Frage zum Vergaserabstimmen

Hallo,

ich fahre einen peugeot mit 100ccm und hatte vor kurzem einen Kolbenfresser.Hab jetzt einen neuen Zylinder und Kolben.Da es für den original verbauten 17,5er Gurtner Vergaser sehr schwer ist an Düsen oder Dichtungen zu kommen,hab ich mir einen 17,5er DellOrto PHVA Vergaser mit passendem E-Chok eingebaut.
So jetzt zu meinem Problem,der Motor springt ohne Probleme an und läuft auch ganz normal im Leerlauf.Beim anfahren stottert er total bis so ca. 50km/h.Ab da fährt er dann wieder normal.Das würde ja eigentlich heißen die Nadel tiefer hängen(Clip eine Nut weiter nach oben) oder wenn das nichts hilft kleinere Nebendüse einbauen.Müsste ja soweit stimmen was ich schreib.
Was mich jetzt ein bischen iritiert ist,bei kaltem Motor ist das stottern noch erträglich.Aber wenn der Motor warm ist wird das stottern beim Anfahren schlimmer.Das müsste sich doch genau umgekehrt verhalten,weil bei kaltem Motor ja noch der Chok das Gemisch zusätlich anfettet.
Oder ich lieg total falsch.

Grüße Andi

Ablagerungen an der Zünkerze deuten doch auf ein zu fettes Gemisch,oder.Die Farbe kann ich schlecht definieren,braun ist da auf jeden Fall nichts aber halt Viel Ablagerungen.Könnte vielleicht jemand mal ein Bild von ner schön Rehbraunen Kerze von nem Zweitakter hier rinstellen?

Ich hab da was gefunden http://www.tunsty.net/image/andere/zuendkerzenbild.gif.
Sind die Bilder 1 und 2 so wirklich ok?

Kommt darauf an ... Wenn du mal den gashan zumachst und kurz wartest und er sich dann schwer tut mit gasgeben das er dann sozusagen freigerotzt werden muß dann ist dein gasschieber zu fett!

Da ist dann die billigste alternative die feile anzusetzen... und aufzufeilen.

genaueres findest du unter dieser Seite:

(...Danke an die macher sie hat mir auch schon oft geholfen...)

http://www.outlaws-sc.de/

gruß

Holger

 

ah,super.Ich hab jetzt mal die Nadel eine Nut höher gesetzt und jetzt ist es schon deutlich besser.

Grüße Andi