gehäuse anpassen

juten tach.

habe jetzt schon ein paar mal gelesen das man irgendwie das motorgehäuse dem tuning zylinder anpassen kann. hat da jemand vielleicht mal ein bild oder ne skizze drüber .

was bring mir das denn ca. für ein km/h plus, und wie gut oder schlecht ist es für den motor selber.

fahre z.zt ein 75ccm dr mit 75 hd und polini left.

würde mich freun wenn mir da jmd. helfen könnte.

gruß[:roll:]

hier sind fotos von meinen bearbeitetem überströmer drinnen.

sonne blitzpistole soll nicht das problem sein, aber das verständnis dafür. habe bei den dingern noch nie durchgeblickt[?[] [?[] [?[] [:D]

wieviel km/h würde mir das denn bringen bei meinem set-up mit der anpasserei von zylinder und gehäuse???[:roll:] [:roll:] [:roll:]

Also ich hatte zwei mal den 75er DR. Habe den schön mit 1:35 eingefahren. Astrein. Dann ganz normal 1:50.Auf dem Rückweg von Holland nach D ging der erste kaputt. Nun gut, kann passieren. Zweiten gekauft. Wieder einfahren. Einfahren fertig. Nach 1500 km ging der wieder kaputt.
Vllt. ist der größte Unterschied wer den Zylinder fährt, ich fahre den bis der dicht macht udn nicht bis ich meine es reicht. Und da kommt der DR nicht mit. Dafür lohnt es sich nicht das Motorgehäuse so zu bearbeiten.
Gut, habe vllt. übertrieben von wegen bringt nichts. Drehmoment ist ok, aber ansonsten kann der nicht soviel.
Der Zylinder ist in ordnung für Leute, denen die 40 km/h zu wenig sind und zumindest mit den heutigen Automatikroller mithalten wollen. Für mehr ist der nicht wirklich gut.

Aber wenn wir weiter diskutieren (immer gerne;-) man lernt nie aus), dann lass und nen anderen Thread aufmachen, denn hier gehts um Motorgehäuse anpassen.

Noch einen Satz dazu: Wenn man den Zylinder gut bearbeitet, also die Kanäle anfast, dazu die Zündung richtig abblitzt und die Haupt- sowie Nebendüse austestet (!) und nicht nur schätz - dann wird der 75er DR jahrelang laufen, ohne zu klemmen!

Also, stell es dir so vor: Die Überströmer im Gehäuse und die im Zylinder sollten 1:1 gleich aussehen, was die Form angeht. Jede Kante, die da im Weg steht, ist ungünstig für die Gemisch-Strömung. Das führt zu Verwirbelungen, die Leistung kosten. Daher macht man es in der Regel so, dass man die Überströmer im Zylinder mit einer Pappdichtung abzeichnet und (umgedreht) aufs Gehäuse legt. Nun anzeichen und fräsen.
Bei einem 75er DR wird das nicht allzu viel bringen, aber es lohnt dennoch den Aufwand - wenn du den Motor eh aufmachen musst. Sollte das nicht der Fall sein, dann würde ich dir raten, erstmal weiter „Plug & Play“ zu fahren.

So sehen die Überströmer in meinem Gehäuse aus:

Und so die Überströmer in meinem Zylinder (133er Polini):

Die stimmen 1:1 überein, so dass der Gemsichfluss an keiner Kante verwirbelt wird.

Hi Pilsbrand,
Den 75er DR hatte ich auch. Geht ruckzuck kaputt und bringt „nichts“. Nimm min. den 85er Polini wenn du unter 100ccm bleiben willst. Da lohnt sich dann auch der Aufwand mit dem Motorgehäuse.

Die Kanäle solltest du dann spiegelglatt polieren und danach mit Schmiergelpapier wieder leicht anrauhen, so dass du eine ebene, aber eben nicht ganz glatte Fläche hast.
Hat den Vorteil, dass das Gemisch, bevor es in den Zylinder gelangt noch leicht vermischt wird. Kanten am Übergang von Zylinder zum Gehäuse sind auf JEDEN Fall unerwünscht, dieses leichte Anrauhen reicht vollkommen.

Das Aussehen der Kanäle und Überströmer ist groß diskutiert. Die einen sagen spiegelglatt, die anderen sagen hauptsache groß, die nächsten dies… Kennt man ja. Ich finde diese Lösung am plausibelsten und weiß, dass sie beim Aprilia Langstreckenrennen eingesetzt wird.
Muss du selber wissen…

Horus

na dann werde ich mal im winter gucken, meint ihr denn das die 75 hd ok ist oder zu groß oder zu klein???
also von der kerze her müsste sie gut sein.
wie merke ich denn ob meine zündung nicht stimmt ausser abblitzen??

[?[] [?[] [?[] [?[]

na dann werde ich das nochmal die tage versuchen. die seite von den nukes ist ja der oberhammer.

würde gerne mal ein treffen von denen besuchen, weiß nur nicht ob man da als fuffi so gerne gesehen wird???

weißt du da vielleicht was drüber px200hh???

Aso, naja hätte ja sein können. da werde die jungs mal kontaktieren, und mir auch mal ein bild von so einem club-leben machen.

besten dank für deinen hilfreichen posts!!!

also den einlass kann man vergrößern auch ohne den drehschieber zu entfernen.

zur zündung: ich kanns echt nicht oft genug sagen. die blitzpistole kostet beim atu 20 euro. die hält dann ewig und eure zylinder werdens euch danken

Original von Pilsbrand: würde gerne mal ein treffen von denen besuchen, weiß nur nicht ob man da als fuffi so gerne gesehen wird??? weißt du da vielleicht was drüber px200hh???

Ich bin nicht so der Typ, der gerne auf Treffen fährt. Liegt daran, dass sich da oft Leute so derbe besaufen, bis sie kotzen. Und dass die ausfallend werden und „halbstark“, was sie sich alleine nicht trauen würden. Will das nicht generalisieren, aber wenn ich mir so Bildern und Erzählungen angucke, dann hab ich den Eindruck, dass da nur Spacken rumlaufen. Mir gehts eher um das Tunen und die Bastelei. Daher unterhalte ich mich lieber 3 Stunden bei nem Bierchen (ohne Kotzen) über die Optimierung von Membran-Einlässen, als dass ich auf nem Treffen meine Zeit mit „Sauf-Typen“ vergeude.

Bin mir aber sicher, dass du mit deiner Fuffi bei den Nukes sehr gerne gesehen bist. Das ist eben der Vorteil an dieser Rollerszene - da sind alle jedem gegenüber aufgeschlossen.

habe mein motor auf
frage bringt es was wenn ich mein einlaß größer mache
ohne den drehschieber zu entfernen
den drehschieber laß ich in ruhe hat man mir geraten
aber was ist mit dem einlaß?

Ist voll easy so ne Blitzpistole: Du schließt die an „+“ und „-“ einer Autobatterie oder eines Generators an. Dann klippst du das „Zündabnehmer-Kabel“ um dein Zünkabel. Jetzt Karre ankicken. Wenn du nun die Pistole „drückst“, kannst du genau sehen, ob die Markierungen deiner Zündeinstellung fluchten. Zum Thema Markierungen/Zündzeitpunkt einstellen siehe www.nukes.de

Und leistungsmäßig bringt das auf jeden Fall was!

hi.

also cih würd auch sagen dass der 75er dr zwar nicht gerade der stärkste zylinder ist, aber dafür sehr haltbar.

aber wie schon vorher gesagt worden ist, kommt es auf das ganze setup an. falsch bedüst schrottet man jeden zylinder, egal wie haltbar der angeblich sein soll.

Den Einlass vorne (nicht innen im Gehäuse!) soweit auffräsen, dass der Ansaugstutzen perfekt drauf passt - da darf keine strömungsungünstige Kante im Weg sein. Dazu am besten eine Papierdichtung nehmen, auf den Ansauger legen, mit Skalpell ausschneiden. Die DIchtung dann auf den Einlass, mit Stift das Maß übertragen. Dann fräsen. Nach innen hin schmaler werden/bleiben.

Original von Horus: Hi Pilsbrand, Den 75er DR hatte ich auch. Geht ruckzuck kaputt und bringt "nichts".

Uiuiui, wieder mal gefährliches Halbwissen! Einer der haltbarsten Zylinder ist der 75er DR! Der ist wesentlich unanfälliger als ein 75er oder 85er Polini. Der 75er DR gilt sogar als „unzerstörbar“, wenn man den nicht absichtlich falsch bedüst oder die Zündung auf 23° macht. Natürlich müssen die Kanäle angefast werden, das gilt aber für jeden Zylinder.
Und auch, dass er nix bringt, ist Quatsch. Meine Freundin fährt den (seit zwei Jahren ohne Probs) mit 65 km/h durch die City. Flotter Anzug und schönes Drehzahlband - im Vergleich zum Original-Zylinder.

@ Horus: Ist echt nicht bös gemeint, aber deine Aussage(n) basiert wohl auf „Hören-Sagen“ und nicht auf eigener Erfahrung. Sowas bringt hier keinen nach vorn, ist doch keine Märchenstunde hier, oder willst du die Leute mit Halbwissen verunsichern bzw verarschen?