Federbein

Ich wollte mir von nem Runner das hintere Federbein in die Vespa einbauen. Ich glaube nämlich das das Federbein länger ist als das von der original Vespa.
Hat einer von euch schon mal sowas umgebaut?
Und sieht das auch ganz geil aus wenn der Arsch ein bisschen mehr gehoben ist?

Ich glaube das größere Problem (in Kurven geht der Roller ja auch nicht aus nur weil der Gaser schief hängt - ich kann lange im Kreis fahren;D / oder beim Hinterradfahren mit schummeln und mit Füßen abstützen - da konnte ich als Jungspunt sogar bis in den 4ten Gang hochschalten ohne das der Roller ausging!)wird sein das bei höherem Heck der Auspuff, gerade bei der PK mit ihrem großem Dämpfer, am Unterboden anschlägt und/oder der Ansaugstutzen am Rahmenloch anschlägt und sich lößt und Nebenluft zieht!

Zu schiefen Vergasern hab ich bei 50ern schon so schepp festgeschraubte Exemplare gesehen!
Grüße, Thörty

Das is schwachsinn
mer sach ich nicht dazu [:shock1:]

Ich guck mir mal das heute an ,
die Feder ist ja nur ein kleines stück länger.
Muss man halt mal ausprobieren

Original von Vespapower: Das is schwachsinn mer sach ich nicht dazu [:shock1:]

Sehr qualifizierter Comment…muss man schon sagen…
Ich stimm dem Obba da mal zu. Wenn er wirklich zu schräg steht, dann bekommt er klar Probs mit der Schwimmerkammer. Das Problem haste ja ab und an bei den Largeframes, bei den großen Gasern. Wenn die nicht in einem richtigen Winkel sitzen passt das nicht. Da läuft der Sprit nicht gescheit…

Theoretisch stimmt das schon, aber der Schwimmer schwimmt ja auf wenn die Kammer voll ist- steht der Roller schräg macht er halt eher zu. Praktische Konsequenzen hast du daher nicht zu befürchten. Habe selbst ne Höhergelegte Primavera, läuft ohne Probleme. Ich selbst würde die Höherlegung jedoch mittlerweile als Jugendsünde bezeichnen, also überleg dir das nochmal- bau lieber vorn einen vernünftigen Dämpfer mit härterer Feder ein (Tipp:Taffspeed).Gruß Bene