würde ich (nachdem die Ölpumpe draussen ist) erstmal mit der 116er weiterfahren aber ab und an mal die Zündkerze nachsehen.

uns was ist an der sache dran, dass ich dann zumindest ne 2% dicke hauptdüse verbauen sollte?
um die 2% öl, die jetzt da mit durchgehen, auszugleichen?
oder ist das vernachlässigbar?

Naja, ich würde es davon abhängig machen, welchen Aufwand Du betreiben willst.
FÜr den Sereinmotor ist die Ölpumpe schon in Ordnung. Nur allein wegen der Pumpe würde ich den Motor nicht aufreisen.

Solltes Du aber eh vorhaben neue Lager etc. und ggf. einen anderen Zylinder zu verbauen, dann kannst das DIngleichraus machen.

Also dem Sereinmotor schadet die Ölpumpe auf alle Fälle nicht.

also meine px125my fahr ich jetzt die dritte saison und hat nicht mal 4000km drauf. erste probleme hatte ich nach der lieferung. roller bekommen - draufgesetzt - behutsam gefahren - nach 2 km kaputt - kolbenreiber. roller retour zum händler - ölpumpen antrieb (zahnrad) vom werk her defekt (materialfehler - einzelne zähne abgebrochen). zylindertausch auf garantie. so jetzt in der dritten saison plötzlicher ölverlust - diagnose ölhahn undicht weil dichtung gerissen. und das alles bei einem neuen garagenroller der absolut originbal und unverbastelt lief!!! ich hab die schnauze voll und leg die getrenntschmierung still!!!

moin,

schmeiß die pumpe raus. hatte sie bis vor kurzem auch drin (serienmotor) und zur belohnung durfte ich mir gleich n neuen zylinder suchen! und muss jetz erst wieder einfahren und so.[:angry:]

hab sie raus geschmissen, die düse hab ich so gelassen. läuft wunderbar!

die ölpumpe wird von einem kleinen ritzel angetrieben. das taugt meiner meinung nach nichts. aber wenn es kaputt geht dan merkst du das erst wenns schon zu spät ist. sprich wenn der kolben fest ist! aso das ritzel MUSS drauf bleiben, sonst trennt die kupplung nicht! also lieber gleich vorbeugen und rausbauen.

hier ne anleitung dafür
http://www.vespa-t5.org/tip_oelpumpe.shtml

hi ich kann dir raten fahre gemisch 1:50
also 100ml öl auf 5 liter benzin (super-bleifrei)
habe mir einen messebecher (bis 200ml gibt es im haushaltswarenladen ) zugelegt und habe in ersatzradseitig mit ner falsche öl immer bei meiner px dabei (modell ohne batt) wenn bei mir die reserveleuchte angeht fehlen gute 7,5 - 8liter
fülle dann erst das öl 2% für 7,5liter in den tank und dann die genaue menge sprit zum öl dann mischt sich das besser wenn noch sprit fehlt volltanken und denn rest öl 2%vom sprit zu geben
gruss klaus[:drink:]

also kenen viel von uns die alle so fahren mit getrennt schmierung dh. öl und benzin extra , nur 2 mal gab probleme, einmal vom werk zahnrad kaputt , und einmal pumpe, aber sonst nie, ist doch sauber die lösung, ja zu fett stimmt, aber das kann man sogar beim ori zyl ändern

ich hab manchmal das gefühl,es kommt darauf an ob die im piaggiowerk gerad nen guten tag hatten oder nicht !

bei der einen,gehts schon 1000km im arsch,bei der anderen hat man nach 100.000km noch keinen stress mit der pumpe bekommen !

Persöhnliches Fazit :

wenn die pumpe schon solange gehalten hat (stressfrei) wird mit hoher wahrscheinlichkeit,auch in der zukunft nix passieren !

meine hält auch schon seit knapp 30.00km also von daher… !