Falschluft? zu wenig Benzin?

So leute ich hab ein ernstes problem... 

ich hatte ja das problem, dass der motor, wenn ich den gas zug in höheren drehzahlen los lies, von alleine immer höher drehte...

daraufhin hab ich hier im forum gefragt woran das liegen könnte und dann wurde mir gesagt, dass  das an falschluft liegen könnte... dann hab ich die dichtung am zylinderfuß gewechselt und die dichtung vom ansaugstutzen zum motor gewechselt und den filsring am vergaser( kommt der aus diesen kleinen stutzten vom vergaser? weil da hab ich den drauf gemacht...) gewechselt... danach lief der einwandfrei und drehte nciht hoch und ich konnte endlcih das standgas einstellen doch so nach ner 1 bis 2 drehte der auf einmal wieder von alleine hoch zwar nicht ganz so schlimm wie vorher doch das problem ist nun wieder da....

es kann aber nciht am wellendichtring der kulu seite sein weil das getriebe öl nicht nach benzin roch...

meine vermutung wäre jetzt dieser gaszug im vergaser dass der zu viel spiel hat oder dass das der wellendichtring auf der anderen seite sein könnte

nur ist halt komisch dass das ja mal funktioniert hat....  

gruß freue mich auf schnelle antworten... [:)]

ahso......du meinst den schieber vom gaser,der muß ja spiel haben

vielleicht mal den gaser reinigen

wenn dreck vor die düse kommt kann sich ab und zu der durchlass verengen, was dann ein leichtes hochdrehen zu folge haben könnte

wenn unregelmäßiges hochdrehen hast ,könnte es auch am lüfterrad liegen ,

wenn es nicht richtig fest sitzt verschiebt sich der zündzeitpunkt hin und her

 

wenn es an der fußdichtung liegt ,dann ist es ja kein problem sprengringe draufzumachen

nein ich hab den nicht eingefettet...

soll ich dann das ding mit bremsenreiniger einsprühen und gucken ob da sprit raus kommt?

Nein, der filzring gehört eingefettet wenn du ihn verbaust.

Mit dem bremsenreiniger sollst du wenn der motor läuft auf z.b. anschluss vom ASS oder zylinderfuß sprühen. Wenn der motor sich dabei berühigt oder ausgeht, dann hast du an dieser stelle ein dichtungsproblem.

 

ich hab diese spalt gefunden...

wie behebe ich die undichtigkeit wenn da eine ist?

ok werde ich mal ausprobieren.,..

aber ich werde auch mal die kolbenringe wechseln... ich woltte das sowie so schonmal doch irgendwie passte der kolbenring nich in die nut rein... kann das sein? weil eig sollter der passen hab den für ne pk 50 xl genommen...

wenns der wellendichtring zündseite ist ,dann kann man es meistens sehen wenn dort sprit leckt

der filzring sitzt im gaserstutzen ,das ist richtig.

zylinderfuß und stutzendichtung wurde getauscht,wie siehts mit den zylinderkopf aus

oder zündkerzengewinde ? allerdings würde er wohl dann eher ausgehen, als hochdrehen.

welcher gaszug im vergaser? meinste den choke ?welchen vergaser fährst du denn?

original ansaugstutzen?

 

es können auch undichtigkeiten am motorgehäuse sein,meistens dann neben den ansaugstutzen in der lücke weil da das kurbelgehäuse ist und wenns da undicht ist ,zieht er luft ins kurbelgehäuse

kann das auch an den kolbenringen liegen? 

sorry meinte in der klammer AUF  diesen kleinen stutzen vom vergaser...

danke erstmal für die schnelle antwort!!

also kann es der wellendichtring auf der zündseite nicht sein denn da kommt kein sprit raus...

der zylinderkopf hat ja gar keine dichtung und den hab ich auch gar nich auf gemacht... zündkerzengewinde hab ich nich tgeguckt...

mit gaszug meine ich diese platte im vergaser drinnen die hoch geht wenn man am gas zu zieht...diese platte kann man so nciht sehen dazu muss man den vergaser auseinander bauen... wenn der spielt hat dachte ich jetzt mal... aber das kann wieder nciht sein da er ja mal gelaufen hat...

vergaser und ansaugstutzen sind beide noch original...

welche lücke meinst du am ,motorgehäuse?

meine vermutung wäre jetzt dass sicg der komplette zylinder wieder gelöst hat weil ich hab keine sprengringe oder so etwas zwischen dem bolzen und der mutter... deswegen dengke ich dass sich der zylinder gelöst hat und dann luft in kurbelgehäuse kommt....

also den vergaser hab ich vor ner woche schonmal gereinigt...

also meinste ich sollte mal am lüfterrad gucken...?

und ich mach mal sprengringe drauf...

aber welchen spalt meintest du in deiner nachricht hiervor zwischen motorghäuse und ansaugstutzen...?

Hi

nein an den kolbenringen kann es nicht liegen.

Hast du den Filzring auch eingefettet beim einbau?

Ist der Gaschieber leichtgängig und schließt er auch wieder?

Ich würd erstmal den motor starten und auf den ansaugstutzen und zylinderfuß dem bremsenreinigertest unterziehen.